Zwiebelchutney

schmeckt hervorragend zu kaltem Braten oder Steaksandwich

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Zwiebel(n)
1/4 Liter Wein, weiß
10  Chilischote(n), rote
30 g Ingwer, frisch
2 EL Honig
100 g Zucker, braun
1 TL Salz
2 Liter Wasser
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln schälen und vierteln, die Chilischoten unterm Grill rösten, bis die Haut schwarz wird, dann aus dem Ofen nehmen und in einer Schüssel mit Frischhaltefolie abgedeckt abkühlen lassen. Dann die Haut abziehen und die Kerne entfernen und hacken. Den geschälten Ingwer reiben.

Die Zwiebeln mit dem Essig zum Kochen bringen, Ingwer, Zucker, Chili, Honig und Salz hinzufügen, mit dem Wasser auffüllen und bei mittlerer Hitze 2,5 - 3 Stunden einkochen lassen, bis das Chutney zu karamellisieren beginnt. Dabei gelegentlich umrühren, damit es nicht anbrennt.

Dann in sterilisierte Gläser abfüllen. Es ergibt etwa 3 Gläser und hält sich ungeöffnet ca. 2 Monate.

Kommentare anderer Nutzer


cuciiina

20.09.2008 22:07 Uhr

Hallo,

ich würde dein Chutney gern nachkochen, aber was meinst du mit "Die Zwiebeln mit dem Essig zum Kochen bringen"? Von Essig steht nämlich nix in der Zutatenliste. Oder meinst du im Weißwein aufkochen? Oder gar Weißweinessig?
Bitte um Aufklärung,

liebe Grüße!

Dinknesh

08.08.2011 17:37 Uhr

Hallo

Das mit dem Essig/Wein möchte ich auch wissen. Ich tippe aber mal auf Essig, ist schließlich ein Chutney.
Was ich noch wissen möchte, wird wirklich soviel Wasser gebraucht ?

Liebe Grüsse, Dinknesh

Ginevra

08.08.2011 17:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Entschuldigt, da ist wohl etwas beim kopieren aus meiner Rezeptsammlung verloren gegangen, es ist nicht Wein, weiss, sondern Weinessig, weiss!
Und ja, es ist so viel Wasser, das ganze wird ohne Deckel relativ lange gekocht und man braucht das Wasser.
Ich gebe meist zuerst nur 1l hinein und fuelle dann bei Bedarf nach.

swissdog

21.06.2012 10:05 Uhr

Habe bisher immer Weisswein genommen. Schmeckt klasse. Perfektes Mitbringsel. Werde es mal mit Weissweinessig ausprobieren.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de