Auberginen - Hack - Auflauf

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Kartoffel(n), festkochende
  Salz und Pfeffer
Knoblauchzehe(n)
200 g Aubergine(n)
4 EL Öl
250 g Hackfleisch, gemischtes
2 TL Zimt
250  Tomate(n), passierte
250 ml Bechamelsauce
100 ml Milch
  Muskat
100 g Schafskäse
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 500 kcal

Die Kartoffeln schälen, in 3 cm dicke Scheiben schneiden und in kochendem Salzwasser 4 Minuten angaren. Abgießen, abschrecken und abkühlen lassen.

Den Knoblauch fein würfeln. Die Auberginen in sehr dünne Scheiben schneiden.

1 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Auberginen in mehreren Portionen auf jeder Seite 1 Minuten anbraten. Zwischendurch nach und nach weitere 2 EL Öl in die Pfanne geben. Danach die Auberginen beiseite stellen.

1 EL Öl in der Pfanne erhitzen und das Hack darin abraten. Knoblauch, Salz, Pfeffer, Zimt und Tomaten dazugeben. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 5 Minuten schmoren lassen.

Die Bechamelsauce mit der Milch verrühren und mit Salz und Pfeffer und Muskat würzen.

Kartoffeln, Hack-Tomaten-Sauce, Auberginen und Bechamelsauce abwechselnd in eine Auflaufform schichten. Den Schafskäse darüber bröckeln. Im heißen Ofen bei 200 Grad auf der mittleren Schiene ca. 35 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


dirkfenske

03.03.2008 23:04 Uhr

Hallo,

paar kleine Mängel, aber unbedingt zu empfehlen.

Die Stärke der Kartoffelscheiben würde ich von 3cm auf 3mm reduzieren. Für die Auberginen braucht es reichlich Öl, mindestens 50 ml. Für 4 Personen reicht das nie und nimmer, wir waren zu zweit und sind gut satt geworden :-))

LG
Dirk

Saarbiene

09.04.2008 19:55 Uhr

Hallo Engelmietz,

da schließe ich mich Dirk an: Der Auflauf war grandios! Gerade der Zimt hat dem Ganzen einen exotischen Geschmack verpasst. Klasse :-)

Habe aber auch ein bisschen was am Rezept verändert: Habe von der Bechamel-Mischung gerade mal ein drittel der Menge genommen - waren mir einfach doch etwas zu viele Kalorien die da auf der Verpackung standen ;-) Außerdem habe ich am Zimt vielleicht nur einen TL verbraucht. Würde empfehlen diesen Schrittweise zum Gebratenen dazuzugeben. Außerdem in die Hackfleischsauce noch ein bisschen Zucker und dann schön durchziehen lassen, habe es eine halbe stunde köcheln lassen, dann noch ne halbe so stehen gelassen bis ich sie in die Auflaufform gab. Da wirken die Gewürze nochmals so lecker. Und beim Knofi hab ich noch ne Zehe dazu - ist aber natürlich geschmackssache, wir liiiiieben Knoblauch :-)

Ansonsten haben wir den Auflauf auch zu zweit gut verputzt! Bei mehr Leuten sollte bei sowas feinem einfach mehr auf den Tisch ;-)

LG
Biene

darklion

29.09.2008 17:52 Uhr

hi war supppperrrrrrrrrrrrrrrr leckkkkkkkkerrrrrrrrrrrrrrrrrrr danke lg darklion

cicake_87

20.06.2009 22:14 Uhr

hallo,

ich würde gerne wissen was bechamelsauce ist.

Engelmietz

21.06.2009 10:54 Uhr

Hi,
Bechamellsoße ist so ähnlich wie Holländische Soße. Also eine Mehlspitze mit Milch aufgegossen. Du bekommst sie meitens bei den Nudelgerichten auch schon fertig. Hoffe, ich habe Dir damit geholfen, wenn du dieses Rezept ausprobieren möchtest.
LG Engelmietz

eorann

21.06.2009 13:17 Uhr

Hallo cicake_87,

Bechamel ist, wie Engelmietz schon schrieb, eine Sauce auf Basis einer Mehlschwitze, also Butter schmelzen lassen, Mehl einrühren, kurz unter rühren anschwitzen lassen, dann mit Milch aufgießen und aufkochen, dabei gut rühren, nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Knoblauch würzen und einkochen lassen - es entsteht eine wunderbar sämige Sauce, die z.B. auch bei Lasagne verwendet wird.

Hollandaise ist was völlig anderes, Basis sind Butter und Ei, Wein oder ähnliches, die Sauce wird deutlich unter dem Siedepunkt durch die bindende Eigenschaft der Eier hergestellt und darf keinesfalls kochen, sonst flockt sie aus.

Bitte nicht verwechseln. Das eine hat mit dem anderen überhaupt nichts zu tun.

In der Suche hier findest Du zu beiden Saucen massenweise Rezepte.

lg
eorann

cicake_87

21.06.2009 16:49 Uhr

vielen dank!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de