Zutaten

Hähnchen, ca. 1,2 kg (alternativ 4 Hähnchenkeulen mit Rückenstück)
400 g Champignons, geputzte
100 g Schinkenspeck, gewürfelter
1 TL Rosmarin oder 1 Zweig davon
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Honig
6 EL Balsamico
Lorbeerblätter
 n. B. Olivenöl
300 ml Wasser (evtl. mit etwas Rotwein vermengt)
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Der Vorteil an einem ganzen Hähnchen ist, dass man viele verschiedene Teilstücke erhält. Das Zerteilen ist jedoch nicht sehr einfach und ich rate deshalb zu Keulen oder anderen zerlegten Teilstücken. Wer sich traut oder damit vertraut ist, versucht es mit dem ganzen Tier. Es lohnt sich, da interessant und billiger. Wer Keulen nimmt, sollte diese aber auch am Gelenk durchteilen. Wenn der Schnitt einfach geht, ist es die richtige Stelle.

In einem großen Bräter als erstes einige EL Olivenöl erhitzen und den Schinkenspeck und den Rosmarin darin anbraten. Knoblauch abziehen, in Scheiben schneiden und kurz mit zugeben. Die Zutaten sollen vorerst nur kurz etwas Geschmack abgeben, aber nicht verbrennen. Deshalb schöpft man sie nach wenigen Minuten mit einer Schaumkelle ab.

In das verbleibende Öl werden nun die Hähnchenteile gegeben und gesalzen. Diese Teile wollen nun rundum gut angebraten werden und freuen sich über ein wenig Bräune. Unter ständigem Wenden etwa 10 Min. braten. Den Honig und den Balsamico mit ca. 300 ml Wasser (oder auch einen Anteil Rotwein) vermischen und mit den Lorbeerblättern zusammen zugeben. Die Hitze reduzieren. Mit geschlossenem Deckel nun etwa 30 Min. schmoren lassen.

Dann die geputzten Pilze und die Speckmischung wieder zugeben. Weitere 30 Min. schmoren lassen, gegebenenfalls noch etwas Flüssigkeit ergänzen.

Als Beilage passen optimal Ciabatta oder Reis. Ein frischer Salat und Rotwein ergänzen alles zum Besten!

Ein super Partyrezept, da schnell aufzuwärmen und allseits beliebt.