Quittengelee mit Vanille

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 1/2 kg Quitte(n)
1 1/4 Liter Wasser
1 kg Zucker
Vanilleschote(n)
2 TL Zitronensäure
1/2 Flasche Pektin, flüssig oder Gelierzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Quitten abreiben und klein schneiden. Mit dem Wasser 45 Minuten bei mäßiger Hitze kochen. Abseihen und abtropfen lassen, den Saft auffangen. Die Vanilleschote auskratzen.

1 Liter Saft abmessen, mit Zucker, Zitronensäure, dem Vanillemark und der Schote aufkochen, das Geliermittel zugeben. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen, und nach der Gelier-Probe heiß in Gläser füllen.

Wer kein flüssiges Geliermittel hat, kann natürlich auch normalen Gelierzucker nehmen.

Kommentare anderer Nutzer


kälbi

02.09.2012 14:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

die weichgekochten Quitten lasse ich über Nacht stehen bevor ich sie abgiesse und weiterverwende. Der Geschmack ist dann intensiver.

LG Petra
Kommentar hilfreich?

Chulainn

03.09.2012 10:54 Uhr

Grüß dich,

eine Gute Idee, wenn man die Zeit hat. Aus dem übrig gebliebenen Fruchtfleisch mache ich gerne Quittenkäse - eignet sich prima zum Verschenken!

LG Chulainn
Kommentar hilfreich?

anco

21.10.2012 20:48 Uhr

Hallo,

wie viel g/ml Pektin sind in der Flasche drin?

Gruss
Kommentar hilfreich?

Goerti

26.03.2013 21:29 Uhr

Hallo,
das ist eine tolle Kombination Quitte mit Vanille. Schmeckt sehr gut.
Ansonsten habe ich wie immer 800ml Saft mit einem Paket Gelierzucker gekocht.
Grüße
Goerti
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de