Video-Player wird geladen ...
Von: Rike Dittloff, Länge: 9:44 Minuten, Aufrufe: 2.754

Das Rezept zum Video:

Petit Fours, zu Deutsch kleines Backwerk, sorgen mit ihrem hübschen Dekor garantiert für strahlende Augen. Rike und Anna zeigen euch im Video, wie ihr das französische Gebäck zubereitet. Sie füllen ihre Biskuittörtchen mit süßem Johannisbeergelee und bedecken sie mit köstlichem Marzipan.

Für das feine Backwerk stellen Rike und Anna aus Eiern, Zucker, Mehl, etwas Zitronenschale und einer Prise Salz einen hellen Biskuitteig her, den sie gleichmäßig auf zwei Backbleche verteilen. Anders als bei herkömmlichem Biskuitteig braucht ihr die Eier hier nicht zu trennen, da der Boden nicht hoch aufgehen muss. Wichtig ist jedoch, dass ihr Eier, Zucker und die Prise Salz lange aufschlagt, ehe ihr das Mehl unterhebt. Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze werden die Teigportionen nun nacheinander für 10-12 Minuten goldgelb gebacken. Das Backpapier löst ihr nach dem Backen einfach, indem ihr es an den Enden fasst, die Teigplatten umdreht und das Papier vorsichtig von oben nach unten abzieht. Im Video seht ihr genau, wie das am besten klappt.

Rike und Anna schneiden ihre Böden jeweils einmal durch, sodass sie vier gleich große Hälften erhalten. Diese bestreichen sie gleichmäßig mit Johannisbeergelee, ehe sie die Böden zu einem großen Teigblock schichten. Abgedeckt wird das Ganze mit einer Mischung aus Marzipan-Rohmasse und Puderzucker. Der Zucker sorgt hierbei dafür, dass das Marzipan beim Kneten und Ausrollen geschmeidig bleibt. Mit Frischhaltefolie abgedeckt und einem schweren Schneidebrett beschwert, wandert das Gebäck für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank.

Damit ihre Petit Fours rundherum hübsch aussehen, trennen Anna und Rike die Ränder ab und schneiden den Block anschließend in gleich große Würfel. Diese tunken sie in einen Guss aus Puderzucker und Zitronensaft. Um eure Petit Four vielfältig zu gestalten, könnt ihr auch noch etwas Lebensmittelfarbe hinzufügen oder mit Streudekor arbeiten. Diesen könnt ihr einfach auf den noch feuchten Guss streuen. Wollt ihr eure kleinen Törtchen hingegen mit Schokolade oder Lebensmittelfarbe beschriften, dann wartet ab, bis der Guss komplett getrocknet ist.

Viel Spaß beim Ausprobieren, Dekorieren und Naschen!

Rezept: Petit Fours>>

Ich stöbere regelmäßig nach neuen kulinarischen Schätzen und lasse mich von tollen Bildern inspirieren. Gekocht wird dann gerne mit meinen Lieben – dann schmeckt's doppelt gut!

Der Kochspaß beginnt bei mit schon bei der Rezeptsuche. Ich stöbere regelmäßig nach neuen kulinarischen Schätzen und lasse mich von tollen Bildern inspirieren. Gekocht wird dann gerne mit meinen Lieben – dann schmeckt's doppelt gut!

Ähnliche Videos

Butterkuchen – schnell, einfach und lecker

Köstlicher Blechkuchen mit Mandelkruste

Erdbeertorte

Mit diesen Tipps gelingt die Königin der Sommertorten garantiert

Marmorkuchen wie er am besten schmeckt

Beliebter und herrlich saftiger Geburtstagskuchen

Saftiger Zebrakuchen

Mit ein paar kleinen Tricks gelingt euch ein Marmorkuchen mit tierischem Muster

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.