Zimtparfait mit Lebkuchensauce und Birnenfächer

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er), davon das Eigelb
100 g Zucker
1 TL Zimt, gemahlen
2 EL Whisky oder Rum
250 g Sahne
70 g Schokolade, zartbitter
125 g Sahne
  Lebkuchengewürz
Birne(n)
  Wein, weiß, zum Dünsten
  Schokoladenraspel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 400 kcal

Eigelb und Zucker etwa 10 Minuten schlagen, bis die Masse ganz hell und cremig wird. Zimt und Rum(oder Whisky) unterrühren. Sahne steif schlagen und unter die Zimtcreme ziehen. In 6 Förmchen oder Tassen füllen. Für mindestens 4 Stunden - besser über Nacht - in die Gefriertruhe stellen.
Für die Lebkuchensauce Schokolade grob zerbröckeln und im Wasserbad schmelzen. Sahne aufkochen und die flüssige Schokolade unterrühren. Die Sauce mit Lebkuchengewürz abschmecken. Im Wasserbad warm halten.
Die Birnen schälen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und in Weißwein kurz dünsten. Die Hälften zu "Fächern" einschneiden und mit dem Parfait und der Sauce anrichten.
Mit Schokoladeraspeln bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


Angel_Kessy

13.12.2002 11:52 Uhr

Oh klingt das lecker !!! Da hab ich doch mein Weihnachts-Dessert gefunden :o) - danke !

chiara

23.12.2002 07:18 Uhr

das klingt wirklich s.....uperlecker.hab es mir gleich ins kochbuch gespeichert
lg chiara

karlschramm

13.01.2004 23:33 Uhr

zimt
ah dieser weihnachtsduft und zimtgeruch
werde das mal im sommer versuchen um was zu testen

Greta

10.09.2004 22:12 Uhr

Hallo !

Eins von meinen Lieblingsdessert`s könnte ich
jeden Tag essen :-)))

liebe Grüsse
Greta

severin100

07.12.2004 15:44 Uhr

Hallo,

ich habe es als Desserts vom 20 Pers. gemacht.

Alle sind begeistert gewesen

Betty75

19.01.2005 12:22 Uhr

Danke für das Rezept!
Das Parfait war sagenhaft, nur leider habe ich es schwer aus den Förmchen bekommen. da muß ich mir beim nächsten Mal etwas anderes einfallen lassen, vielleicht Frischhaltefolie dazwischen oder so.
Aber das gibt es auf jeden Fall wieder, die ganze Famile war begeistert!

LG, Betty

Regine

19.01.2005 13:02 Uhr

hallo Betty, ich nehme immer normale Tassen und halte die dann einfach ganz kurz in heisses Wasser, dann stürze ich das Parfait auf einen Teller - so geht es ganz einfach!

conjetta

28.12.2005 15:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept ist klasse! Schmeckt traumhaft winterlich! Habe das Parfait in einer Kastenform eingefroren, die mit Backpapier ausgelegt war, so klebt nichts fest. Dann habe ich es in Scheiben geschnitten (siehe Foto). Birnen aus der Dose machen es ein bischen einfacher.
conjetta

Regine

02.01.2006 23:51 Uhr

hallo conjetta, ich freue mich über das Bild, vielen Dank!

Ich habe dieses Dessert wieder zum Silvester-Menü gemacht und es kommt immer gut an - macht keine Arbeit und schmeckt einfach klasse.

Grüße von
Regine

cooldown

29.05.2006 19:36 Uhr

Das Rezept ist ein Traum. Das Parfait in vier Kaffeetassen gefüllt und 15min vor dem Servieren auf den Teller gestürzt, mit der Birne und der Schokosauce ist es ein Erlebnis für die Geschmackssinne.

Ich habe es am Wochenende gemacht und die Gäste haben sich die Finger abgeleckt und bald die Porzellanteller durchgeschabt. Könnte es jeden Tag geben.

LG cooldown

Mami22

05.12.2006 19:37 Uhr

was kann ich denn anstelle des whiskys oder rum machen,da meine tochter (kanpp 2 jahre) an weinhachten mitessen wird?

Regine

05.12.2006 21:55 Uhr

Hallo Mami22, nimm doch einfach von der Masse etwas für die Kleine ab und zum Rest für die Erwachsenen gibst Du wie angegeben den Alkohol. Es schmeckt "mit" halt besser!

Gutes Gelingen wünscht
Regine

originalzeppi

10.12.2006 00:29 Uhr

Himmlisch! Es schmeckt koestlich, sieht aufwaendig aus und ist doch so einfach und schnell zu machen. Meine Gaeste wollen alle das Rezept haben, aber ich geb's nicht her!
Danke, Regine!

LG Ingrid

originalzeppi

24.12.2006 08:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein kleiner Tipp: bei der doppelten Menge Parfait reichen 150g Zucker voellig aus, sonst wird es sehr suess. Ich habe es heute mal mit Amaretto und geroesteten Mandeln gemacht, sehr lecker, aber mit 200g Zucker und der Suesse des Likoers zu suess. Ich konnte es retten, indem ich nochmal eine Portion fuer 6 Pers. ohne Zucker gemacht und unter die Masse gehoben habe, dann habe ich es wie Conjetta in 2 mit Backpapier ausgelegte Kastenformen gefuellt.

schleifhexe

26.12.2006 18:18 Uhr

Hallo,

hatten heute mittag das Dessert. War super lecker - allerdings werde ich das nächste mal mehr Zimt nehmen, da sich der Zimtgeschmack etwas verloren hatte und ich liebe doch Zimt.
Mit den Birnen hat es sehr gut geschmeckt, obwohl ich sehr skeptisch war...
Wie lange kann ich das Parfait dennnoch in der Tiefkühlung aufbewahren? Habe nämlich noch einiges über.

LG
Katja

Regine

27.12.2006 08:20 Uhr

Hallo Katja, das kann ich Dir leider nicht sagen, weil ich immer nur die nötigen Portionen herstelle.
Vielleicht weiss es jemand?

Grüße von
Regine

bilba

27.12.2006 19:08 Uhr

Hallo,

habe zum ersten Mal ein Parfait gemacht und kann nur sagen "sehr gut". Ich hatte es in Espressotassen, welche ich dann gestürzt habe. Dazu gab es Pflaumensoße und Schokoladen-Lebkuchensoße. Weichnachtlich dekoriert war es ein gelungenes Dessert zu Heilig Abend.

Vielen Dank für das Rezept

LG bilba

originalzeppi

07.01.2007 07:04 Uhr

Ich hatte das uebrig gebliebene Parfait fuer eine gute Woche im Eisfach und muss sagen, es wurde dadurch sogar noch besser! Man muss es nur gut mit Alufolie abdecken, dann haelt es sich wie herkoemmliche Eiscreme.

LG Ingrid

originalzeppi

07.03.2007 03:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe folgenden Tipp zum Einfrieren in einem Magazin gelesen: die Parfait-Masse in einen gut ausgespuelten Milchkarton fuellen, die Oeffnung gut mit Heftklammern verschliessen und im Eisfach auf die Seite legen. Nach dem Gefrieren einfach den Karton einschneiden und abziehen. So lassen sich schoene, an den Seiten leicht gerundete Scheiben abschneiden.

Ecks

03.10.2007 01:49 Uhr

Hallo!

Sehr lecker das Parfait! Und einfach in der Zubereitung.



LG Ecks

misssaxophon

28.12.2007 14:33 Uhr

sehr lecker. echt erste sahne!

vrenli

08.01.2008 13:38 Uhr

hallo,

schnell zubereitet und lecker-cremig das parfait.

statt birnenfächer gab es dazu birnenkompott bei uns.

lg
vrenli

parkbank1986

13.10.2008 19:03 Uhr

hallo, hab mal ne frage, schlägst du die eier und den zucker kalt oder im wasserbad?

Regine

13.10.2008 21:09 Uhr

Ganz einfach in einer kleinen Rührschüssel mit dem Handrührer - kalt, kein Wasserbad!

Grüße von
Regine

taro1

08.12.2008 18:45 Uhr

Suuuper!

Ich hab es nicht geglaubt, dass es so einfach in der Herstellung ist - und sooo lecker!
Hab es in Muffinförmchen am Vortag eingefroren. Werde ich bestimmt mal wieder machen...

LG,
Tanja

alexistnichtfrei

01.01.2009 14:15 Uhr

Habe es Silvester gemacht .Einfach ein Traum

angeli31

02.12.2009 01:22 Uhr

Ich hatte eine Füllung für Oberlausitzer Schokobecher gesucht. Regine gab mir den Tipp mit dem Zimtparfait.
Das Parfait war super, die Schokobecher...Naja.
Das Parfait wird es Weihnachten bei uns geben, allerdings mit Rum. Ich hatte es das erstemal mit Whiskey gemacht, das zweitemal mit Rum, das schmeckt uns besser.
Und Weihnachten wird es auch die Lebkuchensoße und die Birnen geben und keine Schokobecher.

LG angeli

Akkulina

15.12.2009 13:20 Uhr

Vielen Dank für dieses genial einfache und köstliche Rezept!

Ich habe es mittlerweile in einigen Variationen zubereitet (mit Lebkuchen-Likör und Spekulatiusschokolade-Streuseln in der Masse oder als Herrencremeparfait mit Rum, Vanillezucker und Blockschokoladestreuseln) und es ist immer der Hit.

Wenn ich mir ansehe, wie kompliziert die anderen Rezepte zum Teil in der Zubereitung sind bin ich ja nur froh, dass ich als erstes über dieses gestolpert bin.

Dankeschön!

LG Akkulina

_Aphrodite_

24.12.2009 18:38 Uhr

So, Parfait ist in der Tiefkühltruhe.
Hab zwar Zimt rein, aber ich finde man hat es nicht so arg geschmeckt, wegen dem Rum.
Habe dann etwas 5-Gewürz-Pulver rein, mit Nelken, Zimt etc.
Jetzt schmeckt man die Würze richtig gut! Sehr lecker!!

hedi-wanda

09.02.2010 21:36 Uhr

Also bei mir gab es das Dessert an Weihnachten. Einfach Klasse!! Für 10 Personen. Allen hat es geschmeckt.
Ein Tipp von mir.
Da ich leere Eisschalen z.B. von Mövenpick aufhebe, habe ich das Parfait da rein getan und dann ab in die Truhe. Konnte es dann super stürzen und sah durch die Form der Eisschale echt gut aus.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


ankahe10

31.12.2010 10:39 Uhr

Hallo,
habe das Parfait gestern gemacht, heute abend gibt es dazu einen Schokomuffin und Pflaumen. Jedenfalls... selbst in "rohem" Zustand war es schon der Kracher! (Man muss ja probieren, was man da in die Tiefkühltruhe schmeißt). Einfach lecker und so einfach! Habe allerdings den Alkohol weggelassen, weil Kinder mit dabei sind. Vielen Dank für das Rezept!

Lunetta93

25.10.2011 18:45 Uhr

Hallo

Ich habe zwar nur das Parfait gemacht und dazu Rotweinzwetschgen gereicht, doch schon nur das Parfait ist wirklich toll! Ein Foto habe ich auch schon hochgeladen.

LG Lunetta

meerjungfrau

19.12.2011 19:29 Uhr

Hallo,

zur schon häufiger gestellten Frage nach der Haltbarkeit im Gefrierschrank:
in einer Illustrierten stand, man kann Parfait schon 2 Wochen vor den Feiertagen zubereiten und einfrieren.

VG
-meerjungfrau-

schwarzeSonne

07.04.2012 11:12 Uhr

SUPER LECKER!!!!

Hatte es an Weihnachten gemacht und alle, wirklich alle waren total begeistert! Ich habe bereut, dass ich es den Gästen angeboten habe, hätte es auch komplett allein essen können ;-)

DANKESCHÖN!!!!

Klaviklax

01.01.2013 12:10 Uhr

Wenn ich nur an dieses Dessert denke, dann läuft mir das Wasser im Mund zusammen!!!! Ein absoluter Traum!!!!

Wir hatten es an Heiligabend als Dessert und es war so verdammt lecker!!! Das Parfait war richtig schön cremig...einfach perfekt!! Ein Traum!!

Die Soße ist schön herb und die perfekte Ergänzung für das recht süße Parfait - einfach genial! DAs wird es öfter geben!!

1000 Dank für dieses tolle Rezept!!!!

Urlaubsreif80

01.05.2013 15:49 Uhr

Ich war an Weihnachten für Vorspeise und Dessert zuständig. Hatte dein Zimtparfait zusammen mit der Lebkuchensauce gemacht. Hab nur Lob bekommen! Und plötzlich schmeckt meinem Papa auch Zimt. So was ;) Seeeehr lecker! Kann es wirklich nur empfehlen. Weihnachtlicher geht's kaum :)

PettyHa

22.12.2013 15:29 Uhr

Hallo Regine,

das Zimtparfait ist perfekt und die Sauce oberlecker!

Tolles Rezept, vielen Dank dafür! Gibts an Silvester nochmal ...


Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest 2013!
Petra

gundeline

26.12.2013 19:16 Uhr

Das war unser Heiligabend Nachtisch. Ich habe es in die Eismaschine gefüllt und 30 min laufen lassen. Außerdem habe ich deutlich mehr Zimt genommen. Da ich Autofahrer zu Besuch hatte und ich selber stille, habe ich die Birnen in Birnensaft gekocht. Die Arbeit kann man sich aber gerne sparen, denn diese haben wie Birnen aus der Dose geschmeckt ;-) Das Eis habe ich in Knusperschälchen (hier von chefkoch) serviert. Da ich Zimtsterngewürz da hatte und Lebküchengewürz hätte kaufen müssen, gab es bei mir Zimtsternensoße. Die war auch sehr lecker. Die Eiweiße, die ich über hatte habe ich zu Zimtbaisers verarbeitet und diese dazu serviert. Bild ist hochgeladen.

LG
Gundeline

KB22

08.11.2014 20:19 Uhr

Ein sehr gutes Rezept für ein Zimtparfait! Es zergeht auf der Zunge.
Die Zuckermenge habe ich halbiert und meiner Meinung reicht das locker.
Die Zimtmenge find ich ideal- nicht zu viel und nicht zu wenig.
Hab das Ganze in kleine Muffinsformen aus Silikon gefüllt - somit hatte ich es gleich perfekt portioniert 😀
Dazu gab es einen warmen Fruchtspiegel.

Rezeptbuchle

02.12.2014 20:46 Uhr

Wunderbar lecker war das Parfait. Wir haben das aber ohne den Alkohol, dafür aber mit viel Zimt und Vanille hergestellt. Ist super lecker geworden. Tolles Rezept.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de