Pfannenkuchen - Quarkstrudel mit heißen Zimt - Sauerkirschen und Schmand

Köstliche Süßspeise

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
200 g Mehl
Ei(er)
160 ml Milch
2 EL Butter, (flüssig)
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
  Für die Füllung:
400 g Quark, (20%)
Ei(er)
Eigelb
4 EL Zucker
Zitrone(n), unbehandelt, die Schale
 evtl. Rosinen, in Rum getränkte
1 Glas Sauerkirschen, großes
1/8 Liter Johannisbeersaft
3 EL Zucker, braun
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Zimt
2 EL Speisestärke, (Mondamin)
2 EL Schmand
 evtl. Likör, (Kirschlikör)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den Zutaten für den Teig einen Pfannenkuchenteig herstellen und in einer beschichteten Pfanne mit Öl zu kleinen Pfannenkuchen ausbacken.

Die Zutaten für die Quarkfüllung gut verrühren. Wer noch mag, kann eine Handvoll in Rum getränkte Rosinen darunter mischen.

Diese Quarkmasse dann auf die ausgebackenen Pfannenkuchen verteilen und aufrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 160°C für 18-20 Minuten auf der Mittelschiene backen.

In der Zwischenzeit ein großes Glas Sauerkirschen über einem Sieb abschütten und den Saft auffangen. Diesen mit dem Johannisbeersaft, dem braunen Zucker, Vanillezucker und Zimt in einem Topf aufkochen.
Dann ca. 2 EL Mondamin mit Wasser anrühren und den Saft andicken, bis er schön sämig ist.
Danach die Kirschen dazugeben und wer mag, auch 1 Schnapsgläschen Kirschlikör und nochmals kurz erhitzen.
Heiße Kirschen in eine Schüssel füllen und mit dem Schmand "locker" vermischen, so dass es "rot/weiß" aussieht.

Die fertig gebackenen Pfannenkuchen aus dem Ofen nehmen und "schräg" in Streifen schneiden.
Auf einer schönen Platte anrichten und die Zimtkirschen dazu reichen.

Kommentare anderer Nutzer


sunny-deluxe

01.10.2010 07:17 Uhr

Hallo,

habe es für meine kinder gemacht und es war sehr lecker...

karlito

01.10.2010 18:59 Uhr

....hört sich gut an und wird garantiert nachgebacken.
aber werden die pfannkuchen (palatschinken) im rohr nicht recht trocken?

Juulee

01.10.2010 19:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

...nein die Pfannkuchen werden im Backofen nicht trocken, da sie
1. nur ca 15 Minuten bei relativ niedriger Hitze (160°) im Backofen sind
2. mit saftigem Quark gefüllt sind.

Und anschließend isst man sie ja noch mit der Kirschsoße.

:-) Juulee

karlito

01.10.2010 19:37 Uhr

ok. ich probiere es sowieso. stell das rohr auf ober- unterhitze ein und nicht auf umluft.

schönes WE

karlito

honeybunny_86

13.10.2010 10:38 Uhr

Habs ausprobiert, auch bei Umluft werden sie nicht trocken.
Werde die Pfannkuchen auf jeden Fall zu Weihnachten als lecker Nachspeise servieren!

Juulee

13.10.2010 16:00 Uhr

Prima vielen Dank für die Rückmeldung!
Diese Süßspeise ist wirklich alles andere als trocken.
Dankeschön für die gute Bewertung!
LG Juulee

Rain82

15.10.2010 12:02 Uhr

Wir haben das Rezept gestern auch einmal ausprobiert und ich muss sagen:
Die Pfannkuchen, sowie die Kirschen sind suuuper lecker :)
Nur von dem Quark konnten wir nix schmecken :/
Hab ich die Pfannkuchen mit zuwenig Quark gefüllt? Oder gibt es da irgendeinen Trick?

Danke und Grüßle,
Nicole

Juulee

15.10.2010 12:42 Uhr

;-) danke für deine Rückmeldung, liebe Nicole.
Kann es mir gar nicht vorstellen, dass du von den 400g Quark nichts geschmeckt hast. Vielleicht war er dir zu wenig süß. Ich schmecke den Quark meist nach unserem Geschmack ab. Und da wir nicht allzu süß essen, habe ich nur 4 EL Zucker angegeben.
Wenn du mehr Quark nehmen möchtest macht ist das auch in Ordnung. Das stört bei dem Rezept nicht. Du musst dann eben nur das Verhältnis der Eier anpassen. Denn sonst zerläuft der Quark beim Überbacken, wenn zu wenig Ei drin ist.
Ansonsten kann ich nur sagen, dass es keinen \"Trick\" ;-) gibt. Alle Angaben stehen im Rezept.
Tut mir jetzt leid, dass der Quarkgeschmack so untergegangen ist.

Herzliche Grüße Juulee

lucy2208

16.11.2010 22:06 Uhr

Hallo,echt lecker.Gibts jetzt immer wieder

lg lucy

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de