Gebeizter Lachs

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Lachs von ca. 2,5 kg --2 Hälften, entgrätet
1 EL Pfeffer, schwarz, ganz
1 EL Pfeffer, weiß, gemörsert
4 EL Meersalz
2 EL Wacholderbeeren, grob gemörsert
2 EL Wacholderbeeren, ganz
1 EL Pfeffer, roten (rote Beeren)
4 EL Honig, flüssig (wir haben türkischen Tannenhonig verwendet)
1 EL Rohrzucker
7 Stiele Oregano, mit Blüten
4 Stück Lorbeerblätter
1 Stück Ingwer, ca. 6 cm, grob zerhackt
1 große Zwiebel(n), rote, in dünne Ringe geschnitten
1 Bund Dill, (ein sehr großes Bund)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Reihenfolge der Zutaten nacheinander auf beide Lachshälften verteilen, dann die beiden Lachshälften zusammenklappen, so dass die Seiten bündig zueinander liegen.

Den Lachs halbieren. Beide Hälften jeweils in Frischhaltefolie gut einwickeln, damit die Beize gut einziehen kann.

Anschließend mit Zeitungspapier großzügig umwickeln und mit einer Kordel gut und stramm verschnüren.

Die Verpackung im Kühlschrank beschweren, wir haben alles mit Holzbrettchen nochmals verschnüren.

Der Lachs bleibt 4 -5 Tage im Kühlschrank und muss regelmäßig ( 2-3 x pro Tag) gewendet werden.
Dadurch wird erreicht, dass die Beize sich gut verteilt.

Nach dieser Ruhezeit wird der Lachs ausgepackt und die Kräuter entfernt, incl. aller Körner.

Abschließend geben wir noch eine Prise bunten Pfeffer aus der Mühle über den Lachs und darüber frischen Dill, fein gehackt

Dazu passt ein Honig-Senf-Sößchen.

Kommentare anderer Nutzer


lametti

13.02.2008 18:42 Uhr

Ich darf dann mal als Erstes, ja?*gg*
Dieser gebeitzte Lachs da oben, der ist unglaublich köstlich!!!
Noch nie habe ich einen besseren gebeitzten Lachs bekommen.
Ich verlinke mal, weil dazu gibt es einen schönen Thread mit vielen Fotos:
http://www.chefkoch.de/forum/2,56,222117/Gebeizter-Lachs-fuer-Lametti-in-Bildern-fuer-den-21-04-2006.html

Ich durfte ihn von Gabriele selber genießen und traue mich bald selber daran.

Herzlichen Dank für die Erfindung dieses tollen Rezeptes!!!
Lisa

sabinelina

24.03.2008 22:54 Uhr

Liebe Gabriele,

diese deine Erfindung ist einfach genial lecker! Unser Osterbrunch war mit dem Lachs total perfekt abgerundet!

Mache ich bestimmt wieder, danke!

L.G., sabinelina

gabriele46

25.03.2008 17:53 Uhr

Danke sabinelina,


Ich freue mich, dass es Euch so gut geschmeckt hat,
aber ich muss unbedingt erwähnen, dass mein GöGa diese Gewürzmischung erfunden hat ;-)
Ich werde es ihm áusrichten

mediterrane Grüße

Gabriele

eva013

25.01.2010 21:48 Uhr

Hallo Gabriele,

also ich war ja sowas von enttäuscht!!! Davon, daß so wenig für mich übrig geblieben ist :-) ...

Der Lachs ist der HAMMER, dafür kann es nur (von mir selten vergebene) fünf Punkte geben!. Easy in der Zubereitung, unglaublich im Geschmack, war der Renner auf einem Büffet mit 17 verschiedenen Gerichten. Werd ich mit Sicherheit öfter machen!

Deinem Göga herzlichen Dank für dieses Geschmackserlebnis!

LG Eva

gabriele46

25.01.2010 22:31 Uhr

Hallo Eva,

ich freu mich total,dass es Euch so gut geschmeckt hat.
Wir machen den Lachs immer 2 x im Jahr und freuen uns immer wieder über den tollen Geschmack....



Ich gebe das Lob gerne an GöGa weiter :-)


mediterrane Grüße

Gabriele

vinotinto

25.01.2010 21:59 Uhr

Hallo Gabi,

der Lachs schmeckt einfach nur fantastisch!
Nur leider werde ich jetzt niemals wieder gekauften essen können... ;-)

Danke für das tolle Rezept und liebe Grüsse
Susanne

gabriele46

25.01.2010 22:34 Uhr

Huhu Susanne,

genau so soll es sein.*ggg*

Ich habe sauch chon mal zwischendurch Lachs gekauft...Nö...kein Vergleich


Dieser Lachs hat echt ein besonderes Aroma und wird immer so liebevoll \" geschnürt\" :-)

LG

Gabi

Köcherin1

26.01.2010 08:09 Uhr

Hallo Gabi,
mich hat beim bebilderten Thread und auch hier nur eines gewundert: niemand fragt was man denn als Ersatz für den frischen Oregano mit Blüten verwendet?
Geht der trockene, oder hat der Gemüsehändler in D so was auch frisch? Muß ich mich demnächst informieren.
LG
Gisela

gabriele46

31.01.2010 12:00 Uhr

Hallo Gisela,


der Oregano aus Portugal mit den Blüten ist auch getrocknet, nur noch nicht gerebelt. Man kann auch anderen getrockneten Oregano nehmen(hier würde ich allerdings vorsichtig mit der Menge sein,da z.B. der griechische viel intensiver ist). Für mich hat der aus Portugal das beste Aroma, dieser Duft ist unvergleichlich ;-)

mediterrane Grüße


Gabi

lametti

12.09.2010 12:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habs endlich getan!
Und er ist perfekt geworden!
Ich hatte 2 Filets a 1 Kilo. Die dünneren Endstücke haben wir gebraten und sofort genossen :) den "Rest" gebeizt.
6 Personen waren total begeistert, und haben ausser einem winzigen Stück, welches wir am nächsten Morgen zum Frühstück hatten, alles weg geputzt.
Wir hatten Baguette, Kressebutter, Honig-Senf-Sauce mit Dill und grünen Salat dazu und haben uns am Lachs so richtig satt gegessen:)
5 Sterne mindestens!
Knutschi fürs Rezept! Ich freu mich schon auf den Nächsten!

simply

05.12.2010 18:04 Uhr

Gabriele, vielen Dank, das Rezept ist einfach der Hammer! Ich mag den Ingwer dazu sehr gerne.

Man braucht zwar ein bischen Geduld und Platz im Kühlschrank, aber das Ergebnis ist unvergleichlich.

LG simply

lolka-polka

15.12.2010 17:50 Uhr

Wir sind absolute Lachsfans und ich würde nun gern dein Rezept ausprobieren. Aber dazu hätte ich ne Frage, wie lange hällt der Lachs denn in Folie abgepackt im Kühlschrank? oder gibt es bessere Aufbewahrungsmöglichkeiten?

gabriele46

15.12.2010 19:25 Uhr

Hallo lolka-polka,

genau weiss ich es leider nicht, denn bei uns war er immer spätestens nach 3 Tagen aufgefuttert , schließlich war die Familie und Freunde informiert, wann er fertig wird ;-)

Vielleicht gibt es ja noch User mit anderen Erfahrungen?

mediterrane Grüße

Gabriele46

sister2

27.12.2010 16:07 Uhr

Hallo an alle

Ich habe dieses Rezept schon mehrmals gemacht jedoch statt Lachs --> Lachsforellenfilet verwendet und die Menge der Zutaten entsprechend reduziert. Schmeckt seeeeeeeeeehhhhhhhr lecker!

Viele Grüße an alle und nochmals vielen Dank für das Rezept
sister2

gabriele46

01.01.2011 12:10 Uhr

Hallo sister2,

danke für Dein Feedback :-)

Ja, mit Lachsforelle habe ich es auch schon probiert....schau mal hier

http://www.chefkoch.de/forum/2,56,442368/Dieses-Jahr-haben-wir-es-wieder-getan-im-Vergleich-mit-Lachsforelle-Ergebnis-gibt-es-erst-nach-Silvester-ggg.html

auch lecker, Ist für mich persönlich aber nicht die erste Wahl

mediterrane Grüße

Gabriele46

Ominka

15.04.2011 20:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo gabriele64,

endlich habe ich's getan, und dieses wunderbare Rezept ausprobiert. Es schmeckt einfach fantastisch, zum probieren habe ich erst ges. ca. 700 g gebeitzt.
Beim nächsten Einkauf werde ich darauf achten dass das Stück Lachs nicht zu dick ist weil die dünnere Seite ist viel schmackhafter (ist einfach besser durchgezogen) als das starke Stück.

Eine Hälfte wurde einfach so genascht und aus der anderen sind Sushi geworden. Genial so etwas gutes wird es öfters geben dafür gibt es
5 ***** P E R F E K T

vielen Dank für das super Rezept
Ominka

gabriele46

15.04.2011 21:25 Uhr

Hallo Ominka,

das freut mich aber sehr, dass Euch der Lachs so gut geschmeckt hat :-)

Danke für die Bewertung

Ganz liebe mediterrane Grüße

Gabriele46

Haennes

23.06.2011 12:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich muss sagen ein suuuper Rezept. Ich habe den Lach mittlerweile zum 2.Mal gemacht ( beim 1.Mal nur mit einer Lachsseite) und alle sind begeister.
Ich halte mich genau an das Rezept, nehme jedoch anstatt 4 nur 2 Löffel Honig.

Geschmacklich ist dieser total edel. Ich hole mir den Lachs immer in der Metro, da ist er immer besonders frisch. Allerdings schneide ich Ihn schon nach 3 Tagen an da ich länger einfach nicht warte kann :)).

Danke noch einmal für das tolle Rezept. Dafür gibt es von mir 5 Sterne!

LG
Haennes

gabriele46

26.06.2011 12:57 Uhr

Hallo Haennes,


danke für die Bewertung. Freut mich, dass Euch der Lachs auch so gut schmeckt. Du hast recht, 5 Tage warten ist echt schwer :-)

mediterrane Grüße

Gabriele46

zickentoni

26.12.2011 17:32 Uhr

Hej Gabriele,

gab es bei uns am 23. Dezember abends zum Tannenbaumschmücken mit einem Gläschen Sekt. Superlecker, supereinfach!!!

Das wird wieder gemacht!

Und von meinem Göga gibts nochmal 5 Sterne extra.

LG die Zickentoni

gabriele46

12.01.2012 22:11 Uhr

Hallo Zickentoni,


vielen Dank für die Bewertung, es freut mich sehr

Ich habe den Lachs auch zu Weihnachten wieder genossen.

mediterrane Grüße

Gabriele46

tweetie112

02.01.2012 13:36 Uhr

Hallo ,
wie g..l war das denn. Einfach genial , da lohnt sich doch die Arbeit ;-)
Es waren alle begeistert .Und das Warten lohnt sich auch;-), dann ist es am Weihnachtstag auch nicht so stressig. Einfach nur Klasse. Vielen Dank für dein Rezept.
LG tweeite112

gabriele46

12.01.2012 22:13 Uhr

Hi tweeite112,


vielen Dank für Deinen netten Kommentar

mediterrane Grüße

Gabriele46

anij

26.01.2012 19:00 Uhr

Hallo!

Wo bekommt man denn portugiesischen Oregano mit Blüten? Tante Google will mir nichts verraten...

LG
anij

gabriele46

04.02.2012 14:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi anij,


die kauf ich direkt in Portugal auf dem Markt ;-)

In Deutschland habe ich ihn leider noch nicht gesehen. Ersatzweise würde ich vielleicht 1-2 Zweige Thymian nehmen, aber der Duft des portugiesischen
Oregano aus dem Bereich Arrabida(Setubal) ist unvergleichlich(für mich zumindest, ich finde ihn einfach nur genial) :-)

mediterrane Grüße

Gabriele46

12sonnenblume12

20.02.2013 16:22 Uhr

Ich hab mal gegoogelt - hier kann man blühende Oregano-Pflanzen bestellen:

#URL zum Onlineshop von Admin entfernt --> bitte eine Suchmaschine nutzen#

Vielleicht hilft Euch das ja weiter....

Pizzatante

13.02.2012 09:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Gabriele ,

der Lachs ist eine absolute Wucht . Natürlich habe ich hier den Oregano nicht bekommen , aber dafür ein wenig getrockneten Oregano und ein paar Zweige frischen Thymian .
Als Vorspeise zu einem Menue mit einem Joghut - Honig - Senfschaum waren meine Gäste absolut hin und weg :-))

Volle Punktzahl gibts von mir dafür *****


LG Manuela

satannanas

14.03.2012 12:11 Uhr

Hallo Pizzatante,

dein Joghurt-Honig-Senfschaum klingt ja interessant, hast du ein Rezept dazu?

Viele Grüße,
satannanas

Ela*

14.03.2012 15:20 Uhr

Klärt bitte alles weitere, was nicht direkt mit diesem Rezept zu tun hat (wie nun z.B. das Rezept für den Joghurt-Honig-Senfschaum), per KM oder nutzt das Forum dafür.

Danke.

Gruß

Ela*
Chefkoch.de

satannanas

14.03.2012 15:37 Uhr

Nachdem das Rezept für den gebeizten Lachs ja quasi nach Menü schreit und der Schaum von Pizzatante klingt, als wäre er sehr gut darauf abgestimmt, finde ich schon, dass da ein unmittelbarer Zusammenhang zum Rezept besteht. Und es erspart ggf. vielmaliges Nachfragen ;)

Aber es ist natürlich kein Ding, es an anderer Stelle zu klären ;)

alles-was-schmeckt

02.04.2012 18:48 Uhr

Hallo
ist mir jetzt ganz peinlich hier zu fragen....aber ich kenne mich mit gebeiztem Fisch gar nicht aus....
isst man den dann "roh"?? also wenn ich den Fisch dann auspacke und alle Körner und Gewürze wegmache...schneide ich den dann in Scheiben oder wie muss ich den "servieren"??

*oh je ist mir das peinlich..*

liebste grüße

gabriele46

02.04.2012 19:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo alles-was-schmeckt,


das ist doch kein Problem. Wenn man sich nicht auskennt, muss man halt fragen :-)

Also \"roh\" im eigentlichen Sinne ist der Lachs ja nicht mehr, da er so lange in der Beize lag.
Aber tatsächlich kannst Du ihn anschließend einfach in dünne Scheiben schneiden und servieren.Schmeckt hervorragend mit dem Honig-Senf-Sösschen und der Honig-Senf-Schaum von Pizzatante hört sich auch klasse an :-)

Versuche es einfach, es lohnt sich

mediterrane Grüße

Gabriele46

alles-was-schmeckt

03.04.2012 13:38 Uhr

Hallo Gabriele46,
vielen Dank für deine liebe Antwort! Ich werde das Rezept bald ausprobieren und mich da ran wagen! ;-)
Es hört sich schon unglaublich lecker an!
Danke nochmal!
Liebe grüße hannah

chica*

11.04.2012 12:09 Uhr

Ich habe mich nun auch getraut und bin ganz begeistert vom dem Ergebnis! Allerdings habe ich den Lachs nur 2 1/2 Tage gebeizt, weil ich etwas unsicher war ob er uns nicht zu salzig ist. War er aber nicht und nächstes Mal hänge ich gerne noch einen Tag in der Beize an.

Sehr schönes Rezept, vielen Dank dafür!

saludos chica

gabriele46

11.04.2012 21:23 Uhr

Hallo chica*,

das freut mich, dass Du so begeistert bist-
Beim ersten Mal habe ich auch \"Bammel\" gehabt, dass er zu lange in der Beize liegt, aber wir haben es damals drauf ankommen lassen und waren dann total begeistert von dem Ergebnis;-)

Danke für die Sterne :-)

muitos cumprimentos

Gabriele46

janapana

29.07.2012 15:39 Uhr

Liebe Gabriele,
ich muss leider eine total doofe Frage stellen denn ich würde gerne dieses Rezept kochen, habe das aber noch nie gemacht!!
Frage: Wenn ich den Fisch beize, dann liegen alle Zutaten in der Mitte. Wenn ich den Fisch dann wende, darf dann auch z.B: Haut an Haut liegen? Oder muss die Beize immer in der Mitte bleiben?
Und was esse ich am besten dazu? Krenmouse oder Honig-Dill-Sauce und Brot und Salat? Es soll als Vorspeise gegessen werden.

Vielen Dank für das tolle Rezept!

Beste Grüße!

gabriele46

29.07.2012 20:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo janapana,

die Beize bleibt in der Mitte, also nicht Haut an Haut(die Haut wird ja später nicht mitgegessen).Wichtig ist dan...,schön fest verschnüren, damit die Beize gut einzieht und ein wenig Geduld mitbringen :-)

Als Vorspeise brauchst Du nicht unbedingt Salat dazu.Schöne in feine Scheiben geschnitten mit Honig-Senf-Sösschen,mit einem Dillzweig und einer Zitronenscheibe garniert, frisches Baguette oder Ciabatta dazu...mehr braucht es nicht.

Beim Sösschen ist es allerdings Geschmacksache.Es passt auch Meerrettich oder andere dazu.

mediterrane Grüße

Gabriele46

girigiri3

05.08.2012 19:47 Uhr

supertolles 5 sterne rezept, einfach köstlich

liebste grüße girigiri3

janapana

05.08.2012 19:54 Uhr

Dem kann ich nur zustimmen! Meine sehr verwöhnten Gäste waren begeistert! Herzlichen Dank!

Brunoir

28.01.2013 20:51 Uhr

Hört sich fein an das Rezept, werd ich so ähnlich sicher ausprobieren! Nur eine Frage hätt ich, würde die Geschichte nicht fast noch besser einziehen wenn man das Fleisch ein wenig einschneidet und noch was von der Beize in die "Taschen" stopft? Oder gibts da nen Grund dagegen?
Die Idee kam mir, weil Ominka meinte dass die dicken Stellen nicht so gut durchgezogen seien wie die dünnen...
Lg Bernd

gabriele46

28.01.2013 20:58 Uhr

Hallo Brunoir,

mein Grund dagegen ist:

Ich könnte hinterher keine feine Scheiben mehr schneidem, sondern hätte Fetzen :-(

Bei 4- 5 Tagen ist bei mir die Beize durch, aber man muss tatsächlich täglich nachschnüren....und gut beschweren

mediterrane Grüße

Gabriele

Evangeline1

30.01.2013 13:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super rezept!
Nach 5 Tagen habe ich aus der zwiebeln und Dill von der Lachs ein dip gemacht mit Senf und Honig.... Göttlich!

Sane1805

03.02.2013 19:03 Uhr

Ein wirklich hervorragendes Rezept...wir waren alle sehr begeistert...wird gleich diese Woche nochmal gemacht...:-) danke..

gabriele46

03.02.2013 21:47 Uhr

Hallo Sane,


vielen Dank für Deinen netten Kommentar.

Ich werde den Lachs für`s Karnevals Büffet auch wieder machen.:-)

mediterrane Grüße

Gabriele46

zickentoni

04.02.2013 14:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo nochmal,

nachdem sich diese Lachsbeize zu meiner "Lieblingsbeize" entwickelt hat, hab ich noch an der "Technik" gefeilt.

Die Zutaten für die Beize -außer der Zwiebelringe- vermische ich einfach miteinander zu einer Paste.

Dann spare ich mir die Prozedur mit der Frischhaltefolie, der Zeitung und den Holzbrettchen und nehme jetzt einfach eine ganz flache lock&lock-Dose (gerade so groß, dass der Lachs hineinpasst).

Lachsseite auf die Haut hineinlegen, mit der Paste bestreichen/belegen, Zwiebelringe daraufgeben. Die andere Lachshälfte ebenfalls mit der Paste bestreichen und die mit Paste bestrichene Seite nach unten auf die Zwiebelringe in der Dose legen.

Jetzt die Dose mit dem Deckel unter Druck schliessen.

Funktioniert astrein, riecht nicht und man hat kein Geschmadder im Kühlschrank :-)

LG die Zickentoni

Rüdi-Kocht

27.02.2013 13:59 Uhr

Hallo Gabriele,

ich habe Dein Rezept zu Weihnachten mit einem 12kg Lachs (Lebendgewicht) ausprobiert.
Es ist ein wahrhaftiges Geschmackserlebnis im Mund :)
5 Sterne sind deshalb Pflicht, alle, die mitgegessen haben, waren total begeistert.
Einzig beim Oregano musste ich auf Tütenware zurückgreifen, habe das Verhältnis aber wohl ganz gut getroffen.

Die beiden Filets habe ich separat gebeizt. Einem habe ich noch Orangenscheiben zugefügt.
Allerdings spare ich mir das Verschnüren und Beschweren, sowie auch das Wenden. Ich beize meine Fische immer im Vakuumbeutel - absolut sauber. Bei der Größe der Filets habe ich sie ca. 48 Stunden in der Beize belassen.
Das Filet nach Originalrezept gabs Weihnachten.

Zu Silvester dachte ich mir, setz noch einen drauf:
Dazu habe ich das zweite Filet (das mit der Orange) für 24 Stunden in den Kaltrauch gehangen. Geräuchert habe ich mit Buchenmehl und Pflaumenholz-Chips.
Holla, die Waldfee - Silvesterabend gab es diesen Schmauß im Familienkreise, 3 Erwachsene und 2 Girlies, 13 Jahre alt. Welch eine Schande - zum Katerfrühstück war nichts mehr übrig, alles aufgefuttert.
Serviert wurde er klassisch - entweder Honig-Senf-Dill Soße oder dunkel ausgebackenes Bauernbrot mit Butter. (Sehr gut passt auch ein guter Wodka dazu :) )

Ich habe schon jede Menge Graved Lachs selber gemacht - mit Fencheltee; mit Zitronenpfeffer; mit Orangenscheiben und Whiskey und was weiß ich nicht noch alles.
Sie waren alle recht lecker, aber geschmacklich war Dein Rezept die Krönung - was für eine Aromenexplosion.

Wer die Möglichkeit hat,kalt zu räuchern, sollte es mal ausprobieren, es gibt dem Ganzen noch eine fantastisch, milde Rauchnote.

Jetzt kann ich es kaum erwarten, dass es um Ostern herum wieder zum Lachsangeln geht. Möge Neptun uns hold sein, damit ich noch vielen, leckeren Graved Lachs nach Deiner Rezeptidee beizen kann.

Vielen Dank noch mal für das leckere Rezept.

gabriele46

27.02.2013 15:44 Uhr

Hallo Rüdi-Kocht,


ganz herzlichen Dank für Deinen schönen, ausführlichen Kommentar.:-)

Den leichten Rauchgeschmack kann ich mir richtig gut vorstellen. Danke für den Tipp

.....und dann noch selbst geangelter Lachs, das ist ja wohl die Krönung :-)


mediterrane Grüße

Gabriele46

Japanolli

15.03.2013 22:42 Uhr

Habe das Rezept mit einer Forelle und einer Lachsforelle ausprobiert.
Sehr schmackhaft und aromatisch.

Ich habe allerdings die Wacholdermenge deutlich reduziert und Koriander und Zitronenzesten ergänzt.
Im Originalrezept dominiert der Wacholder etwas.

Fürs nächste mal muss ich mir ein schönes Lachsfilet besorgen ;-)

Schinkenluftikus

29.05.2013 19:56 Uhr

Hallo Gabriele,

dein Rezept ist in den wesentlichen Punkten auch mein Rezept, Abweichungen nur partiell. Bei mir steht der Eigengeschmack des Lachses im Vordergrund. Meersalz, Rohrzucker, weisser Pfeffer und die feinen Dillspitzen sind obligatorisch.
Die Honigsenfsoße ist ein Muß. Dazu gehört Toast.

Der Hinweis von Rüdi Zwecks räuchern verdoppelt den Zungenorgasmus zum Quadrat.
Deswegen gibt es ja auch zwei Filets.

Meine Lachse beziehe ich aus der Metro,Kanada oder Norge ist zu weit weg, manchmal bei unlogischen Preisen filetiere ich selber. Dann kommt noch eine Lachsfischsuppe zum königlichen Menü.

LG

Peter

Man kann nicht aufhören zu fre....

qwertz2

15.10.2013 03:41 Uhr

Hab mal eine vielleicht dumme Frage:

Muss der Lachs zwingend mit Haut sein oder kann ich auch ein schon gehäutetes Stück dafür nehmen?
Hab nämlich hier ein Stück von 700 g liegen und würde das Rezept gerne probieren! Hier in den USA ist gebeizter Lachs fast unbezahlbar wenn er halbwegs schmecken soll!

LG Monika

qwertz2

19.10.2013 01:47 Uhr

Ich hab's probiert! Funktioniert mit einem kleinen Stück ohne Haut auch hervorragend ! Leider gibt es hier in den USA keinen blühenden Oregano! Ich habe mit den Zitronenthymian ersetzt um eine blumige Note zu bekommen. Hat hervorragend gepasst.
Von mir 5 Sterne!

LG Monika

Woblitz

08.01.2014 14:00 Uhr

Ich war wirklich sehr aufgeregt, hatte ein wirklich tolles Stück Lachs und es war wundervoll. So was von lecker, obwohl mir der blühende Oregano fehlte und ich das Stück Ingwer nicht mehr fand. Ich werde diesen Lachs jetzt nochmal zu meinem Geburtstag beizen.

sapone

06.03.2014 09:00 Uhr

Hier mal eine dumme Frage: kann man das ganze auch mit aufgetautem Tiefkühlwildlachs zubereiten?
Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar;-)

gabriele46

06.04.2014 17:13 Uhr

Hallo sapone,

ich würde es persönlich nicht machen.

Ich hätte dann kein Vertrauen mehr in den Fisch. Aber vielleicht kann Dir ja noch jemand mit anderen Erfahrungen weiterhelfen.

Sorry, aber für mich kommt nur frischer Lachs in die Beize ;-)

mediterrane Grüße
Gabriele46

dieluxis

05.04.2014 13:43 Uhr

Hallo,
wie lange ist der Lachs haltbar?
Wenn ich frischen Lachs bei uns kaufe, ist der laut Haltbarkeitsdatum höchstens 3-4 Tage haltbar. Da er ja aber schon 4-5 Tage im Kühlschrank bleiben soll, müsste er ja dann direkt gegessen werden?
LG,
Andrea

gabriele46

06.04.2014 17:09 Uhr

Hallo Andrea,

ich habe es noch nicht ausgetestet. Nach dem Auspacken haben wir ihn innerhalb 2 Tage verputzt :-)

Ich persönlich würde ihn danach aber auch nicht viel länger lagern.

mediterrane Grüße
Gabriele46

curly64

04.05.2014 01:29 Uhr

Hallo Gabriele!
Vor kurzem habe ich den Lachs für ein großes Vorspeisenbuffet zubereitet. Er war einfach ein Gedicht. Da ich einen Vaccumierer habe konnte ich mir das Prozedere mit dem einpacken sparen. Ich habe den Samstags vaccumiert und am folgenden Freitag ausgepackt. Alle Gäste waren total begeistert und ich habe dein Rezept bereits mehrfach weiter gegeben.
Vielen Dank und LG
curly

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de