Lasagne

Spinat - Brokkoli - Hack
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Lasagneplatte(n) ohne Kochen oder Farfalle
200 g Käse, gerieben
 n. B. Butter - Flöckchen
  Für die Sauce: (Ragout)
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1 Bund Petersilie oder Basilikum, evtl. beide
500 g Hackfleisch, gemischt
500 g Blattspinat (TK)
500 g Brokkoli
  Für die Sauce: (Tomatensauce)
1 EL Tomatenmark
1 gr. Dose/n Tomate(n), geschälte
250 ml Gemüsebrühe
  Für die Sauce: (Bechamelsauce)
30 g Butter
40 g Mehl
1 Liter Milch, evtl. weniger
  Salz und Pfeffer, weißer
  Muskat
 etwas Zitronensaft, sparsam dosieren
  Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

In einem Topf das Olivenöl erhitzen, das Hackfleisch darin rundherum anbraten und die gehackten Zwiebeln und Petersilie/Basilikum dazugeben. Knoblauch in Scheiben oder gepresst dazu rühren und mitbraten.

Den Spinat auftauen und auseinander rupfen. Brokkoli putzen, kleinschneiden und in 125 ml Gemüsebrühe leicht ankochen, evtl. etwas zerkleinern. Spinat und Brokkoli zum Hack geben und gut vermengen. Schwach weiter köcheln lassen, bis die anderen Soßen fertig sind.

Für die Bechamelsoße Butter in einem kleinen Topf schmelzen und das Mehl mit dem Schneebesen dazu arbeiten. Das Mehl-Butter-Gemisch sollte etwa die Konsistenz von Kartoffelbrei haben. Wenn es klumpt, noch etwas Butter zugeben. Die Milch portionsweise zugießen und die Soße schnell glatt rühren. Wenn die Soße mit ca. 350 ml Milch schön glatt ist, restliche Milch dazu geben.

Wer zu langsam gerührt hat und Klümpchen in der Soße findet, kann die Soße durch ein feines Haarsieb passieren und dann weiterkochen lassen. Die Soße sollte knapp eine halbe Stunde lang auf kleiner Flamme köcheln, damit sie den Mehlgeschmack verliert. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft sowie etwas Muskatnuss abschmecken.

Während die Bechamelsoße kocht, die Tomatensoße zubereiten. Dafür die Dosentomaten kurz pürieren, mit Salz, Tomatenmark und Basilikum zum Kochen bringen und leicht einkochen lassen oder Pizzatomaten mit Tomatenmark verrühren.

In einer gebutterten, feuerfesten Form etwas Tomatensoße verteilen, eine Schicht Lasagneplatten darauf legen, dann Ragout, dann Bechamelsoße. Anschließend wieder eine Schicht Nudeln, Ragout und Tomatensoße. So Schicht für Schicht die Form füllen. Die letzte Schicht sollte die Bechamelsoße bilden. Dick mit geriebenem Käse bestreuen, Butterflöckchen darauf setzen. Die Lasagne bei 180°C im Ofen ca. 40 min überbacken, bis die Kruste goldbraun ist.

Wenn man die Nudeln vorkocht, insgesamt weniger Flüssigkeit verwenden, da frisch gekochte Nudeln weniger Flüssigkeit ziehen. Die Lasagne kann man auch gut einen Tag vorher vorbereiten und im Kühlschrank ziehen lassen.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de