Zutaten

2 Pck. Blätterteig
Äpfel
100 ml Apfelsaft
6 EL Zucker
1 TL Zimt
125 g Puderzucker
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Äpfel schälen, in kleine Würfel schneiden und in eine Pfanne geben. Den Zucker, den Apfelsaft und den Zimt dazugeben und die Äpfel darin dünsten. So lange köcheln, bis der Apfelsaft leicht eindickt, dann die Pfanne vom Herd nehmen.

Für diesen Kuchen eignet sich am besten eine Pieform, er ist aber auch mit einer gewöhnlichen Springform machbar:

Die Form dient als Schablone, denn man benötigt zwei Blätterteigkreise, den Boden und den Deckel. Man legt die Form jeweils auf einen Teig und umfährt sie mit einem Messer. Den Boden nun in die gefettete Form legen. Aus dem übrigen Teig werden nun etwa 3-4 3 cm breite Streifen geschnitten, sie dienen als Rand. Die Teigränder etwas verstreichen, sodass die Teigstücke miteinander verbunden sind. Die Apfelmasse hineingeben und den eventuell überstehenden Rand nach innen klappen. Den zweiten Teigkreis als Deckel oben darauf legen.

Zur Verzierung aus dem restlichen Blätterteig 1 cm breite Streifen schneiden und wie bei der Linzertorte als Gitter auf den Deckel legen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200°C 20 - 25 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

Den Puderzucker mit etwas Wasser zu einem dickflüssigen Guss anrühren und den ausgekühlten Kuchen damit überziehen.