Leichter Lauch - Brotaufstrich

WW geeignet
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Quark, (Magerquark)
200 g Cremefine zum Schlagen
150 g saure Sahne
4 Zehe/n Knoblauch
  Salz
  Kräuter, verschiende oder Kräuterlinge
1 Stange/n Lauch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Cremefine steif schlagen und erst mal zur Seite stellen.
Den Lauch in feine Ringe schneiden, den Knoblauch sehr fein hacken. Den Quark mit der sauren Sahne verrühren, Lauch und Knoblauch dazu geben und das steif geschlagene Cremefine unterheben. Dann salzen, bis es leicht versalzen schmeckt.
Ein feines Sieb in einen Topf hängen, die Masse dort hinein geben und 1 bis 2 Tage kalt stellen und abtropfen lassen. Die Masse verliert Flüssigkeit und wird sehr aromatisch.

Für WW´ler: Ich hab es mal nachgewogen und ich rechne mir seither pro Brotscheibe oder Brötchenhälfte 0,5 P. an.

Sehr lecker auch als Dip.

Kommentare anderer Nutzer


Illepille

06.09.2008 18:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Kristin,
du bekommst von mir eine volle Hand! *****
Ich liebe solche Rezepte und ich kann es nur jedem Frischkäseesser wärmstens empfehlen!
Das erste Bild habe ich schon hochgeladen, leider muss ich noch bis Morgen warten!
Aber der schmeckt schon heute umwerfend, obwohl ich ihn Mangels Sahne mit Joghurt machen musste! ;-)
LG Ille
Kommentar hilfreich?

Bolito

22.04.2014 12:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Jahre später...
Ich habe den Brotaufstrich heute hergestellt, habe aber die creme fine weggelassen, habe stattdessen den Magerquark eine Stunde abtropfen lassen und dann mit Selters aufgeschlagen. Schmeckte supercremig un lecker. Von mir 5Punkte
Kommentar hilfreich?

birgit1c

22.09.2008 07:54 Uhr

Hallo Kristin

Habe den Brotaufstrich inzwischen schon mehrmals zubereitet.Immer wieder ein Genuss. Auch zum Grillen sehr gut geeignet.Schmeckt frisch, leicht und lecker.

LG Birgit
Kommentar hilfreich?

schuri

19.10.2008 18:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Kristin,

super lecker als Dipp zu Kartoffelspalten. Dazu habe ich ihn nicht abtropfen lassen, sondern einfach nur eine Nacht ziehen lassen. Und nicht versalzen, das hattest du ja empfohlen. In den Rest kommt jetzt noch mal Salz und dann mache ich daraus noch den Brotaufstrich.

Danke für das tolle und sehr einfache Rezept.

LG Schuri
Kommentar hilfreich?

CJ85

10.11.2008 15:18 Uhr

Hallo!

Der Dip ist echt lecker. Habe ihn gestern schon gemacht für meine Kartoffelspalten. Sehr empfehlenswert!


LG Jacky
Kommentar hilfreich?

Genussmolly

22.03.2009 19:33 Uhr

Hallo Kristin,

dein Brotaufstrich ist mal wieder ein Rezept, wo die vollen 5***** gar nicht ausreichen. Vielen dank für dieses herrliche und leckere Rezept. Ich komme hier richtig ins Schwärmen. Ich liebe Frischkäse und dann noch mit Knofi.....einfach Wahnsinn. Vor allem sehr P.freundlich. Das gibt es bei mir ganz bestimmt jetzt öfters und im Sommer auf alle Fälle zum Grillen.

Vielen dank für das tolle Rezept. Foto ist hochgeladen.

LG, Genussmolly
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


knollo1009

10.01.2015 13:50 Uhr

Auch von mir 5* für das tolle Rezept, hab es auch mit Rucola und kleinen Tomatenstücken zubereitet.

Hat schonmal jemand versucht, die Reste in kleinen Portionen einzufrieren? Da das Wasser ja vorher abtroft, sollte es doch beim Auftauen nicht grieslig werden, oder?
Habt ihr Erfahrungswerte?
Kommentar hilfreich?

Kristin1309

13.02.2015 11:23 Uhr

Tut mir leid, auf die Idee bin ich bisher noch nicht genommen. Aber es macht Sinn was Du sagst. Probier doch mal und berichte!
Kommentar hilfreich?

Kristin1309

13.02.2015 11:24 Uhr

Chefkoch hängt wohl ein bischen der Zeit hinterher. Eine Benachrichtigung über Deinen Kommentar hab ich gerade erst bekommen :/
Kommentar hilfreich?

knollo1009

13.02.2015 11:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe es tatsächlich versucht. Habe kleine "Schneebälle" eingefroren nd und konnte die dann portionsweise wieder auftauen. Es hat wunderbar geklappt und war geschmacklich noch immer 1 a :)
Kommentar hilfreich?

Kristin1309

13.02.2015 23:12 Uhr

Sehr schön, Danke für die Info! :)
Kommentar hilfreich?

Bahanni

25.03.2015 10:28 Uhr

Der Lauchaufstrich ist einfach und wahnsinnig schnell zu machen!
Ich hab ihn schon mehrmals gemacht und meistens esse ich ihn auch so.. ohne Brot :D
Ich hatte zwar nie Knoblauch drin, aber war auch so super lecker!
Wirklich zu empfehlen! :)
Lg Baha
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

06.05.2015 19:46 Uhr

Sehr lecker! Ich habe Frühlingszwiebeln verwendet!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

Arriva1

17.05.2015 11:09 Uhr

Volle Sternchenzahl. Megalecker, leicht und nebenher gemacht. Bin begeistert. LG Bianca
Kommentar hilfreich?

Schlafmütze24

17.11.2015 20:42 Uhr

Das Rezept ist genial: ich habe statt Lauch Lauchzwiebeln verwendet und nur 3 Knoblauchzehen. Echt lecker. Hat einen Suchtfaktor nach mehr
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de