Kartoffel - Tofu Bällchen in Sesam

glutenfrei + milchfrei
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Pellkartoffeln, 350 g ca
200 g Tofu, naturell
3 EL Buchweizen, gemahlen / Paniermehl
5 Körner Pfeffer, gemörsert
1 TL Salz
1 TL Curry ohne Salz
Ei(er)
30 g Sesam, ungeschält
  Olivenöl, zum Braten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln durch die Presse drücken, Tofu mit Ei pürieren, zu den Kartoffeln geben, ebenso die anderen trocknen Zutaten, vermischen und zu kleinen Kugeln/ Bratlingen formen, im heißen Öl auf Mittelhitze von beiden Seiten goldbraun braten.

ODER:

Die gekochten Kartoffeln und den Tofu zerdrücken. Paniermehl und Gewürze untermischen. Aus der Masse - sie soll nicht zu weich sein - kleine Bällchen formen. Diese in verquirltem Ei und anschließend in Sesamsamen wälzen. Gut andrücken. Dann in heißem Fett (in der Friteuse, im Wok oder in der Pfanne) goldbraun ausbacken.

Sie schmecken heiß oder kalt zum Tee oder Wein am Abend und / oder als Beilage zu Gemüse.

Kommentare anderer Nutzer


Karamella

22.02.2008 13:23 Uhr

Hallo,

was ist mit 3 EL Buchweizen / Paniermehl gemeint. Entweder oder, oder jeweils 3 EL??

LG
Kara

Hans60

22.02.2008 15:51 Uhr

Hallo Kara

\" oder \"

Mit freundlichen Grüßen


Hans

Hans60

22.02.2008 15:54 Uhr

Hallo Klara

es sind Buchweizen gem ODER Paniermehl gemeint


Mit freundlichen Grüßen

Hans

Karamella

22.02.2008 19:01 Uhr

Danke für die schnelle Antwort. Ich werde sie morgen machen und berichten

Karamella

23.02.2008 13:31 Uhr

Hallo,

ich habe die Bällchen heute gemacht, allerdings mit kleinen Änderungen: Ich habe kein Curry genommen, sondern etwas Muskat und Schnittlauch. Die Hälfte habe ich in Sesam und den Rest in Paniermehl gebacken. Sie schmecken sehr lecker, saftig und würzig. Dazu gab es Fenchelgemüse. Leider haben sie etwas zu viel Öl gebraucht, aber ansonsten sind sie auch für Kinder sehr geeignet.

Nur die Menge (1 Portion) hat mich gewundert. Als Beilage reichen sie für 2-3 Personen.

LG
Kara

skatjie

28.03.2008 14:18 Uhr

hallo!

habe heute das Gericht ausprobiert! Von der Zubereitung her waren sie okay, allerdings fand ich es sehr schwierig, den Tofu mit dem Ei zu verquirlen..? Also mit dem Handrührgerät war es eher schwierig...
Geschmacklich waren sie gut, allerdings hat ein bisschen der Pepp gefehlt! Das nächste Mal werde ich sie mal mit ein wenig würzigem Käse testen!

Die Menge hat mich ebenfalls gewundert... Habe nur das halbe Rezept gemacht und war trotzdem nach der Hälfte schon satt... Als Hauptgericht wirklich reichlich.

LG
Anne

eorann

26.06.2011 17:27 Uhr

\"allerdings fand ich es sehr schwierig, den Tofu mit dem Ei zu verquirlen..? Also mit dem Handrührgerät war es eher schwierig... \"
... man püriert auch eher mit dem Pürierstab als mit dem Handrührgerät.... dann gelingt das recht gut! ;-)

Nicole_26

29.03.2008 13:21 Uhr

Hi zusammen,

egal auf wie viel man umrechnet bei Kartoffeln ändert er die Grammzahl nicht ... gelten die 350g pro Person? :-)

Danke für die Antwort auf die vielleicht bisschen doofe Frage...

vg
n

Hans60

15.04.2008 20:04 Uhr

Hallo Nicole

Nein,

Mit 350 g Kartoffeln, sind die 4 Stück gemeint, insgesamt.

Mit freundlichen Grüßen

Hans

VeniVidiVegi

17.01.2012 21:03 Uhr

steht ab sofort auf meiner "to-do-list".
Ihre homepage ist der rezepte-wahnsinn schlechthin, beide daumen hoch^^

Früchtchen65

15.04.2012 16:22 Uhr

Hallöle!

Diese Tofubällchen gab es anläßlich einer Feier bei der auch keine "fleischfressenden Pflanzen" anwesend waren. Die Bällchen sind gut angekommen und haben mir auch gut geschmeck. Mein Kollege war so begeistert, dass er sich sofort das Rezept hat geben lassen.

Viele Dank für das Rezept!

Grüßle

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de