Lebkuchen

nach Uromas Rezept
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Mehl
150 g Zucker
300 g Zuckerrübensirup
50 g Margarine
1 Tasse Kaffee, starker
Ei(er)
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Lebkuchengewürz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucker, Zuckerrübensirup, Kaffee und Margarine miteinander erhitzen und wieder abkühlen lassen. Mehl, Ei, Backpulver, Lebkuchengewürz und die abgekühlte Kaffeemasse miteinander verrühren. Den Teig in eine runde oder viereckige gefettete Form geben. Bei 180°C 30 bis 40 Minuten backen. Die Backzeit hängt vom Ofen ab. Am besten eine Stäbchenprobe machen.

Kommentare anderer Nutzer


schazi12

07.10.2008 15:52 Uhr

hallo kleinezauberhex. habe eine frage- was ist zuckerrübensirub.lg schazi12
Kommentar hilfreich?

Knurps

12.12.2009 13:35 Uhr

Zuckerrübenrirup ist eingekochter Saft aus der Zuckerrübe(war ja klar) und gibts im supermarkt als brotaufstrich zu kaufen. schmeckt wie eine mischung aus lakritze und karamel....(gaube ich, ist lange her, dass ichs des letzte mal gegessen hab....:))
Kommentar hilfreich?

dreichert1

08.10.2008 08:18 Uhr

backblech oder ist das zu groß
Kommentar hilfreich?

kleinezauberhex

29.10.2008 12:05 Uhr

Hallo

Ich nehme eine viereckige Auflaufform.
Eine Springform dürfte auch gehen.

LG kleinezauberhex
Kommentar hilfreich?

Jill1

08.10.2008 15:20 Uhr

Hallo Schazi 12,

Zuckerrübensirup wird auch unter dem Namen "Grafschafter Goldsaft" verkauft.
Eigentlich überall erhältlich, kann auch als süßer Brotaufstrich verwendet werden.

Hoffe, Du kannst was damit anfangen.

Gruß Jill
Kommentar hilfreich?

dreichert1

11.11.2008 07:54 Uhr

wird der lebkuchen hart nach dem backen
Kommentar hilfreich?

kleinezauberhex

16.11.2008 16:58 Uhr

Hallo dreichert1

Nein, der Lebkuchen bleibt weich, und hält sich auch länger.


LG kleinezauberhex
Kommentar hilfreich?

baeckerin74

27.11.2008 06:09 Uhr

Also ich hab Ihn ausprobiert meiner wurde hart was kann ich dagegen tun ( war nur 30 minuten im Ofen)

Blechdose und Apfel oder was hilft?

Gruß Andrea
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


esti2010

10.12.2011 11:48 Uhr

super einfaches Rezept und geschmacklich auch sehr gut! Wird es bestimmt nöch öfter geben! 5 *! Und danke fürs Rezept!
LG
Kommentar hilfreich?

moritzgizmo

01.11.2012 20:27 Uhr

Da ich noch Anfängerin bin, was Lebkuchen angeht, wüsste ich gerne wie das mit dem Kaffee zu verstehen ist. 1 Tasse gekochten Kaffee oder Kaffeepulver? Danke vorab!
Kommentar hilfreich?

merkur_venus

10.11.2012 19:50 Uhr

Sozusagen eine aufgebrühte Tasse Kaffee aus dem Automaten, ohne den Kaffeesatz!
Kommentar hilfreich?

sauerlandamazone

08.12.2012 19:49 Uhr

Habe heute das Rezept nachgebacken - einfach genial. Danke. Ich habe den Lebkuchen mit Zartbitter überzogen und noch Nusssplitter drüber gestreut. Super - schmeckt richtig lecker-nur ob die bis Weihnachten reichen? ich glaube nicht :-)
Kommentar hilfreich?

Anja555

18.11.2013 14:07 Uhr

1 Pck. Lebkuchengewürz ?
Könnte mir einer sagen wie viel Gramm das hat ?
Würde das Rezept gerne ausprobieren.
Danke :)
Kommentar hilfreich?

zirakat

07.12.2013 17:51 Uhr

15 Gramm sind in meiner Packung gewesen.
Kommentar hilfreich?

zirakat

07.12.2013 17:51 Uhr

Tolles Rezept! Der Kuchen ist schnell, einfach und mit wenig Aufwand zuzubereiten.
Nach 25 Minuten war er bei mir fertig, er ist schön locker geworden und schmeckt wirklich gut.
Hab ich definitiv nicht das letzte Mal gebacken :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de