Vegetarische, leuchtend-rosa Pasta

Pasta aus Roter Bete mit Walnüssen

Video-Player wird geladen ...
Von: The Krauts, Länge: 7:00 Minuten, Aufrufe: 5.340

Pasta aus Roter Bete mit Walnüssen garniert

Rosa Pasta: ein leckeres, frisches Frühlingsessen. Garniert mit karamellisierten Walnüssen, ist diese Pasta ein Geschmackserlebnis. Probiert es aus und lasst euch von dieser besonderen Pasta verzaubern.

Zubereitung

Für die rosa Pasta zunächst die Rote Bete schälen. Tipp: Am Besten beim Schälen Handschuhe anziehen. Sonst sind die Hände für einige Tage rosarot gefärbt. Die Rote Bete schälen und würfeln und beiseitelegen. Zwiebel und Knoblauch grob hacken und zusammen mit Petersilienstängel in einem Topf mit Öl anschwitzen. Wenn die Zwiebeln glasig geworden sind, die Rote Bete dazugeben. Nach dem Anrösten, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Marmelade und Fruchtessig verfeinern. Mit ungefähr 200ml Gemüsebrühe ablöschen und zugedeckt die Rote Bete gar ziehen lassen.

In der Zwischenzeit in einen Topf mit 50ml heißem Wasser, 50g Zucker geben und solange rühren, bis ein leicht bräunlicher Sirup entstanden ist. Die Walnüsse zu dem Sirup fügen und unter ständigem Rühren karamellisieren. Tipp: Braune Stellen vom Karamellisieren im Topf lassen sich mit heißem Wasser einfach entfernen.

Die Rote Bete mit einem Pürierstab fein Mixen. Tipp: Vorsicht beim Mixen! Am Besten ein Tuch oder einen Deckel zum Schutz an den Rote Bete Topf halten. Die Rote Bete über die fertig gekochten Spaghetti geben und unterheben. Die Spaghetti nehmen die Farbe von der Roten Bete an und fertig ist die rosa Pasta. Beim Servieren mit den karamellisierten Walnüssen garnieren.

Lasst es euch schmecken.

Rezept: Pasta aus Roter Bete mit Walnüssen >>

The Krauts auf YouTube:

Autor:
Du hast Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel? Dann nutze bitte unsere Kommentarfunktion. Bei allgemeinen Fragen zum Magazin-Bereich: Sprich uns gerne im Magazin-Forum an.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.