Seelachs auf sizilianische Art

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Fischfilet(s) (Seelachs) à ca. 160 g
Zitrone(n), unbehandelt
6 Zweig/e Rosmarin
2 TL Kapern
Sardellenfilet(s)
200 ml Wein, weiß, trocken
6 EL Olivenöl
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 190°C (Umluft) vorheizen. Die Zitronen heiß waschen, abreiben und in hauchdünne Scheiben schneiden. Rosmarin waschen, trocken schütteln, die Nadeln abzupfen und etwas zerkleinern.

Eine Auflaufform mit 1 EL Olivenöl einölen. Die Fischfilets nebeneinander in die Auflaufform legen. Salz, Pfeffer, Rosmarin und 3 EL Olivenöl darüber geben. Die Zitronenscheiben fächerartig darauf verteilen. Die halbierten Sardellenfilets und die Kapern darauf verteilen. Noch einmal 2 EL Olivenöl darüber geben und den Weißwein angießen.

Alles für ca. 15-18 Minuten in den Backofen.

Dazu schmeckt am besten frisches italienisches Weißbrot oder Ciabatta.

Kommentare anderer Nutzer


Juulee

29.01.2009 11:32 Uhr

Hallo
das ist wirklich ein herrliches Gericht. Besonders, wenn man Sardellen mag.
Wunderbar - das feine Zitronenaroma , das mit dem Rosmarin einen wunderbaren Deckel für den Fisch bildet. Dazu dann Sardellen und Kapern , sehr sehr lecker .... und man möchte unbedingt mehr davon essen!

Wir lieben die besonderen Fischgerichte und dieses ist sofort in unsere Bestenliste gerutscht!
Ganz toll - ich kann mich nur immer wiederholen!

LG Juulee

Hexe1981

05.02.2009 09:48 Uhr

kann noch keine wertung angeben, weil ichs noch nicht probiert hab. da wir aber sehr gerne fisch essen möchte ich das rezept irre gerne testen.

hab dazu aber noch eine frage: sind die sardellenfilets naturfilets oder in öl aus der dose?

ich weiß nicht ob ich die so schon gesehen hab...

lg hexe

ingwe

05.02.2009 10:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Hexe,
die Sardellenfilets sind im Glas, in Salzlake. Sie halten sich auch geöffnet im Kühlschrank sehr lange.
Sie schmecken auch gut auf einem gebratenen Schnitzel.
LG, Ingwe

glasikone

05.02.2009 10:58 Uhr

Danke für dieses herrliche Gericht.
Herzlichst glasikone

dschibi

06.02.2009 20:32 Uhr

Habe das Rezept heute abend ausprobiert und bin begeistert. Selbst mein Göga, der eigentlich jede Kaper aus der Sauce pickt, hat alles aufgegessen!!!!

Danke und liebe Grüße Dschibi

consuelo

07.02.2009 21:00 Uhr

Hallo Nikosand,

sehr leckeres und einfaches, schnelles Fischrezept, hab ich mit Lachsfilet gemacht da er grad auf Verarbeitung wartete, als Beilage gab es Fenchel gebraten und Kartoffeln natur - so kam der Geschmack des feinen Fisches voll zur Geltung.

Danke und liebe Grüße

Consuelo

AbundzuKoch

07.02.2009 21:16 Uhr

Habe heute meine Familie damit überrascht, allen hat es sehr gut gescheckt.
Werde das nächste mal eine Variante mit verschiedenen Fischen ausprobieren (eine Fischpfanne) denke dies wird auch sehr gut munden.
Gruß Harry

hejaro1

08.02.2009 13:15 Uhr

Ein wirklich leckeres Essen!
Wir haben Reis dazu gegessen. Das nächste Mal werde ich es wie Consuelo mit Lachs und Fenchel probieren.

LG
Hejaro

Rolle60

12.02.2009 14:32 Uhr

Hallo - hab´ da mal eine dringende Frage:

Die Zitrone wird heiss abgewaschen und dann abgerieben, der Zironenabrieb taucht im Rezept aber nirgendwo mehr auf *kopfkratz* Kommt der nun in´s Gericht oder in die Tonne; aber warum dann heiss abwaschen ???
Für schnelle Antwort wäre ich dankbar; möchte das Gericht heute und morgen zubereiten.

LG Rolf

claudia10

12.02.2009 15:33 Uhr

die zitrone wird bestimmt darum heiss abgewaschen um bakterien usw.zu vernichten denn auch unbeh.zitronen fassen die kunden an.die zitrone wird lt.rezept in hauchdünne scheiben geschnitten also mit schale! und weiterverarbeitet!
gruss,claudia

Rolle60

12.02.2009 21:26 Uhr

Aaaalso: meine bescheidene Meinung kann sich den Vorbewertern nicht ganz anschliessen.

Zitrone = Säure
Wein = Säure
eingelegte Kapern = Säure

In der Summe war mir die Säure viel zu dominant, es fehlt der "süssende Gegenpol"

Insgeamt aber ein interessantes rezept, welches ich für mich ein wenig ausbauen werde.

LG Rolf

lillyss

19.02.2009 11:26 Uhr

Ich finde, gerade Seelachs kann Säure gut vertragen, ich hab´s zwar noch nicht nachgekocht, aber würde jetzt spontan auch keine weiteren Zutaten verwenden.

Was die Zitronen angeht, fehlt mir im Rezept der Hinweis darauf, dass man unbehandelte nehmen sollte. Aber das versteht sich ja vielleicht inzwischen von selbst, keine Ahnung ;)

aligaligaza

16.11.2011 19:13 Uhr

statt des weissweins naturtrüber apfelsaft und das mit der süsse ist geritzt

Nikosand

27.03.2013 09:33 Uhr

Hallo lillyss,

dass die Zitronen unbehandelt sein sollten, steht ganz oben in der Zutatenliste.

Meine Antwort ist etwas spät, entschuldigung. :-)

gdaboss

18.02.2009 16:50 Uhr

Hallo Nikosand,
heute mittag probiert, genau nach Rezept, mit Sardellen in Salz (gespült) und Soave als Wein. Der ist sehr trocken, hat aber wenig Säure. Einfach wunderbar - 5 Sterne!

LG - Peter

EnailNhuk

10.03.2009 17:16 Uhr

Uns hat es auch sehr gut geschmeckt. Ich habe auch einen Soave dazu serviert. War sehr lecker.

LG Liane

hurzelchen

05.05.2009 15:37 Uhr

uns hat es ebenfalls sehr gut geschmeckt, ein deutscher trockener Riesling geht notfalls auch dazu

Gruß

Hurz

Kocherli

20.09.2009 14:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, das Seelachsfilet "sizilianische Art" hat sehr gut geschmeckt.
Eine kleine Anmerkung: da ich Rosmarin als Gewürz liebe habe ich die Nadeln, Salz, Pfeffer und Olivenöl in den Mörser gegeben und zu einer Paste gemahlen. Die auf den Filets verteilt kommt auch sehr lecker.
Gruss Kocherli

Nikosand

25.10.2010 12:35 Uhr

Vielen Dank für den Tipp.
Ich mache es mittlerweile auch so, wie Du beschrieben hast.
Liebe Grüße
Nikosand

meerlust

29.10.2009 20:00 Uhr

War sehr fein, genau, was ich gesucht habe, danke! Einzige Änderung: Da ich kürzlich Salzzitronen eingelegt hatte, habe ich davon eine zerkleinert über den Fisch gegeben, hat bestens gepasst. Lieben Gruß, Meerlust

Dallow

20.02.2010 19:31 Uhr

Gerade nachgekocht...

Wirklich einfach in der Zubereitung und Superlecker...!!!!
Das gibt´s garantiert noch öfter....

dau

08.04.2010 21:20 Uhr

Wir mögen Sardellen und Kapern nicht so gerne, habe deswegen diese Zutaten mit Oliven (in Scheibchen geschnitten) und zerbröseltem Schafskäse ersetzt. Wein war nur Müller-Thurgau im Haus. SAUlecker!!!
Das gibt's öfter, danke.

LittleSheep86

20.10.2010 07:19 Uhr

Hallo, haben gestern dein Fischrezept probiert und ich muss wirklich sagen das es sehr gut geworden ist!!! HAbe lange nach einem guten Fischrzept gesucht... Habe allerdings die Kapern und Sardellen weggelassen, dafür noch Oliven, etwas Zwiebeln und ein paar frische Tomaten dazu gegeben. Ist sehr sehr gut geworden! Vielen Dank für das Rezept! wird es öfter geben :-).

LG

LittleSheep

aligaligaza

27.03.2013 08:30 Uhr

Seit ca. 1 Jahr unser ausschließliches Rezept für Seelachs. Aus Ermangelung an Weisswein auch schon einmal mit naturtrüben Apfelsaft gemacht, und dabei geblieben. Auch die Sardellen kann man mal weglassen, die Kapern jedoch nie. Habe das Rezept mit PERFEKT bewertet.

Nikosand

27.03.2013 09:36 Uhr

Vielen Dank allen für die hilfreichen Tipps.
Und freut mich sehr, dass es Euch schmeckt.

Liebe Grüße,
Sandra

Kazumba

01.05.2013 14:57 Uhr

Hi,
beim ersten am genau nach "Anweisung" - toll !
Heute beim zweiten mal mit Kabeljau (musste weg aus der TK) und mit Bärlauch zusätzlich (grad Mengen im Garten) - auch SUPER !
Denke , man kann viele Variationen ableiten .
Ich liebe Fisch

wiesnase11

10.11.2013 08:15 Uhr

Sehe leider nur Zitronen auf all den Bildern,.
Wollte gerne sehen wie der Fisch so ist.

Nikosand

10.11.2013 08:42 Uhr

Hallo wiesnase11,

auf Bild 1 von hurzelchen sieht man den Fisch etwas.

Liebe Grüße,
Sandra

erza_scarlet

19.01.2014 18:37 Uhr

habe mal nach einem neuen fischrezept gesucht, man kennt das ja: irgendwie macht man oft das gleiche oder abwandlungen davon.
aber das rezept war für mich was ganz neues und ich LIEBE es! habe es vor zwei tagen das erste mal gemacht und heute gleich wieder, weil mein mann so begeistert von war. sehr sehr lecker!

Nikosand

19.01.2014 23:07 Uhr

Freut mich, dass es geschmeckt hat!
Danke für das Feedback!

LG

schasti

26.01.2014 12:35 Uhr

Heute getestet, nur für uns, weil es in der engeren Wahl für ein Einladungsessen ist. Es hat eindeutig gewonnen! Sehr würzig, der Fisch saftig und dazu ist die Zubereitung höchst unkompliziert. Ich liebe solche Gerichte!

Danke für das Rezept!
Schasti

Nikosand

29.01.2014 14:30 Uhr

:-) schön, freut mich!

schasti

11.07.2014 12:39 Uhr

Heute gibt es das wieder, diesmal mit Schellfisch.

Nochmal, danke für das Rezept!

LG
Schasti

Nikosand

11.07.2014 12:58 Uhr

Super!
Gerne

LG,
Sandra

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de