Zutaten

Zwiebel(n), groß
Knoblauchzehe(n)
250 g Champignons, kleine braune
200 g Pfifferlinge, frische oder
1 Glas Pfifferlinge
Steak(s) (Nackensteaks) ohne Knochen vom Schwein
  Salz und Pfeffer aus der Mühle
 etwas Muskat, frisch gerieben
1 EL Butterschmalz
300 ml Fleischbrühe, gute
1 Becher Schmand
1 EL Petersilie, gehackte
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Nackensteaks bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten gut anbraten, damit sie Farbe nehmen. Auf einem vorgewärmten Teller im Ofen bei 120°C ca. eine halbe Stunde nachgaren lassen.

Inzwischen die Champignons und die Pfifferlinge mit einem Pinsel reinigen und blättrig schneiden. Sollte gerade keine Pilzsaison sein, dann tun es notfalls auch Pfifferlinge aus dem Glas. Die Champignons sollte man aber frisch verwenden. Die Zwiebel und den Knoblauch fein schneiden. Im verbliebenen Bratfett der Steaks erst die Zwiebel und den Knoblauch anbraten, dann die Pilze dazugeben und kurz mitbraten. Mit der Brühe ablöschen und den Schmand dazugeben. Die Nackensteaks aus dem Ofen nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen und zu den Rahmpilzen geben. Das Gericht mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und mit Petersilie bestreut servieren.

Dazu passen am besten Spätzle und ein grüner Salat.
Auch interessant: