Marzipanbällchen mit Himbeergelee - Füllung

Weihnachtsplätzchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Mehl
150 g Marzipan - Rohmasse
Ei(er)
50 g Puderzucker
100 g Butter
  Aroma (Zitrone), einige Tropfen
1 Glas Konfitüre (Himbeergelee), oder anderes Gelee
  Puderzucker zum Bestäuben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die ersten 5 Zutaten zu einen glatten Teig kneten und mindestens 1 Stunde kühl stellen.

Danach haselnussgroße Kugeln aus dem Teig formen und mit einem angefeuchteten Kochlöffelstiel kleine Mulden in die Kugeln stechen. Mit einem Teelöffel vorsichtig jeweils etwas Gelee in die Mulden geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C 15 Minuten backen. Danach mit Puderzucker bestäuben.

Kommentare anderer Nutzer


yvimausi

25.04.2008 08:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

die Schmecken nicht nur zu Weihnachten mein Kleiner Bruder kann die Augenkekse (so nennt er sie) immer essen.Viel spass beim ausprobieren.
Kommentar hilfreich?

conny0912

30.11.2009 07:47 Uhr

Hallo Yvimausi,

vielen Dank für das leckere Rezept. Der Marzipanteig passt super mit der Himbeermarmelade zusammen und es ist auf jeden Fall mal eine ganz andere Kekssorte.

Diese Kekssorte hat über die Adventszeit keine langen Uberlebenchancen... ;-) Ich glaube der Keks ist als erstes weg...

LG conny0912
Kommentar hilfreich?

yvimausi

30.11.2009 08:42 Uhr

Hallo Conny
Das freut mich sehr das euch die Kekse gefallen. Bei uns überleben sie auch nicht lange, und man kann sie auch mit anderen Marmeladen füllen.
Danke für dein Kommentar. Und ich wünsch euch eine schöne Adventszeit.
Kommentar hilfreich?

Taschimaus

08.12.2009 11:16 Uhr

Wahnsinnig tolles Rezept, ich bin total begeistert :-))))) danke für die tolle Idee...
Kommentar hilfreich?

yvimausi

08.12.2009 20:04 Uhr

Ich danke dir für dein Kommentar...und freue mich sehr das es euch schmeckt. Frohe Weihnachten
Kommentar hilfreich?

Gothicschaf

27.09.2010 23:22 Uhr

Habe sie vor ein paar Tagen ausprobiert, allerdings habe ich die Geleefüllung weggelassen, da wir hier alle keine großen Fans davon sind und es das ganze noch süßer macht.

An sich habe ich die Menge verdoppelt, aber statt 300g gleich 400g Marzipanrohmasse dazu gegeben und die gebackenen Kügelchen hinter mit Puderzucker bestreut.

Ergebnis: Super lecker!

Schnelles und einfaches Marzipangebäck was aufgrund der Größe toll zum Kaffee oder Tee serviert werden kann!
Immer wenn ich bei Besuch die Dose auf den Tisch stelle,
kann keiner mehr aufhören zu zugreifen! :-)

Liebe Grüße
Nelly
Kommentar hilfreich?

Chomley

10.11.2010 12:58 Uhr

Diese kekse sind einfach unschlagbar!! Wir haben sie letztes Jahr schon gemacht! Und heute nachmittag werd ich sie wieder machen!! Mein Sohn freut sich schon! Vielen Dank für das einfache und sehr schmackhafte Rezept!
LG Susanne
Kommentar hilfreich?

yvimausi

10.11.2010 14:33 Uhr

das freut mich sehr Susanne das sie euch so sehr gefallen. Mein Mann isst sie so gerne das ich sie erst kurz vor dem ersten Advent backen kann.
Danke für dein Kommentar und Frohe Weihnachten schonmal :D
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


rollgradina22

10.12.2015 17:20 Uhr

Ich finde sie mega lecker...
Kommentar hilfreich?

Alaneha

13.12.2015 11:00 Uhr

Wie ich mir schon gedacht habe fehlt da Backpulver und das Gelee mit in den Ofen zu geben ist eine Katastrophe. Gut das ich erstmal einen ausprobiert habe.
Der Keks wird nicht fest 200 Grad ist Zuviel und 15 min zu lang.
Der Teig an sich schmeckt ,aber ich bezweifle das das ein fester Keks wird...
Schade an sich
Kommentar hilfreich?

yvimausi

14.12.2015 00:19 Uhr

Das ist Schade, bei mir werden sie immer fest und auch mit dem Gelee hatte ich nie probleme. Ich lass sie immer etwas abkühlen bevor ich sie vom Blech nehme.
Kommentar hilfreich?

Alaneha

14.12.2015 07:13 Uhr

Fest sind sie dann auch geworden, aber bei ober und unterhitze lieber nur 170 und 10 min.
Uns die Marmelade dann erst nach dem abkühlen drauf.
Schmeckt übrigens auch super mir Aprikosen Marmelade
Kommentar hilfreich?

seemausi2001

14.12.2015 15:14 Uhr

Die Plätzchen sind perfekt :-D und schon fast alle aufgegessen
Kommentar hilfreich?

Bäuchlein

15.12.2015 12:01 Uhr

Hallo yvimausi,

sehr lecker und sehr einfach zu machen, vielen Dank für das schöne Rezept.

Grüße vom Bäuchlein
Kommentar hilfreich?

Kristina0302

22.12.2015 14:30 Uhr

Die Plätzchen sind echt lecker und sehr einfach zu machen :-) Ich hab auch 200 g Marzipan genommen und dafür 150 g Mehl.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de