Backen
Weihnachten
Kekse

Rezept speichern  Speichern

Lothars beste Nürnberger Elisenlebkuchen

weihnachtliches Nachbarschaftsrezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.87
bei 1.147 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 22.03.2008


Zutaten

für
6 Ei(er)
180 g Zucker, braun
2 EL Honig
2 TL Zimt
1 TL Lebkuchengewürz
1 Prise(n) Salz
250 g Mandel(n), gemahlen
250 g Haselnüsse, gemahlen
200 g Orangeat, im Mixer noch etwas zerkleinert
200 g Zitronat, im Mixer noch etwas zerkleinert
n. B. Oblaten, 70 oder 90 mm
200 g Kuvertüre


Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Eier, Zucker und Honig schön schaumig schlagen. Die restlichen Teigzutaten untermischen. Den Teig flach auf die Oblaten streichen (ergibt ca. 30 St./90 mm oder ca. 40 St./70 mm).

Auf das mit Backpapier ausgelegte Blech legen. Backen mit Ober- und Unterhitze bei 150°, ca. 20 Minuten.

Nach dem Erkalten evtl. mit Kuvertüre überziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Natascha_90

Diese Lebkuchen waren in der Weihnachtszeit ein absolutes Highlight! 🤩

19.04.2020 18:15
Antworten
Jane-Winter

Habe diese Lebkuchen zum ersten Mal gebacken. War erst skeptisch, aber der Geschmack ist der Hammer! Das Zitronat habe ich in einem Zwiebelschneider von Tupperware auf super kleine Stücke bekommen. Immer etwa die Hälfte vom Zitronat hineingegeben, dauert zwar auch etwas, dafür klebt nichts an den Händen. 🤭 Meine Mutter schwört, in ihren 80 Jahren hätte sie noch nie so leckeren Lebkuchen gegessen. Wir werden Wiederholungs-Täter! 👍❤

26.03.2020 08:40
Antworten
nursey63

Für mich gehört die gröbere Textur von Zitronat und Orangeat zum Elisenlebkuchen-Geschmackserlebnis dazu..... Mit dem Wiegemesser zu arbeiten ist da tatsächlich ein guter Tip ;-)

07.02.2020 08:26
Antworten
Küchen_Naschkatze

Da auch schon darüber diskutiert wurde, wie man es ohne Mixer macht. Hier meine Erfahrung mit Pürierstab: Der Stab ist verklebt, heißgelaufen, hat geraucht und gestunken. Die Lebkuchen waren trotzdem lecker ;)

31.01.2020 10:33
Antworten
Jani14

Ein tolles Rezept! Da ich den Geschmack von Zitronat nicht so gern mag, habe ich dieses durch Marzipan ersetzt. Schmeckt auch toll! 20 Minuten Backzeit reichten bei mir (auch mit Zitronat) nicht, habe sie 30 Minuten lang gebacken.

27.01.2020 09:47
Antworten
Ursula54

Hallo Karuni, die Lebkuchen sind köstlich!!!!! Ein wirklich tolles und total einfaches Rezept. Bei mir haben die 20 Min. nur nicht gereicht, ich hatte die Lebkuchen gute 30 Min. bei 150° Ober- Unterhitze im Backofen. Karuni, danke für das Rezept, viele Grüße Ursula

18.11.2009 23:25
Antworten
Karuni

Hallo Ursula54, schön, dass dir die Lebkuchen geschmeckt haben und vielen Dank für die Bewertung. Nachdem ich die Lebkuchen letzte Woche im Backofen meines Partners gebacken habe, mußte ich auch feststellen, dass 20 min. nicht ausreichen. In meinem Backofen war das immer genug. LG Karuni

19.11.2009 11:23
Antworten
Barthelmann

Ich würde sagen, der perfekte Elisenlebkuchen. Habe mich ziemlich genau an das Rezept gehalten und es funktioniert genau so, wie beschrieben.

19.12.2008 20:45
Antworten
Sternchen1972

Also...ich muß schon sagen..Ich habe noch nie so gute Lebkuchen gegessen. So einfach und soooo lecker :-)

28.11.2008 07:36
Antworten
Jagoda32

Ich schließe mich an...ich bin geplättet von so saftigen und nussigen Lebkuchen 😋 kurzgesagt ich bin sprachlos 😀 so simpel und unfassbar lecker

11.12.2018 19:40
Antworten