Scharfe Asiatische Thai Suppe vegetarisch

eine Gewürzexplosion, das reinste Geschmacksfeuerwerk! Pikant und feurig
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Liter Wasser
500 ml Kokosmilch
2 TL Gemüsebrühe, instant
1 TL Currypaste, gelbe
2 TL Sojasauce
1 EL Sojasauce (Ketjap Manis)
1 TL Honig, evtl.
1 Tasse Reis (Rundkornreis)
1 TL Ketchup (Curry-Gewürzketchup)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Rezept klingt ein wenig abenteuerlich, aber ich kann euch nur empfehlen, es einmal auszuprobieren! Die Suppe ist in 15 Minuten fertig und entfacht am Gaumen ein Geschmacksfeuerwerk! Nichts für Weicheier, da die Suppe sehr scharf ist!

Wasser und Kokosmilch in einem Topf zum Köcheln bringen und mit 2 TL Gemüsebrühe würzen. Dann 1 TL von der gelben Currypaste hinzugeben und gut verrühren. 2 TL Sojasoße, 1 TL Ketjap Manis und ein wenig Honig unter Rühren einfügen, während die Suppe leicht köchelt.

Dann noch Curryketchup und Reis hinzufügen und das Ganze ca. 12 - 15 min. unter gelegentlichem Umrühren köcheln lassen.

Eine ideale Suppe für die Winterzeit! Befreit garantiert von Schnupfen.

Kommentare anderer Nutzer


Mormu

04.03.2010 21:34 Uhr

Sehr leckere Suppe, perfekt für alle geeignet, die wenig Zeit haben.. Ich füge jedoch keinen Reis dazu, dafür aber rote Paprika (sorgt zusätzlich für einen schönen süßlichen Geschmack).. Aber auch Hackfleisch schmeckt angebraten gut dazu - einfach ausprobieren ;)

DerExot

07.07.2010 15:01 Uhr

Sehr lecker auf jeden Fall, allerdings nicht mal ansatzweise scharf. Liegt wahrscheinlich an der verwendeten Currypaste.

MaiRaike

03.12.2012 11:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich musste das Rezept etwas abwandeln, da ich nicht alle Zutaten im Haus hatte.
Habe grüne Currypaste verwendet, nur die normale Sojasauce und statt Ketchup Tomatenmark genommen. Außerdem habe ich Zuckerschoten dazu getan (ein bisschen Gemüse muss sein...).

Die Idee mit der Paprika klingt aber auch großartig, werde ich das nächste mal ausprobieren.

Von mir ***** für dieses leckere Grundrezept, dass so viele Variationsmöglichkeiten offen lässt.

Chocoreale

04.02.2014 13:58 Uhr

Super Rezept!
Ich habe Agavendicksaft statt des Honis genommen, ansonsten habe ich es 1:1 nachgekocht und war wirklich positiv übberrascht. Schnell und einfach zubereitet!

courmet

14.04.2014 23:39 Uhr

Ich hatte es wieder einmal sehr eilig, da ist mir diese Suppe aufgefallen. Aber hallo, sehr exilent. Habe mich genau an diese Rezeptur gehalten. Nur ein eine kleine Änderung. Statt gelber Currypaste habe ich rote genommen und statt Salz einen Teelöffel Thai-Fischsoße daran getan. Sehr lecker.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de