Mohn - Marzipan - Kuchen

gelingt einfach - wird niemals trocken!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

150 g Butter oder Margarine
150 g Zucker
Eigelb
180 g saure Sahne
1/2 EL Schnaps (Kirschschnaps)
200 g Marzipan (Rohmasse)
Eiweiß
1 Prise(n) Salz
150 g Mehl
1 EL Backpulver
100 g Mohn
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter oder Margarine in einer Schüssel weich rühren. Danach Zucker (wer es weniger süß mag, nimmt 100 g, dies reicht auch) und Eigelbe dazugeben und so lange weiterrühren, bis die Masse hell ist. Saure Sahne und Kirschschnaps (lasse ich wegen der Jungmannschaft meistens weg) zugeben und untermischen. Marzipanmasse an einer groben Raffel dazu reiben. Eiweiß mit dem Salz mischen und steif schlagen. Mehl und Backpulver mischen, lagenweise mit dem Eischnee auf die Masse geben und sorgfältig darunter ziehen. Den Mohn zugeben und untermischen. Den Teig in eine vorbereitete Backform füllen.

Ca. 50 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180°C backen.

Kommentare anderer Nutzer


dirkfenske

10.03.2008 13:30 Uhr

Hallo,

sehr lecker und simpel in der Zubereitung. Marzipan hat sich bei mir nicht richtig aufgelöst und ich hatte etwas Probleme mit der Backzeit. Gebacken habe ich in einer Königskuchenform, nächstes Mal nehme ich eine 26´er Springform.
Habe bei der Zubereitung nicht geschichtet, sondern Eischnee auf die Mohnmasse gegeben und dann das Mehl über das Ganze gesiebt, dies hat auch ohne Probleme funktioniert. Der Kuchen ist sehr saftig, auch wenn er auf den Bildern vom mir vielleicht etwas trocken erscheint, dem ist aber nicht so :-))

LG
Dirk
Kommentar hilfreich?

Trullalla

10.03.2008 13:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Dirk,

danke für deinen Kommentar. Vielleicht würde es beim Marzipan helfen, wenn du ihn vorher für ca. 10 Minuten ins Tiefkühlfach legst und danach raffelst. Dann solltest er sich besser mischen lassen. Ich nehme übrigens auch meist eine Springform. Was die Backzeit anbelangt, so braucht er, je nach Marzipan etwas länger.

Grüsse aus der Schweiz!
Trullalla
Kommentar hilfreich?

One-S

26.07.2012 19:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe den Kuchen heute zum ersten Mal gebacken und eine andere Technik bezüglich des Marzipans bevorzugt.
Ich habe den kompletten Marzipanblock einfach in den Quickchef von Tupperware gegeben und damit klein gehexelt. Hat super funktioniert und ergab dann kleine, ca. 2 mm dicke Bröckchen.
Kommentar hilfreich?

veggiemum

03.09.2008 19:58 Uhr

Hi! Der Kuchen war sehr gut und total luftig....das nächste mal werde ich versuchen das marzipan mit der butter in einem topf zu schmelzen--es war doch ein wenig mühsam es zu reiben, da es trotz tiefkühler dann durch die handwärme wieder weich geworden ist. 4 sterne!! tschüss
Kommentar hilfreich?

pinktroublebee

09.12.2008 03:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hey veggiemum du kannst es auch einfach zerbröseln,und mit der Butter cremig rühren! Brauchst nicht versuchen zu schmelzen!

Lg
Kommentar hilfreich?

Kiki4

30.10.2008 19:53 Uhr

Das Rezept hat meine Tochter raus gesucht , weil sie irgendwo mal einen Mohn Marzipan Kuchen gegessen hat-es war das falsche! Aber!! sie hat fast den ganzen Kuchen alleine gegessen und das will wirklich was heißen!!Super schnell und super lecker!!
Kommentar hilfreich?

partybiene

02.11.2008 18:26 Uhr

Super lecker und bleibt wirklich saftig :-) Hab statt dem Kirschschnaps Amaretto genommen, hat seht gut gepasst! Wollte den Kuchen eigentlich für meinen Freund machen, der sich diese Kombi immer in der Fertigversion kauft. Nun hab ich auch mal gekostet und plötzlich schmeckt mir Marzipan, was ich vorher nie gemacht hab ^^ Hab ihn sogar noch mit ner Marzipanschicht überzogen, er war begeistert! Selbst Gebackenes schmeckt halt doch besser ;-)) Danke für das tolle Rezept! LG partybiene
Kommentar hilfreich?

princesse_tamtam

16.12.2008 10:11 Uhr

der star auf der weihnachtsfeier :)
auch wenn ich statt saurer sahne joghurt verwendet habe - saftig war er nach wie vor! 5 sterne!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


sigikeks

29.10.2014 13:29 Uhr

Hallo!
Habe soeben das erste Stück vom Kuchen gekostet, schmeckt toll! Habs mit Amaretto statt Kirschschnaps gemacht, schmeckt man aber nicht besonders raus, auch das Marzipan nicht so. Bei mir funktionierte das Reiben des Marzipans übrigens reibungslos (hoho), auch ohne vorherige Kühlschranklagerung.
Wird definitiv wieder gebacken!
Danke für das tolle Rezept!
Kommentar hilfreich?

shivaya66

01.11.2014 15:23 Uhr

Hallo Trullalla,

dein Rezept probiert und ist wunderbar gelungen und schmeckt lt. meinem Freund Super!
Er liebt trockenen Kuchen am Morgen und will ihn immer wieder gerne zum Frühstück!
Kompliment an Dich!
LG Carmen
Kommentar hilfreich?

kuchenchef_mary

22.11.2014 23:19 Uhr

Hello :)
Musste Philadelphia nehmen, da nix anderes im Haus: auch sehr lecker geworden damit.
100g Zucker reichen wirkich völlig.
Superschön saftig :)
Danke***
LG
Kommentar hilfreich?

Erzherzogin

31.01.2015 13:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, meine Lieben!

Ich habe den Kuchen ausprobiert. Sehr gut und einfach in der Zubereitung. Meine Variation: Den Zucker habe ich auf die Hälfte reduziert, das Marzipan habe ich mit der Butter zusammen für knapp 1 Minute bei voller Leistung in den Mikrowilli gegeben. Beides ist dann wunderbar weich und lässt sich mit den anderen Zutaten perfekt verrühren. Als Alkohol passt Amaretto toll zum Marzipan - und auf das Backpulver habe ich ganz verzichtet. Ist super aufgegangen - und wie versprochen bleibt der Kuchen mehrere Tage saftig. Um ganz ehrlich zu sein: Er schmeckte mir am dritten Tag besser, als zuvor.
Kommentar hilfreich?

engywok

11.01.2016 23:46 Uhr

Habe die Torte jetzt 2x gebacken und bin sehr zufrieden mit dem Rezept! Flaumig und saftig und trotzdem fest genug für eine Marzipan- oder Rollfondant-Decke.
Das Marzipan aufzulösen ist nicht ganz einfach, am besten hat es mit 20 sek Mikrowelle, in Stücken reinwerfen und mit dem Pürierstab glattrühren funktioniert.
Ich habe dann noch eine Marzipan-Buttercreme dazu gemacht: 1 Teil Butter, 2 Teile Staubzucker (ev 1/4 davon durch Marzipan ersetzen), 2 Tropfen Bittermandel-Aroma, Marzipan nicht zu lang rühren! Torte aufschneiden und 1/2-1 cm dick füllen und dünn überziehen, dann Rollfondant (2mm dünn) darüber.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de