Albertos Basilikum und Rosmarin Creme mit Himbeersauce

Dessert
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Mascarpone
100 g Sahne
20 Blätter Basilikum, frisch
1 Zweig/e Rosmarin, zarte junge Nadeln
1 EL Puderzucker
  Sauce (Himbeersauce)
  Kirschen, kandierte
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Basilikum und Rosmarin sehr fein hacken. Mit Mascarpone, Sahne und Puderzucker in eine Schüssel geben und alles mit dem Mixstab fein pürieren.

Erst eine Schicht Creme ins Glas geben, dann etwas Himbeersauce darauf geben, wieder die Creme, und wieder Himbeersauce, mit kandierten Kirschen belegen.

Vor dem Servieren für ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Kommentare anderer Nutzer


B-B-Q

09.02.2008 21:45 Uhr

ciao Alberto

gab's heute Abend und eine einstimmige 5.... von der ganzen Familie

habe statt Himbersosse gefrorene Himbeeren aus dem eigenen Garten verwendet.

Aber ich hatte ein Problem mit der Menge der Creme: habe 2 dl Sahne genommen und hat nur knapp gereicht für 2 Lagen....

...sind die italienischen Gläser soviel kleiner als bei uns in der Schweiz? :-)

c u

Mike

caralb

12.02.2008 07:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Erst mal vielen Dank, dass du es zubereitet hast.

Die Angabe für 4 Personen ist völlig Falsch es sollte \"für 2 Personen\" heissen. Da habe ich wirklich nicht aufgepasst. Ich habe ein Admin gebeten, es zu überprüfen. Im ersten Moment habe ich auch nicht gemerkt woran es liegen könnte. Gut dass wenigsten du aufgepasst hast.

So nehme ich an, dass sich die Grösse der Gläser damit relativiert hat?

Sonja

12.02.2008 08:03 Uhr

Personenzahl wurde korrigiert

Sonja*

B-B-Q

10.02.2008 11:59 Uhr

ciao, bin's noch einmal

das Dessert wird am Karfreitag beim obligaten Familientreffen auf den Tisch kommen; wir sind 14 Personen

meine Frau hatte die Idee, statt Dessertschalen (aufwändig, Platz, ...) eine Cakeform zu verwenden und diese im Freezer aufzubewahren, dann kann es als Halbgefrorenes serviert werden.

Kommentar dazu folgt später

c u

Mike

EmmyLoup

07.03.2008 11:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

OIh, das klingt sehr lecker! Übermorgen werde ich mit Freunden zusammen kochen, und ich bin für den Nachtisch verantwortlich. Da werde ich diese Creme zubereiten.

Eines werde ich allerdings ändern: Statt kandierten Kirschen werde ich beschwipste Himbeeren obendrauf legen.

abendsternchen

20.03.2008 10:24 Uhr

Sehr leckeres Dessert, aber auch sehr mächtig. Wenn die Gäste eigentlich schon satt sind, reicht es die Hälfte zu machen und es in kleine Weingläschen zu füllen. Ich habe statt kandierten Kirschen Kirschgrütze genommen. war auch sehr lecker...

B-B-Q

24.03.2008 13:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hi guys

ciao Alberto: hier die versprochene Rückmeldung:

ich hab die Creme am Gründonnerstag zubereitet und in einer Kastenform in die TK gegeben.
Am Karfreitag dann als Halbgefrorenes in Tranchen (statt in Gläsern) serviert. Es hat allen Gästen
gut geschmeckt; mir persönlich aber ist die "frische" Variante lieber.
Aber für viele Gäste zum Vorbereiten sicher eine gute Variante.

c u

Mike

t.hoppe

09.09.2008 21:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe einen Teil Mascarpone durch türkischen Joghurt ersetzt,ist zwar auch nicht kalorienärmer,schmeckt aber lecker-leicht.

kuechengirl2007

19.10.2008 10:38 Uhr

Habe das Rezept gestern ausprobiert und es ist toll angekommen. Ich habe auch Kirschgrütze genommen, konnte aber leider nicht geschichtet werden, die Kirschen sind gesunken. Somit gab es beim löffeln eine Überraschung. Werde das nächste Mal auch die Himbeersauce probieren.

Vielen Dank

Anke

Petra Regina

21.10.2008 14:04 Uhr

Hallo Alberto,
ich hatte gestern Abend für ein Gästeessen dieses Dessert zubereitet. Ich hatte erst ein bisschen die Befürchtung, dass all das "Grünzeug" etwas viel für einen Nachtisch ist - aber weit gefehlt! Dessert mit Basilikum kannte ich schon, aber mit soviel Rosmarin war mir neu. Aber es hat sehr erfrischend und lecker geschmeckt. - Ich hatte auch passierte, gesüßte Himbeeren als Sauce genommen.
Danke für das tolle Rezept! LG PR

kahvikannu

26.12.2008 17:24 Uhr

Das Dessert hat heute den krönenden Abschluß meines Menüs gebildet.

Anfangs war ich skeptisch wegen der Kräuter; da ich aber gerne neue Sachen probiere habe ich das Dessert einfach ausprobiert. Mein "Mut" hat sich gelohnt, es kam total gut an !

Auf der einen Seite ist die Creme leicht und erfrischend, andererseits aber total mächtig und sättigend.

Ich werde die Creme in Zukunft sicher dem einen oder anderen Gast vorsetzen, da die Zubereitung total schnell geht und man auf der anderen Seite was total raffiniertes bzw. irgendwie ausgefallenes präsentiert.

Danke für das tolle Rezept !

Gi_gi

10.02.2009 15:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ciao Alberto

Ich habe mich an dieses extravagante Dessert gewagt. Den Mascarpone habe ich allerdings mit der gleichen Menge Magerquark gemischt (wegen der Hüften...)

Die Kräuter habe ich gaaanz vorsichtig immer nur in kleinen Mengen zugefügt und immer wieder probiert. Ich war anfangs wirklich skeptisch. Zum Schluss war dann doch die ganze Menge Basilikum und Rosmarin drin und ich war begeistert. Meine Gäste auch. Ich habe viel Lob eingeheimst für dieses originelle Dessert. Mein Mann, der kein Schleckmaul ist, fragte mich am nächsten Tag, ob wohl noch was von der leckeren Creme da sei.....

Zur Creme habe ich übrigens pasterisierte Kirschen, mit etwas Maizema eingedickt, serviert. Eine Wucht!

Grazie Alberto!
Gina

_Anju_

28.02.2009 13:06 Uhr

schmatz!
kam gut an, habe die soße aus gesüßten pürierten beeren gemacht.
4*
Anju

schlemmer64

11.03.2009 15:49 Uhr

Das Rezept ist wirklich toll, aber auch sehr mächtig!!

Bussard85

03.04.2009 17:00 Uhr

So, endlich habe ich es auch mal ausprobiert! Ich kann es wirklich nur jedem weiterempfehlen!!
Habe genau die angegebene Menge Kräuter genommen und es war soooooo lecker=) Ich finde nur, dass es ein wenig zu flüssig war, was beim Schichten dann nicht so günstig is, ich denke ich werde beim nächsten Mal etwas weniger Sahne nehmen.
Als Sauce habe ich einfach Himbeeren mit etwas Puder- und Vanillezucker püriert und es war wirklich köstlich!

burnsz

08.05.2009 15:16 Uhr

juhu, habs heut nachgemacht das rezept, echt richtig lecker...kann ich nur weiterempfehlen :-)

ottix2

20.05.2009 08:49 Uhr

Die Creme ist wirklich lecker, aber was mich ein wenig überrascht hat, ist der doch recht flüssige Zustand des Mascarpone mit der Sahne. Sieht auf den meisten Bildern irgendwie anders aus!

Sollte die Sahne etwa vorher geschlagen werden - steht so nicht im Rezept! Also, wie habens die andernen gemacht?

kill

08.12.2009 18:47 Uhr

hallo!

Wie du schon beschrieben hast ob die sahne schlagen soll..und ich habe ne frage musst die sahne geschlagen sein vorher ???

MfG Kill

Sekitna

22.09.2009 19:50 Uhr

Hallo,
auch ich habe heute die Creme für die 5 Kollegen gemacht. Sie fanden es sehr intressant und wahnsinnig Lecker . Ich habe dafür nur die Doppelte Menge genommen.
Aber sie meinten, es wäre viel zu viel gewesen. ( Ich knnte leider nicht mit essen grrrr)
Aber die creme war dünnflüssig, ist das normal ?
LG
Sekitna

caralb

23.09.2009 17:20 Uhr

Ciao,

egentlich sollte die Creme zwar weich aber nicht dünnflüssig sein. Dann empfehle ich die Sahne nur nach und nach dazuzugeben und zwischendurch immer rühren. So weiter machen bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird.

LG Alberto

kill

08.12.2009 18:37 Uhr

Hallo!

Ich habe mal eine Frage!
Vielleicht ist diese Frage dumm oder blöd, aber welche Sahne sollte man eigendlich nehmen für diesen Rezept Albertos Basilikum und Rosmarin Creme mit Himbeersauce??

und welche Sauce kann man noch nehmen statt (Himbeersauce), weil ne freundin von mir mag keine Himbeersacue???

MfG Kill

Röschen1

10.12.2009 10:04 Uhr

Hallo,
ein großes Dankeschön für das tolle Rezept.
War sehr sehr lecker.
Tschüßle

Fisch1990

14.03.2010 11:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also, das Dessert war wirklcih der Hammer, meine Gäste waren sehr begeistert. Mein Tipp noch hierzu: Die Himbeersauce lässt sich ganz leicht selsbt machen, einfach Tk-Himbeeren kurz in der Mikrowelle auftauen, etwas himbeermarmelade und ein Päckchen vanillezucker hinzugeben, das ganze pürieren und fertig ist die Sauce :).

Fisch1990

06.04.2010 14:37 Uhr

Die Soße am besten ncohmal kurz aufkochen

Ling444

10.05.2010 09:06 Uhr

Einfach ein geniales Rezept!

Gab es bei uns am Muttertag und die ganze Familie war begeistert.
Wird es jetzt bestimmt öfters geben.

Danke für das super Rezept!!!!

susysorglos

03.06.2010 11:07 Uhr

Super lecker!
Erst war ich ja skeptisch wegen der Menga an Rosmarin- aber inzwischen gebe ich sogar noch mehr dazu!!
Habe die Creme auch schon mit marienierten Erdbeeren ausprobiert- schmeckt nach Aussage meiner Freunde sogar noch besser!!!
LG
Susy

tnachtigall1

18.07.2010 23:17 Uhr

Also ich kann nur sagen "Wow" das ist echt ein Geschmackserlebnis, am Anfang denkt man "Naja, ist nichts besonderes" aber dann, nach dem 3 Löffel wird es echt super!

Werde das mal mit Pfefferminze und Thymian ausprobieren!

Echt super! Danke! :-)

Lavendula_

09.08.2010 20:52 Uhr

Hallo Alberto, vielen Dank für dieses Dessert! Einen kleinen Punktabzug muss ich vornehmen, da die Sahne mit der Mascarpone und den Kräutern so wie im Rezept beschrieben mit dem Mixer püriert nur eine Sauce ergab. Ich musste behelfsmäßig mit Kaltgelantine nachhelfen und habe nun eine wunderbare Creme im Stile einer Panna cotta mit Himbeerspiegel vor mir. Diese aber nun ist geschmacklich wunderbar und sehr empfehlenswert. Erstaunlich was der Basilikum mit dem Rosmarin in der Creme geschmacklich anstellt. Und genau aus diesem Grund werde ich beim zweiten Versuch erstmal die Kräuter nur in der Sahne klein mixen und dabei versuchen die Sahne möglichst schaumig zu bekommen. Die Mascarpone werde ich nur mehr mit einem Schneebesen weich rühren und dann die Sahne vorsichtig drunter geben. Wenn es wieder sehr flüssig wird, dann muss halt wieder die Sofort-Gelantine herhalten. Wie sich heute zeigte wäre auch das kein Drama.
LG Lavendula_

nicscher

13.12.2010 10:04 Uhr

Bin gerade fertig mit der Zubereitung und muss sagen... geschmacklich,wie optisch ein Leckerbissen....habe aber,weil mir das ganze zu flüssig war,noch 250g Speisequark mit untergerührt,was den ganzen mehr festigkeit verleihte und einfach nur hammer schmeckt...lecker lecker lecker...LG aus Leipzig

kghp

15.02.2011 21:59 Uhr

Auch bei mir wurde die Mascarponecreme sehr flüssig. Das liegt wahrscheinlich am Pürierstab. Habe dann einfach TK-Himbeeren genommern, darunter noch zerkleinerte Baiser-Schalen und das ganze mit der Mascarpone-Sauce übergießen. Das ganze als zweite Lage nochmal.... Perfekt. Hat super geschmeckt :) Vielen Dank für die Super-Idee mit dem Basilikum und Rosmarin!! LG

kasch86

15.07.2011 17:46 Uhr

Habe das Rezept vorhin gemacht, weil ich es für einen Geburtstag "vorkosten" wollte. Ich habe die Creme soeben mit meinen Eltern zusammen gegesssen und ich muss sagen: Es ist GÖTTLICH! :) Auch meine Eltern sind begeistert!l
Super Idee!-> Vielen Dank dafür

Viele Grüße

Cha-Cha

04.10.2011 08:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr sehr sehr lecker! Interessant, aber nicht zu ungewöhnlich. Diese Creme war ein optischer und gaumenfreudiger Genuss.
Allerdings hab ich einige kleine Änderungen vorgenommen

- Sahne erst steif geschlafen
- zur Creme noch 250g Magrquark hinzugegeben
- etwa smehr Puderzucker

-Sauce selbstgemacht aus: 400g TK-Himbeeren (püriert) mit Puderzucker, einem Schuss Orangenwein und O-Saft

Die Kombi aus den Gewürzen mit den Himbeeren schemckt genial und frisch!

Gruß von cha cha

Tamlo

19.01.2012 11:39 Uhr

Dieses Rezept gab es für meine Freunde als Nachtisch bei einem Grillabend. Erst mal gab es skeptische Blicke und dann musste ich das Rezept weitergeben. Wriklich super!

friko111

27.01.2012 15:16 Uhr

Habe das Rezept, genau wie beschrieben, ausprobiert.
Bin gerade fertig geworden.
Die Creme ist schön fest geworden - wunderbar zum Schichten.
Der Geschmack ist einmalig - ich bin schlicht begeistert !!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


wabbi

24.05.2013 21:39 Uhr

Hallo,

es ist Frühling auch wenn es gerade nur um die 5°C hat, dem Rhabarber macht das nix, den Erdbeeren schon ;-)

Also ich habe dieses Rezept schon lange auf meiner Nachkochliste, meint Ihr es würde sich anstelle der Himbeersauce auch ein RhabarberKompott gut machen?

beste Grüße
Wabbi

Wintermädchen

26.05.2013 20:29 Uhr

Hallo,

auch ich habe heute mal das Rezept ausprobiert und war total begeistert!!

Habe es auch mit TK-Himbeeren gemacht, die ich noch mit etwas Puderzucker gemixt habe...

und kann nur sagen: Super-Mega-Lecker ;-)
werde ich auf jeden Fall wieder machen

viele Grüße vom Wintermädchen

Maggie48

01.09.2013 23:10 Uhr

Alberto,

wieder ein Volltreffer. Von diesem Dessert bin ich total begeistert und die Gäste auf der heutigen Tauffeier waren es auch. Das war ein reines Geschmackserlebnis.

Ich habe von der Rezeptmenge ( + ca.200g Magerquark) 16 Miniportionen bekommen ( es gab für 25 Erwachsene insgesamt 50 Dessertportionen verschiedener Art )

Also - das ideale Dessert für kleine und große Feste.

Maggie48

01.09.2013 23:14 Uhr

Hab total vergessen zu sagen:

LG
Margret

Lüdia5691

24.10.2013 07:58 Uhr

Moin zusammen!
Ich wiederhole hier noch einmal die Frage von ottix und kill:
Sahne schlagen oder nicht??
Gelatine ist nicht Vegetarier-kompatibel :(

Lüdia5691

21.12.2013 12:20 Uhr

Hallo, hört uns jemand??

Danke für NICHTS

caralb

30.11.2013 13:13 Uhr

In der Küchelschlacht hat gerade eben, dieses Dessert gewonnen. Gut dass Rezepten aus dem CK auch helfen können, den ersten Platz zu erreichen.

baloulou

24.12.2013 12:02 Uhr

Hallo
Ich habe es gerade ausprobiert. Die Sahne (flüsig) nach und nach zugegeben und schön lange püriert. Die Creme wird schön fluffig und fest. Geschmacklich ist die Creme absolut super.

baloulou

28.12.2013 12:59 Uhr

Ein Tip:
Die Creme verliert nach ein paar Stunden im Kühlschrank etwas an Kraft. Man püriert sie am besten kurz vor dem Servieren auf.

LG

brokenflow

09.01.2014 20:24 Uhr

Hallo zusammen,

mir gefiel die Kombination von sonst nicht unbedingt als zusammengehörig gesehen Zutaten sehr gut. Leider ist mir die Sahne zu Butter geworden, deshalb bekam das ganze eine etwas gewöhnungsbedürftige Textur. Nichts desto trotz ein tolles Rezept!
LG Flo

Mami22

25.03.2014 09:10 Uhr

Bei mir gabs dein Rezept als großes Highlight zu meinem 3 Gänge Dinner (Blattsalat mit Granatäpfelkernen und Mozzarella, Hauptgang Lammkotlettes mit Kartoffelhaube überbacken mit Rotweinsoße)

Alle meine Gäste waren begeistert von dem Dessert und das Rezept wanderte mittlerweile schon öfters mal weiter :-)

Danke

LG

Fiorellla

10.04.2014 22:31 Uhr

Die Geschmackskombination ist sehr interessant und kam bei unseren Gästen sehr gut an.
Schnell zuzubereiten und super lecker!!!

LG
Fiorella

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de