Bärlauchstrudel

mit Kräuterrahm serviert
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 Handvoll Bärlauch, küchenfertig
200 g Gehacktes, (Faschiertes)
Kartoffel(n)
1 Pck. Blätterteig
100 g Käse, würziger
 etwas Salz und Pfeffer
 etwas Öl
1 Stück Eiweiß
  Gewürzmischung (Suppen-)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Faschiertes etwas anrösten. Bärlauch ca. 5 Minuten dünsten. Kartoffeln kochen, schälen und klein schneiden.
Faschiertes, Bärlauch und Kartoffeln vermengen, mit Gewürzen abschmecken.
Blätterteig ausrollen, Masse darauf verteilen, Käse darüber streuen, Teig einrollen, mit Eiklar bestreichen und bei 180° goldbraun backen!

Kommentare anderer Nutzer


Laura83

22.04.2008 17:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

heute Mittag gab es diesen echt perfekten Strudel. Dazu hab ich einen Dip gereicht aus: 1 Be Schmand, 5 klein geschnittenen Bärlauchblättern, 1/2 Kartoffel (gekocht) und Salz und Pfeffer.

Ich muss sagen, den gibt es wieder, allerdings hatte ich als *Strudelneuling* doch etwas Schwierigkeiten mit dem richtigen einrollen.

Volle Punktzahl.

Aso, meinem Schatz hat es auch super geschmeckt!

altbaerli

23.04.2008 07:51 Uhr

hello Laura

danke für die Bewertung
freut mich wenn es dir und deinen Schatz geschmeckt hat

lg. Gerhard

altbaerli

06.05.2008 22:53 Uhr

he Laura

danke für das Foto zu meinem Rezept

lg. Gerhard

Rocky73

13.04.2010 20:04 Uhr

Hallo!

Dieser Bärlauchstrudel ist schnell und einfach gemacht und schmeckt super!
Dazu gab es einen Kräuter-Sauerrahmdip und Salat.
Vielen Dank für das Rezept. Wird es wieder geben.

Liebe Grüße von

Rocky73

hipetuk

18.01.2013 10:29 Uhr

Moin Rocky,
wie hast Du das Gitter des Blätterteiges hinbekommen ?
Grüße
Peter

altbaerli

14.04.2010 10:46 Uhr

hello Rocky

danke für die 5*

freud mich zu hören das es euch geschmeckt hat

Lg. Gerhard

ManuGro

15.05.2010 15:41 Uhr

Hallo altbärli,

habe den Strudel gesten gemacht. Ich hatte noch übrige Kartoffeln vom Vortag und mit dem fertigen Blätterteig ging das dann ratz-fatz. Und für die, die keinen Bärlauch mögen, habe ich den Strudel zur Hälfte dann ohne gemacht.

Foto ist unterwegs. Danke fürs Rezept.

LG ManuGro

altbaerli

17.05.2010 09:22 Uhr

freud mich wenn es gut angekommen ist
lg, Gerhard

altbaerli

22.06.2010 20:51 Uhr

danke für das schöne Foto
sieht lecker aus

lg. Gerhard

kabsi

21.04.2011 20:53 Uhr

Hallo

Der Bärlauchstrudel ist ein Traum. Werd noch Bärlauch, nur geschnitten, einfrieren. Da ich noch junge Bärlauchblätter im Garten habe und so kann ich öfter diesen herrlichen Strudel machen.

Danke für das Rezept.

Lg. hermi

amyris

30.05.2011 15:02 Uhr

Auch ich hab diesen Strudel schon vor einiger Zeit nachgekocht und ich muß sagen er war ausgesprochen lecker.


Dazu gabs einen Kräuterdip und Salat.

Jederzeit zu empfehlen ,dieses einfache und doch so tolle Rezept

lg Anita

altbaerli

30.05.2011 21:37 Uhr

danke für die 5*****

freut mich wenns geschmeckt hat

lg. Gerhard

dreamer1988

04.06.2011 09:10 Uhr

Hallo,

Erstmal vielen Dank für dein Rezept, ich hab es schon einmal mit Bärlauch gemacht und es war sehr lecker :)
Jetzt bekomme ich allerdings nirgends noch Bärlauch her. Weißt du, ob er auch ohne bzw. mit z.B. Spinat schmeckt?

Liebe Grüße
Antje

altbaerli

04.06.2011 21:39 Uhr

schmeckt mit Spinat sicher auch gut
probiere es auch mit Mangold ist auch köstlich

lg. Gerhard

dreamer1988

05.06.2011 09:13 Uhr

ah, super. danke :)

altbaerli

05.06.2011 15:10 Uhr

gern geschehen, bitte :)

Mango-Struenkchen

15.07.2011 21:30 Uhr

Leckeres, einfach zuzubereitendes Mahl!

Leider habe ich vergessen den Käse im Strudel zu verarbeiten. Ich habe ihn dann 5 Minuten vor Ende der Garzeit drüber gestreut und schmelzen lassen. War auch lecker.
Dazu gab es Schmanddip einfach nur mit Pfeffer und Salz.

Danke
Christine

altbaerli

17.07.2011 21:05 Uhr

freut mich wenn es geschmeckt hat

lg. Gerhard

sonrisa77

09.04.2012 18:54 Uhr

Dieser Strudel war genial! Er ist leicht zu verarbeiten und macht optisch auch was her. Wir haben jedoch fuer 4 Personen 3oo g Hackfleisch und 4 Kartoffeln verwendet.

Als Beilage gabs den sehr leckeren Dip von Laura83 und Feldsalat.

altbaerli

10.04.2012 20:10 Uhr

freud mich wenns geschmeckt hat

lg. Gerhard

crisi34

15.04.2012 18:49 Uhr

Leider kann ich ja noch nicht bewerten, hab ihn noch nicht ausprobiert, aber diese Woche ganz bestimmt, nur noch eine kurze Frage:
Wielange ist denn die Garzeit im Ofen und nimmst du gemischtes Hackfleisch?

altbaerli

17.04.2012 18:10 Uhr

hello
ja gemischtes Hackfleisch
garzeit so ca. 20 Minuten bis der Teig schöne Farbe hat
die Fülle ist ja schon vorgegart
lg. Gerhard

crisi34

18.04.2012 07:51 Uhr

Hallo Gerhard
und dankeschön, werde ihn am Freitag machen und hab mir gedacht, da passt Saueramphersauce gut dazu.
Nun nur noch die Zutaten besorgen.*grins*
LG CHristine

Maria60

22.04.2012 11:24 Uhr

Was ist bitte "Faschiertes"

Chili78

22.04.2012 11:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

"Faschiertes" ist österreichisch für "Hackfleisch" :-) Steht aber im Rezept auch in Klammern.
Strudel ist genial zur Bärlauchzeit! Ich nehm reines Rinderhackfleisch, mögen wir lieber.

altbaerli

22.04.2012 12:36 Uhr

danke für deine Auskunft

lg. Gerhard

strugerm

24.04.2012 12:54 Uhr

Ein super Rezept,habe aber anstatt des normalen Faschierten, Faschiertes vom Wild genommen und das dann auch dementsprechend mit einem Wildgewürz verfeinert.
Meinen Jagdfreunden schmeckte es ausgezeichnet und ich erntete großes Lob. Dazu habe ich einen Remouladendip gereicht, passte ausgezeichnet!

LG
Manfred

heidegeist

24.04.2012 15:20 Uhr

Leider kann ich mich den z.T. sehr euphorischen Kommentaren nicht ganz anschließen. Der Strudel schmeckte ganz nett, war aber für vier Personen höchstens als Vorspeise ausreichend. Vielleicht ist er aromatischer, wenn man Bärlauch aus dem Wald verwendet. Dem aus dem Garten bzw. vom Markt fehlt doch etwas Ausdruckskraft.

Gruß
heidegeist

Chili78

24.04.2012 16:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Eventuell die Bärlauchmenge etwas erhöhen und/oder mit etwas Knoblauch(-Granulat) verstärken! Mit Salz und Pfeffer auch nicht sparen, braucht schon etwas Würze, aber mit unserem Bärlauch wurde es sehr aromatisch!
Dann noch etwas Käse oben drüber... lecker!

sushidiva

24.04.2012 17:49 Uhr

Super Rezept und mega einfach nachzukochen! Finde allerdings auch, dass es für 4 Personen etwas zu wenig ist als Hauptspeise.

Ich habe selbstgepflückten Bärlauch verwendet und außerdem gut gewürzt. Das Resultat war einfach nur lecker!

LG
sushidiva

altbaerli

28.04.2012 12:13 Uhr

selbst gepflückter ist natürlich am besten da ja ganz frisch

lg. Gerhard

bluesu

25.04.2012 10:28 Uhr

Hallo,

danke für das leckere Rezept, habe es gestern auspropiert und war suuper lecker. Obwohl bei uns die Portion auch nicht für 4 Personen reichen würde (hat für 2 als Hauptspeise gepasst) :-)

Trotzdem super Rezept leicht zu machen und lecker.

Danke

Gruß
bluesue

altbaerli

28.04.2012 12:12 Uhr

na ja vielleicht als Vorspeise

ansonst zwei Strudel backen

lg. Gerhard

krikri

26.04.2012 09:08 Uhr

Uns hat der Strudel sehr geschmeckt. Zusammen mit angemachtem Schmand, der das Tüpfelchen auf dem i ist und einem Salat war das eine leckere Mahlzeit, die von der Menge auch leicht gereicht hat. Wir sind zu zweit und ich hab den Strudel am nächsten Tag nochmal aufgewärmt - superlecker!

DIESEN Strudel wird es bei uns bestimmt öfters geben!

Lieber Gruß
Christine

altbaerli

28.04.2012 12:11 Uhr

danke für das nette Feedback

lg- Gerhard

kapusta1985

26.04.2012 12:56 Uhr

Habe gestern das Rezept ausprobiert!
Super lecker

hatte leider keinen Bärlauch, habe dafür einfach bisschen Zwiebeln, Poree und Bärlauch-Aufstrich von Buko genommen.
War auch sehr lecker... am WE probier ich mal das Originalrezept aus...

Echt gut... Danke

Lg kapusta

altbaerli

28.04.2012 12:10 Uhr

freud mich wenns schmeckt

lg. gerhard

brutzel63

30.04.2012 14:55 Uhr

Einfach lecker und sehr abwandlungsfähig.

Habe es zum zweiten Mal als Abendessen serviert und werde es wieder tun... :-D

LG Brutzel

finnlo

03.05.2012 14:11 Uhr

Hoi und grüezie aus der Schweiz.

Hatte jede Menge Bärlauch in meiner wöchentlichen Gemüsekiste vom Buurr und habe damit heute den Bärlauchstrudel nachgekocht.
Es war sehr fein und ruckzuck fertig.
Dazu gab es einen Dip, natürlich mit Bärlauch und ein bisschen Salat.
Also wir sind 2 Erw. und 2 Kinder und für uns hat es allemal gereicht.
Kräftig würzen sollte man das Hackfleisch meiner Meinung nach wirklich sonst wird es ein klein wenig fad. Aber das habe ich getan und somit 4**** von uns.
Übrigens habe ich reines Rinderhackfleisch genommen, da wir Schwein nicht mehr sooo gerne mögen.

Liebä Grüessli aus den Bergen von Andrea

altbaerli

04.05.2012 18:51 Uhr

na dann danke für die 4****

freud mich sehr das es euch aus den Bergen auch geschmeckt hat

lg. Gerhard

plindi1

18.05.2012 19:16 Uhr

Will morgen für Gäste mal dieses verlockende Rezept mit Spinat ausprobieren und hab nun eine Frage. Bei den Bildern ist ein Strudel mit so einem tollen Gitter abgebildet. kann mir jemand erklären, wie man das macht? Das fände ich toll, weil optisch sehr ansprechend.
LG Petra

hipetuk

11.02.2013 16:45 Uhr

Moin Petra,

vor der gleichen Frage stand ich auch und habe sie Rocky (Bild 3/12) gestellt - blieb leider unbeantwortet.

Ich habe jetzt Hilfe bei netten CKlern beim Rezept \"Blätterteigrolle mit Spinat und Schweinefilet\" gefunden.

Geh zu Amozon, gib Gitterroller ein und klicke auf
Birkmann 430624 Gitterschneider zu 9,79 und
schon \"wird Sie geholfen sein\" !

Grüße

Thojujoda

06.06.2012 14:58 Uhr

Im Frühling habe ich mir Bärlauchpaste aus CK auf Vorrat zugelegt. Damit kann ich den Strudel immer wieder zubereiten. Vielen Dank für das leckere einfache Rezept.
Gruß Jutta

altbaerli

07.06.2012 22:15 Uhr

ja tolle Idee

freud mich wenns schmeckt

lg. Gerhard

Pequenita

09.07.2012 20:28 Uhr

Der Strudel war echt lecker, dabei bin ich nicht unbedingt Bärlauch-Fan. Vielleicht hat es sich ja jetzt geändert. ;)
Vor allem war es auch mal was anderes - danke für das Rezept!

altbaerli

10.07.2012 20:30 Uhr

danke für die 3***
freud mich wenn es dir geschmeckt hat

lg. Gerhard

Loipenhex

19.04.2013 08:19 Uhr

Ich habe den Strudel gestern zu unserem "Mädelsabend " gemacht . Das Hackfleisch und die Kartoffeln habe ich am Vortag gemacht, damit spart man Zeit und die Zutaten sind kalt-dadurch "schmilzt" der Teig nicht und läßt sich besser rollen . Bestrichen habe ich den Strudel mit Milch anstatt dem Eiweiß . Für Ei-Allergiker ist das Rezept damit ohne Ei aber der Strudel bekommt trotzdem eine schöne Farbe

Dazu habe ich eine Art grüne Soße gemacht:
2 Bund Barlauch , eine gute Handvoll Kerbel, 1Bund Schnittlauch mit etwas Knoblauch einer Chilischote und In der Pfanne mit Butterschmalz anrösten ,Zitronenpfeffer und etwas Salz dazu und mit Cremefine-Knoblauch,Sauerrahm und ein bißchen Sekt aufgießen. Die Konsistenz kann dabei jeder selber bestimmen.
Und anstelle von Salat gab es selbergemachte Antipasti -Rezept auch von zwergenmuomi (hoffentlich darf man den Querverweis geben)

altbaerli

19.04.2013 19:51 Uhr

na da hast du dir ja viel Mühe gemacht

lg. Gerhard

Herve

20.04.2013 17:16 Uhr

Die Füllung ist saulecker und perfekt. Jedoch bin ich vom Rezept abgewichen, in dem ich statt Blätterteig den eigentlichen Strudelteig verwendet habe (zu finden hier: http://www.chefkoch.de/rezepte/307791111101531/Grundrezept-fuer-Strudelteig.html?comments=all#k1334293). Als Dip gab es bei mir einen selbst angemachten Bärlauch-Senf-Quark, als beiliegendes Gemüse Tomatenscheiben. Ist wirklich ein guter Snack, und man ist hinterher satt.

Herve

20.04.2013 17:29 Uhr

Ach ja, das Rezept für den Bärlauch-Senf-Quark habe ich noch vergessen. Also, mensch nehme 1 Packung 40 %igen Speisequark, einen Bund Bärlauch, 1 TL mittelscharfen Senf, etwas Milch, sowie Salz, Pfeffer und edelsüßes Paprikapulver.

Bärlauch waschen, kleinst schnippeln oder pürieren und in eine Schüssel geben. Senf, Gewürze, Quark und soviel Milch dazu geben, dass das Gemisch eine streichfähige Konsistenz erhält. In eine Frischhaltedose im Kühlschrank durchziehen lassen, am Besten über Nacht, sonst einige Stunden.

Schmeckt sehr gut als Brotaufstrich, aber auch zu Pellkartoffeln oder eben diesem Bärlauchstrudel.

altbaerli

20.04.2013 19:47 Uhr

toller Aufstrich werde ich mal testen,
lg Gerhard

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de