Morayma 

1.202 Beiträge (ø0,39/Tag)
8.448 Profilabrufe

Morayma

Geschlecht:  
Alter:
 
Koch-know-how: Sehr ambitioniert
Schmeckt mir gut:  Gemüsegerichte, frische Kräuter, Lamm, Kaninchen, Fisch
Schmeckt mir nicht:  Fast Food, Fertiggerichte, Gerichte mit Geschmackskakophonie,
Hobbys:  lesen, reisen, Sprachen, romanische Bauwerke, Rezepte sammeln, kochen
Beruf:  Journalistin und Kochbuchautorin
Homepage:  http://kochbuchfuermaxundmoritz.blogspot.com/
 
Mitglied seit: 21.05.2006
Aktivität:  Platz 1480 mit 2.358 Punkten

Über mich:

Schon mit 12 Jahren fing ich an, Rezepte zu sammeln und guckte bei Oma und Mutter in die Kochtöpfe. Später kamen dann die Rezepte dazu, die ich bei Köchen "erbettelte". Am liebsten koche ich mediterran, französisch, spanisch, italienisch. Vor allem die spanische Küche ist weitaus besser als ihr Ruf. Jede Menge spanische Rezepte findet ihr auf meiner Homepage www.spanien-kulinarisch.de . Seit 29 Jahren lebe ich in Spanien, schreibe über Land und Leute in deutschsprachigen und spanischen Zeitungen und über die spanische Küche.

Im März 2006 erschien beim Gräfe & Unzer Verlag mein Kochbuch "Andalusien, Küche und Kultur" mit vielen Rezepten aus Andalusien. Dafür bekam ich vom Schweizer Verein Historia Gastronomica Helvetica die Goldmedaille für das beste deutschsprachige Kochbuch des Jahres 2006 und 2007 von der Gastronomischen Akademie Deutschlands auf der Frankfurter Buchmesse eine Silbermedaille für ein herausragendes Kochbuch. Ihr könnt euch denken, dass ich darauf sehr stolz bin.

Am liebsten mag ich "einfache" Rezepte, wo der Eigengeschmack der verwendeten Zutaten richtig zur Geltung kommt. Genaugenommen bin ich da Puristin, denn ich ertränke weder Fisch, noch Gambas noch Fleisch oder Salat in "möglichst viel Knofi" oder Gewürzen oder Beizen. Gewürze und Kräuter sollen nur zu ahnen sein, den Geschmack eines Gerichtes unterstreichen, nicht aber übertönen. Ich kann damit leben, daß es verschiedene Geschmacksfraktionen gibt. Doch die geschmacklich produktnahe Zubereitung liegt mir näher als das Übertünchen mit Gewürzen, Beizen und Marinaden. Bei manchen Zubereitungen verkommt das eigentliche Lebensmittel zu einem Vehikel von irgendwelchen Aromen, zu deren Genuß der Verzehr des Lebensmittels eigentlich nicht nötig wäre. Fisch und Meeresfrüchte ziehe ich Fleisch vor, ausgenommen das noch wirklich ausgezeichnete Lammfleisch in Spanien.

Im April 2014 erschien beim Hädecke Verlag in Weil der Stadt ein weiteres Kochbuch von mir mit dem Titel "Tapas vegetarisch".

» Alle 2 Rezepte anzeigen « Morayma hat 2 Rezepte veröffentlicht

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de