Der 9-Minuten-Käsekuchen
Von: Esslust, Länge: 3:35 Minuten, Aufrufe: 70.632

Das Rezept zum Video:

In weniger als zehn Minuten ist dieser Käsekuchen, der ohne Boden gebacken wird, für den Backofen vorbereitet. Die neun Minuten beziehen sich also auf die Zubereitungszeit - gebacken werden muss der Cheesecake natürlich trotzdem noch. Aber durch seine einfache Zubereitung ist dieser Käsekuchen super geeignet, wenn es mal schnell gehen muss. Und in der Kombination mit Schlagsahne und selbst gemachter roter Grütze ist er nicht nur ein Hingucker sondern auch ein fantastischer Gaumenschmaus.

In eine Schüssel Quark, Eier, Zucker, Puddingpulver sowie Saft und Schalenabrieb einer halben Zitrone geben. Mit dem Schneebesen des Rührgeräts alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Anschließend eine Springform, Durchmesser 24-26 cm, einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. dann den Teig einfüllen und etwas glatt streichen. Den Kuchen nun bei 175 Grad, Umluft 150 Grad, für zirke eine Stunde backen. Dabei eventuell in den letzten zehn Minuten den Käsekuchen mit Alufolie abdecken, damit euer Cheesecake nicht braun wird. Nach dem Backen den Kuchen mit einem Messer vom Rand der Form lösen. Den Kuchen aber noch in der Form belassen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Wer möchte kann in der Zwischenzeit Sahne mit einem Schneebesen steif schlagen. Dabei Vanillezucker und Sahnesteif einrieseln lassen, bis die Sahne schön steif ist. Die steif geschlagene Sahne locker auf dem abgekühlten Cheesecake verteilen und von der Roten Grütze darauf geben.

Viel Spaß beim Backen und dann recht guten Appetit!

Experten-Tipp: Die Angaeben im Rezept sind für eine Springform mit einem Durchmesser von 24-26 cm ausgelegt.

Rezept: Der 9-Minuten-Käsekuchen >>

Esslust auf YouTube: