Thai Lachs

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Lachs (TK)
1 Stängel Zitronengras
6 EL Currypaste, rote
400 ml Kokosmilch
Chilischote(n), frisch
  Basilikum (Thaibasilikum)
Knoblauchzehe(n)
 n. B. Reis, z. B. Basmati
2 EL Öl, z. B. Sesamöl
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Lachs in Ruhe auftauen lassen. Zur Vorbereitung den Knoblauch und die Zitronengrasstange hacken.

Den aufgetauten Lachs zusammen mit dem Knoblauch und Zitronengras in Sesamöl schön kross anbraten. Den Lachs aus der Pfanne nehmen und den entstandenen Sud mit Kokosmilch ablöschen.

Die Temperatur reduzieren, damit die Kokosmilch einkochen kann. Je nach Belieben/ Geschmack die Currypaste einrühren. Die Farbe der Soße muss schön rot aussehen. Nachdem die Soße eingekocht hat, also die richtige Würze und Konsistenz hat, kann der Lachs wieder in die Pfanne.

Den Reis zubereiten und kurz vor dem Servieren Streifen von Chili und Thaibasilikum über Reis und Lachs geben.

Kommentare anderer Nutzer


kamel_karawane

14.12.2008 17:53 Uhr

Das ist ein super Rezept :-)
Der erste Versuch wurde jedoch zu scharf, ich finde die Angabe der Menge bei der Currypaste etwas zu hoch...
Muss eigentlich das Zitronengras wieder raus?
Vielen Dank für das tolle Rezept :-)

antau

22.12.2008 09:47 Uhr

Hallo, vielen Dank für den Kommentar. Die Schärfe ist natürlich geschmacksache, aber man kann ja immer noch mal mit Kokosmilch \"strecken\" . Das Zitronengras wird nicht mitgegessen, deshalb entweder im Ganzen lassen und vor dem Servieren rausnehmen - oder die Gäste darauf hinweisen. Viele Grüsse & tolle Weihnachten

sharifalein

17.03.2013 12:59 Uhr

Ich persönlich benutze gerne statt Zitronengrasstangen Zitronengraspulver... man muss danach die Stangen nicht mehr aus der Sauce friemeln :)

ThomasOS

22.11.2009 22:39 Uhr

Hallo!

Das Gericht hat uns sehr gut gefallen.
Wir haben zwar das Zitronengras nicht wieder rausgenommen, es hat uns aber dennoch sehr gut geschmeckt!

Gruß,
Thomas

clusterhase

13.01.2011 23:01 Uhr

hab es heute gekocht. Sehr lecker. Allerdings habe ich gemahlenes Zitronengras genommen. Wurde bereits gespeichert und gibt es jetzt öfters.

la277

28.04.2011 18:25 Uhr

Hallo,

der Thai Lachs hat uns hervorragend geschmeckt. Ich habe noch 1 rote Paprikaschote (die hatte ich grade über) kleingeschnitten und am Schluß mit erhitzt. Zitronengras hatte ich leider nicht zu Hause, hat uns aber auch nicht wirklich gefehlt.

Vielen Dank für dieses einfache und unkomplizierte Rezept, dass es sicher bald wieder bei uns geben wird!

MPrincess

17.03.2012 18:43 Uhr

Hallo,
Bin genau nach Rezept vorgegangen. Es hat uns absolut klasse geschmeckt. Dazu gabs aber noch ein Bisschen Gemüse..
Vielen Dank für das tolle Rezept, von mir ***** !

LG
Nina

Muckefuck

19.05.2013 09:41 Uhr

Superleckeres Rezept. Wir haben es gestern zusammen mit Freunden gekocht. Ergänzt haben wir es z.B. mit Pilzen, Frühlingszwiebeln, Garnelen, Ingwer, diversen anderen Kräutern und mit Weintrauben.

Das gibt es bei uns bald wieder.

Grüße

David

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de