Gnocchi in Pestosahne

ganz lecker und ganz schnell, ohne Speck vegetarisch
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1/8 Liter Milch
150 g Sahne
2 EL Parmesan, frisch geriebener
2 EL Pesto, (aus dem Glas)
400 g Gnocchi
200 g Erbsen, tiefgefroren
50 g Frühstücksspeck, in dünnen Scheiben (Bacon)
  Salz
  Pfeffer
  Fett, für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 580 kcal

Backofen vorheizen (E-Herd 200°C/Umluft 175°C/ Gas Stufe 3). Milch, Sahne Parmesan und Pesto verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ungekochte Gnocchi, gefrorene Erbsen und Pestosahne in eine gefettete Auflaufform füllen. Speck in kleine Stücke reißen und darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 - 25 Minuten überbacken.+

Kommentare anderer Nutzer


pinguin140

06.03.2008 17:36 Uhr

Sehr, sehr lecker. Habs heute mittag gekocht, gib schnell und einfach. Ich hab ein Glas rotes Pesto
verwendet, weil ich das grüne Pesto nicht mag. Wirds öfters geben. Liebe Grüße an die tolle-Torte
vom pinguin140

Maleila

27.04.2011 11:58 Uhr

Hallo,

ich habe es in der Pfanne auf dem Herd gemacht und den Speck weggelassen. Es hat sehr gut geschmeckt und ist schnell gemacht.

Vielen Dank für das Rezept.

Viele Grüße,
Maleila

lexa1966

28.01.2013 21:35 Uhr

Dieses Rezept ist echt lecker! Ich finde, gerade der Frühstücksspeck gibt dem Gericht das gewisse Etwas, werde ich mit Sicherheit öfters machen.

Toll finde ich auch, daß das Gericht ruck-zuck fertig ist, bin begeistert! Es wundert mich, daß das Rezept noch nicht öfters bewertet wurde.....grübel.....

tini04

30.01.2013 09:23 Uhr

endlich mal ein Auflauf, wo man nicht erst alles vorkochen muß *freu*
ganz nach meinem Geschmack und lecker ist es auch
LG

hipetuk

30.01.2013 19:05 Uhr

Moin,
ich mag keinen Parmesan, stattdessen nehme ich alten Bergkäse,
statt des bacon bevorzuge ich lardo (italienischer als bacon - grins)
und zum Schluß streue ich klitzekleingeschnittene Schnittlauchröllchen
über die Portionen auf den Tellern.

Filztante

01.02.2013 14:52 Uhr

Hallo,

Ich habe dieses superleckere Gericht (rotes Pesto plus einen EL scharfen Ajvar) gestern auf den Tisch gebracht (wie immer Menge verfielfacht) und von allen Seiten nur Begeisterung geerntet!
Dieses Rezept kommt in den Lieblingsordner. Vielen Dank für dafür.

Liebe Grüße

Tina19755

03.02.2013 09:06 Uhr

Sorry, wir fanden es schrecklich.
Gar nicht unser Geshmack. Die gnocci waren teilweise nicht durch und die Erbsen auch nicht.

tolle-torte

06.02.2013 12:48 Uhr

Tut mir leid, dass es Euch nicht geschmeckt hat.

Das Problem, dass Gnocchi oder Erbsen noch nicht gar waren, hat es bei uns noch nie gegeben.

Das Rezept steht und fällt mit einem guten Pesto, finde ich. Ich habe es mittlerweile auch mit rotem Pesto versucht - an Stelle der Erbsen nehme ich dann rote Paprika... schmeckt anders und lecker.

Lieben Gruss

ubahnqueen

04.02.2013 13:15 Uhr

hallo,
hat mir sehr gut geschmeckt, werde es bestimmt nochmal kochen :-))

julboxx

04.02.2013 16:18 Uhr

Hab das Rezept gestern ausprobiert, und war vom Geschmack auch echt begeistert, klar es ist nicht viel dabei Pesto und sahne zu mischen, aber ich finde die idee das ganze mit Gnocchi und Erbsen zu kombinieren wirklich spitze.

Habs auch im Backofen gemacht, allerdings ist die Sauce sehr dünn gewesen, das ganze war mehr wie eine Suppe?

Meine Frage jetzt: Ist das so geplant oder gibt es irgendeinen trick dies zu vermeiden?

tolle-torte

06.02.2013 12:44 Uhr

Hallo!

Also die Sauce bleibt schon recht dünn.

Wenn man das nicht möchte, kann man sicher ein bisschen mit den Mengen experimentieren, bis man, das für sich beste Ergebnis, gefunden hat.

Vielleicht könnte man auch ein bisschen Stärke untermischen.

Einfach mal ausprobieren :-).

Lieben Gruss

Experimentierfrosch

05.02.2013 18:27 Uhr

Habe es heute ausprobiert...traumhaft lecker!! Vorallem überzeugt die kinderleichte Zubereitung! Sehr empfehlenswert!

Mementonostri

06.02.2013 12:32 Uhr

Ich habe das Gericht heute zum 2.Mal gemacht und meine Kinder haben es als ihr neues Lieblingsgericht erkoren.
Ich nehme allerdings auch lieber rote Pesto und mische noch Appenzellerkäse drunter.
Schnell gemacht, preiswert und super lecker!!!

tolle-torte

06.02.2013 12:46 Uhr

Vielen Dank für die nette Resonanz - ich freue mich sehr, dass das Rezept gut an kommt :-).

Lieben Gruss
Tolle-Torte

hermanng

13.02.2013 10:50 Uhr

Hallo, ich empfehle, die Gnocchi in Butter goldbraun anzuschwenken - das gibt den richtigen Geschmack. Was die dünne Sauce betrifft, kann man ein Ei und einen Eßlöffel Stärke in die Mischung einrühren.
Guten Appetit
hermanng

minexe

14.02.2013 18:49 Uhr

sehr lecker! hab ebenfalls unser Lieblingspesto aus dem Glas genommen mit Ricotta und Walnüssen und die vegetarische Variante genommen...soooo schnell und gut! yam!

Claire78

18.02.2013 13:54 Uhr

Was soll ich sagen - ich bin begeistert! Hab die Gnocchi allerdings durch Schupfnudeln ersetzt, da meine Kinder die lieber mögen. Superschnell und einfach zuzubereiten und geschmacklich super lecker. Kann ich mir auch gut im Sommer mit frischem Pesto und Gemüse vorstellen. Hab allerdings zu viel Salz und Pfeffer genommen, da ich den Geschmack des Parmesans unterschätz hatte.

Bijora

22.02.2013 10:07 Uhr

Hallo,
prima Rezept - einfach und schnell. Ich habe Pesto alla Calabrese Peperoni genommen - ist etwas schärfer. Die dünnere Soße hat mich nicht gestört. Da können die Gnocci herrlich reingestippt werden. Zu den Punkten: Es ist manchmal einfach angenehm, ein Essen ohne große Vorbereitung schnell zubereiten zu können. Man kann dieses Gericht ja auch mit selbst gefertigten Gnocci, Pesto und frischem Gemüse variieren.
LG

CocaColaMaus

22.02.2013 13:49 Uhr

Hallihallo,

einstimmig von meinen Männern und mir 5*

Musste allerdings ein paar kleine Änderungen vornehmen:
* Da ich keine Gnocchis aus der Frischetheke bekommen hab, habe ich getrocknete Gnocchis genommen.
* Statt der Milch (die vertrage ich nicht) wurde Gemüsebrühe verwendet.
* Und statt Tiefkühl-Erbsen mussten Dosen-Erbsen herhalten.

Das Pesto hab ich etwas großzügig bemessen, hab sehr gut gehäufte EL genommen. Das nächstemal werden's "normale" EL werden, meinen Männern war's minimal zu arg vom Pestogeschmack her.

Durch die getrockneten Gnocchis hat sich die Garzeit fast verdoppelt *seufz*

Trotzdem war's feinerle und bis auf einen kleinen Rest wurde alles verputzt - wohlgemerkt die Menge für 6 Personen für uns 3 *g*

Merci für das tolle Rezept.
Grüßle
s'Mäusle :-)

woelfchen252

24.03.2013 16:04 Uhr

Danke für dieses tolle, einfache und schnell zu zu bereitende Gericht und die etwas dünnere Sosse stört auch nicht, denn darin können die Gnocchi richtig baden.

Von mir für dieses Gericht 4 Sterne !

LG von Wolfgang

kleines-chaos

16.07.2013 20:50 Uhr

Die Idee mit dem gnocchi-Auflauf finde ich genial!
Den Auflauf gab es heute!
Ich trau mich allerdings nicht zu bewerten, dafür habe ich einfach viel zu viel verändert... :D

massafranz

26.08.2013 12:57 Uhr

Ein genial einfaches Rezept, das sehr schnell 'auf den Tisch' gezaubert ist und sich dazu noch kinderleicht abwandeln lässt.

GourmetKathi

17.09.2013 20:48 Uhr

Sehr leckeres einfaches Gericht! Habe mein selbst gemachtes Bärlauchpesto dafür verwendet und oben noch etwas Parmesan drüber gestreut!
Fotos folgen!

LG Kathi

ltdeta

21.12.2013 18:44 Uhr

Gutes Rezept , haben es mit ein wenig klein gehackten Tomaten verfeinert.

vinca

05.06.2014 23:22 Uhr

Hallo,
ich habe das Ganze in der Pfanne gekocht und den Speck weggelassen...bin nicht so ein Fan von Frühstücksspeck oder dergleichen. War schnell gemacht und sehr lecker.

Gruß vinca

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de