Russischer Zupfkuchen
Von: Meinerezepte, Länge: 5:04 Minuten, Aufrufe: 7.384

Das Rezept zum Video:

Ein leckerer Kuchen für den Nachmittagskaffee, der durch Vanillepudding und Quark besonders cremig schmeckt. Aynur von "Meinerezepte" zeigt euch, wie der Kuchen ohne Probleme gelingt.

Für den Russischen Zupfkuchen zunächst Butter und Zucker mit einem Rührgerät schaumig schlagen. Dann ein Ei dazugeben und unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und über den Teig geben, den ihr nun per Hand verknetet. Trennt zwei Drtittel vom Teig ab und kleidet eine eingefette Springform damit aus.

Für die Füllung schlagt ihr erneut Butter und Zucker schaumig und verrührt sie mit den Eiern. Hinzu kommen Vanillezucker, Puddingpulver und Magerquark. Die Füllung kräftig zu einer einheitlichen Masse durchrühren und über den Teig geben. Das übrige Drittel des Teigs zupft ihr jetzt in kleine Stücke und verteilt sie auf dem Teig. Spätestens jetzt ist auch klar, warum sich das Gebäck Zupfkuchen nennt. Bei 180°C backt ihr den Kuchen für circa 60 Minuten. Nach etwas Zeit zum Auskühlen könnt ihr ihn servieren. Guten Appetit!

Meinerezepte auf YouTube:

Kochbegeistert trotz Miniküche und weiterhin verwundert, warum Soße nie so gut schmeckt wie früher bei Oma.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.