Quarkbällchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Ei(er)
250 g Zucker
500 g Quark
1 Pck. Vanillezucker
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 kl.Flasche/n Butter-Vanille-Aroma bei Bedarf
 n. B. Fett zum Frittieren
 n. B. Zucker oder Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier und Zucker erstmal schaumig rühren. Anschließend Quark, Vanillezucker, Mehl, Backpulver und evtl. 1 kleines Fläschchen Buttervanille-Aroma hinein geben und nochmals rühren.

Mit 2 EL oder 2 TL nun Quarkbällchen von der Masse abstechen und portionsweise in heißem Fett goldgelb backen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Abschließend in Zucker wälzen oder einfach Puderzucker darüber streuen.

Kommentare anderer Nutzer


Joannya02

23.02.2009 07:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Top Super Lecker wie vom Bäcker!
Uhi reimt sich auch gleich noch!
Diese Bällchen sind innen so fluffig und geschmacklich einfach Traumhaft meine Kinder lieben diese Bällchen mußte sie die letzten 3 tage täglich backen ! Die Menge ist massig aber bei einer 7 Köpfigen Familie genau richtig! Jedoch schmecken sie am nächsten Tag zwar immer noch gut aber frisch sind sie einfach viel viel besser!
Danke für das tolle Rezept! Bild wurde hochgeladen!
lg Yvonne
Kommentar hilfreich?

Engelchen8

06.04.2010 23:34 Uhr

Freue mich das du das rezept ausprobiert hast :)
zählt eigentlich zu den "grundrezepten", nichts besonderes,
hatte es selber von meiner lehrerin aufgeschnappt :D
Kommentar hilfreich?

2schnuckies

08.02.2014 11:25 Uhr

Unsere Kinder finden ,es schmeckt einfach so lecker
Kommentar hilfreich?

Tuvia

12.09.2010 17:03 Uhr

Tolles Rezept!
Hab hier verschiedene Quarkbällchen ausprobiert, aber diese hier schmecken mir doch am besten.

Ich nehme als Quarkvariente die Magerstufe - schmeckt mir besser als Sahnequark und spart ein paar Kalorien.

Danke für das Rezept! :)
Kommentar hilfreich?

jüsial

25.10.2010 08:27 Uhr

Wirklich lecker,- auch ohne Vanille-Aroma.
Kommentar hilfreich?

Kochtrine71

30.11.2010 15:19 Uhr

Das Rezept ist prima und hat uns den Sonntag versüßt! Den Rest hab ich dann am nächsten Tag mit zum Adventsbasteln in die Schule genommen. Da kam dann nur der Kommentar "Mehr gibt es davon nicht mehr????" Ich hatte nur ca. 15 mitgebracht grins!
Kommentar hilfreich?

Silence77

06.12.2010 19:01 Uhr

Da gibts nur eins zu sagen: 5 Sterne. Wie bei Großmutter. Danke.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


SchlemmiDesti

14.09.2014 20:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Bällchen sind wirklich super, leider hatte ich kein Backpulver mehr da, daher waren sie innen nicht ganz so fluffig. Da kann das Rezept aber nichts für ;)

Ein Tipp zum Formen: Mit gaaaanz leicht angefeuchteten Händen lassen sich ganz easy Bällchen formen und es klebt kein Teig an den Händen!
Kommentar hilfreich?

Zitronengirl

12.10.2014 14:17 Uhr

Ich habe die Quackbällchen zum erstmal gemacht, nachdem ich dieses simple Rezept gefunden habe und mir haben die Quackbällchen wirklich sehr gut geschmeckt. Selbst mein Sohn war sehr begeistert. DieTeigmasse ist schon gewaltig, deshalb sind sie wohl auch etwas groß geworden, haben 26 Quackbällchen mit einen Eisportionierer heraus bekommen. Ich werde die auf jedenfall wieder mal machen, dann werde ich aber einen kleinen Schuß Mineralwasser in den Teig mit beifügen. Ich werde dann darüber berichten.
Kommentar hilfreich?

lena6

19.12.2014 16:05 Uhr

ein kleiner TIPP. man bekommt die Quarkbällchen schön rund, wenn man mit einem Eßöffel Teig aus der Schüssel nimmt und diesen mit feuchten Händen rund formt. Es hat weiter noch ein Vorteil beim backen brauch man die gar nicht mehr zu wenden, die rollen von alleine, Schwergewicht eben.
Kommentar hilfreich?

He-fe

16.06.2015 20:09 Uhr

Ich mache die Quarkbällchen genau so das Rezept habe ich schon von meiner Mutter.
Manchmal mache ich noch 4 geraspelte Äpfel dazu dann schmecken sie mir noch besser.
Forme sie mit dem Eisportionierer dann werden sie schön gleichmäßig rund. Rezeptbild ist unterwegs.
Kommentar hilfreich?

mmoewe

10.11.2015 18:14 Uhr

Ein ganz tolles und leckeres Rezept. Super vielen Dank dafür
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de