Clafoutis aux Pommes

ein klassisches französisches Rezept für einen Clafoutis mit Äpfeln
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Äpfel
150 g Mehl
Ei(er)
40 g Zucker
350 ml Milch
1 EL Calvados
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Zimt
1 Pck. Vanillezucker
1 Becher Naturjoghurt
50 g Butter
  Zucker zum Bestreuen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten, außer den Äpfeln und der Butter, mischen und mit dem Rührgerät glatt rühren, bis ein nicht allzu flüssiger Teig entsteht. Backofen auf 175 Grad vorheizen. Die Äpfel entkernen, schälen, nach Belieben klein schneiden und zum Teig geben. Alles gut vermischen.

Eine Auflaufform großzügig ausbuttern und den Teig hineingeben. Das Ganze dann ca 1 Stunde backen bis es eine schöne braune Farbe angenommen hat. Aus dem Ofen nehmen, mit Zucker bestreuen und 20 Minuten abkühlen lassen.

Jetzt kann man den Clafoutis entweder gleich in der Form auf den Tisch bringen oder, wenn man Mut zum Risiko hat, ihn aus der Form stürzen und dann servieren, was natürlich mehr Dekovariationen ermöglicht.

Dazu passt prima ein guter, gekühlter Cidre Bouché, ein Crémant de Loire (Vouvray) oder einfach ein Gläschen Champagner.

Achtung an die Bioköche: Mit 100 % Vollkornmehl sollte man das Rezept besser nicht probieren! Meine Frau hat damit sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Bis zu einem Anteil von einem Viertel Vollkornmehl ist es allerdings problemlos machbar.

Kommentare anderer Nutzer


nellen

06.04.2008 19:01 Uhr

Hallo!

Ich habe dieses Rezept gestern ausprobiert, und der Kuchen schmeckt wirklich lecker! Der Teig war nur wirklich ziemlich flüssig und so ist der Kuchen zwar jetzt schon ganz durch, aber ich finde ihn ein bisschen weich... Das nächste mal probiere ich es mit ein bisschen mehr Mehl oder ein bisschen Puddingpulver!
Trotzdem war es ein voller Erfolg, und besonders der Zucker der am Schluss darüber gestreut wird macht das ganze nochmal "knackig".

Lg nellen

Wolke14

13.05.2009 20:31 Uhr

Hallo,

habe das Rezept heute mal mit 3 Eßlöffeln Haferflocken zubereitet. Den Teig mit Haferflocken habe ich etwas ruhen lassen damit sie quellen. Kein Franzose würde das noch Clafoutis nennen, aber es schmeckt!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de