Kalter Hund

Süß und genial verführerisch
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Palmfett
Ei(er)
100 g Zucker
1 EL Vanillezucker
50 g Kakaopulver, Instant
4 EL Milch
50 g Mandel(n), grob gemahlen
300 g Kekse (Butterkekse)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 180 kcal

Das Fett wird bei schwacher Hitze zerlassen. Die Eier verquirlen. Den Zucker, den Vanillezucker und den Kakao mit der Milch hinzufügen. Das lauwarme Fett und die Mandeln untermischen. Die Form mit Alufolie oder Backtrennpapier auslegen und mit Schokocreme bedecken, eine Lage Butterkekse hineingeben, mit Schokocreme bestreichen, wiederum eine Schicht Kekse darauf geben und so fortfahren, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Die Masse mit einem Teller beschweren und 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Den Kekskuchen aus der Form nehmen, das Papier oder die Folie abziehen und den "kalten Hund" in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Den Kekskuchen zum Aufbewahren in den Kühlschrank stellen. Dort bleibt er dann mindestens eine Woche frisch.
TIPP: statt mit Butterkeksen kann man den "kalten Hund" auch mit Zwieback bereiten. Dafür 9 Zwiebäcke verwenden. Für Erwachsene statt Milch Amaretto oder Rum geben, den Zucker durch 200g Puderzucker ersetzen, die Mandeln weglassen.

Kommentare anderer Nutzer


genovefa56

07.04.2003 17:06 Uhr

..dieser Kalte Hund...

war einfach himmlisch.
LG Grete
Kommentar hilfreich?

RosiOma

24.12.2010 02:03 Uhr

ich mache den K ALTEN hUND HALB MITSchokolade und halb mit Kokusfett schmeckt lecker
Kommentar hilfreich?

Sylvi

01.04.2004 11:31 Uhr

Das ist der perfekte kalte Hund.Gibts bei uns immer zu Festen.
Kommentar hilfreich?

floppi

01.04.2004 12:48 Uhr

Hallo,

also Kalter Hund ist echt super lecker. Den gab´s bei uns früher oft, allerdings kenn ich den ohne Mandeln aber dafür mit etwas Kaffeepulver. Schmeckt suuuper lecker!!

Liebe Grüße
Floppi
Kommentar hilfreich?

schnullertorte

03.04.2004 20:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich mache den immer mit Kokosfett und ohne milch oder mandeln.Ist Palmfett eigentlich sowas ähnliches wie Kokosfett, oder das gleiche?
Ich find ihn auch mit puderzucker viel feiner.
Meistens schmecken solche sachen umso raffinierter, je weniger unterschiedliche Zutaten man verwendet.
Probiert das unbedingt mal aus.
Ich liebe kalten hund!
Kommentar hilfreich?

Nessa666

09.04.2004 09:25 Uhr

Hallo Schnullertorte

Palmfett ist Kokosfett :-)

LG Nessa
Kommentar hilfreich?

Naklua

15.01.2011 09:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Quatsch
Palmöl (auch: Palmfett) wird aus dem Fruchtfleisch der Palmfrüchte gewonnen. Die Früchte werden sterilisiert und gepresst, dabei entsteht das rohe bei Zimmertemperatur feste Palmöl,

Kokosfett oder Kokosnussöl, ist ein bei Raumtemperatur festes, weißes bis weißlich-gelbes Pflanzenöl, das aus Kopra, dem Nährgewebe der Kokosnuss (Frucht der Kokospalme), gewonnen wird
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


David_ortegas

22.05.2012 19:04 Uhr

Mir ist schlecht.
Das ist meine Überschrift dieses Berichtes welches das Rezept genauer als Sie wahrscheinlich denken beschreibt.
Ich habe den kalten Hund anhand des Rezeptes zubereitet und mich strikt an die Vorgaben gehalten jedoch kam aus dem "süßen und verführerischen" Rezept eine Pampe heraus, die eher an eine Mischung aus Mousse Au Chocolat und Pudding erinnert. Trotz, dass der Kuchen die Nacht im Kühlschrank verbracht hat (ca. 18 h gesamt). Die Kekse sind aufgeweicht und die Schokomasse verursacht mehr Bauchschmerzen als Freude.
Es war mein Fehler auf dieses Rezept zu Vertrauen. Ohne geschmolzene Schokolade werde ich den kalten Hund wohl nie wieder zubereiten. Liebe Chefkochfreunde, tut euch und vor allem euren Gästen einen Gefallen und sucht euch ein anderes Rezept.
Kommentar hilfreich?

knurzelcaro

13.08.2012 20:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

kann mich meinem Vorschreiber überhaupt nicht anschließen, nach bereits 3h kam bei mir ein sehr ansehnlicher, verführerisch süßer Kalter Hund aus dem Kühlschrank.
Ich finde es ok, wenn man schreibt, dass etwas nicht nach dem eigenen Geschmack geworden ist oder auch, dass eine Zubereitungsmethode vielleicht nicht ideal ist, wenn man ein Rezept mehrmals ausprobiert hat, aber allen anderen Usern von diesem Rezept abzuraten, nur weil es an den Fähigkeiten des Koches/Bäckers (und so scheint es mir in diesem Fall zu sein) hapert - völlig unangebracht.
Ich jedenfalls fühle mich gerade in schöne Kindheitstage zurückversetzt, in denen ich exakt diesen Kalten Hund ab und an genießen durfte.

Gruß,

Caro
Kommentar hilfreich?

sonnenblume0409

20.10.2012 11:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo David Ortegas,
ich liebe dieses Rezept. Aber es ist bei mir auch schon schief gegangen und ich vermute, dass es daran lag, dass ich das geschmolzene Fett mit einem Mixer zu schnell unter die Teigmasse gebracht habe. Meine Mutter sagte mir, dass man da langsam vorgehen muss, am besten löffelweise unterbringen. Dieses Mal hat es wieder geklappt :)
Kommentar hilfreich?

mohnschnecke79

11.06.2013 17:29 Uhr

Habe diesen Kuchen gestern gemacht. Ich kenne den kalten Hund seit dem ich denken kann. Immer wieder lecker, ABER dieses Rezept unterscheidete sich sehr zu dem Rezept, welches ich sonst verwende. Wollte mal ausprobieren und wurde leider enttäuscht. Dieses Rezept war im allgemeinen nicht gut. Uns hat es allen nicht geschmeckt. Die Mandeln waren völlig überflüssig. Die Schoko-Masse war für die Verarbeitung viel zu flüssig (die Kekse kamen alle hoch und unter den Keksen sammelte sich die gesamte Schoko-Suppe). Nach dem Kühlen hatte ich dann oberhalb Kekse und unten drunter viel zu viel Schokoladen-Mandel-Matsche - Nicht so schön. Und bei uns ist der Kuchen schon nach einem Bissen durch den Geschmackstest gefallen. Schade :(
Kommentar hilfreich?

Lindalilli

08.03.2014 15:26 Uhr

Muss sagen bei uns si das Rezept auch durchgefallen...erstmal ergab das Rezept nur nen sehr flachen Kuchen, war zu flüssig und ist auch nach 6-7 Std. Kühlschrank zt Gefrierfach nicht fest geworden und als wirs dann trotzdem mal probiert haben war eher ubelkeitsgrantie! Schade! Allerdings muss ich auch sagen wir haben ihn mit Kokosfett und vanillezucker anstatt normalem Zucker gemacht und ohne Mandeln
Kommentar hilfreich?

janethequeen

23.01.2016 13:57 Uhr

Kann man auch Rama Finesse nehmen statt Kokosfett ?
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de