Spaghetti Aglio e Olio

ein Rezept meiner Schwiegermutter
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

10 EL Olivenöl
Knoblauchzehe(n)
Cherrytomate(n)
2 EL Petersilie
7 EL Parmesan
  Wasser
  Salz und Pfeffer
400 g Spaghetti
  Fondor
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Reichlich (gesalzenes) Wasser aufsetzen. Inzwischen die Knoblauchzehen schälen, in kleine Stücke hacken und in einem kleinen Topf im erhitzten Olivenöl andünsten (dürfen nicht braun werden!). Spaghetti nach Packungsangaben kochen. Petersilie hacken.

Die Cocktail Tomaten in ganz kleine feine Stückchen schneiden und zu dem Knoblauch in dem Topf geben, ebenso die Petersilie. Mit Pfeffer und etwas Fondor würzen.

Dann die aldente gekochten Spaghetti mit der Aglio e Olio Soße vermengen und den Parmesan hinzufügen.

Meine Schwiegermutter ist Italienerin und ich kann Euch versichern, dass es einfach köstlich schmeckt (man kann es auch noch etwas abwandeln und wer es mag, z. B. Speck oder Schinkenwürfel hinzufügen).

Kommentare anderer Nutzer


Korsar

16.10.2008 20:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

So essen wir Spagetti häufiger. Sehr lecker und schnell gemacht. Ganz wichtig ist aber ein wirklich gutes Olivenöl. Die Tomaten schneiden wir gar nicht so klein (vieteln). Das sieht klasse aus. Etwas Chili (getrocknet oder frisch) gibt dem ganzen dann den richtigen Pepp. Schmeckt übrigens auch absolut klasse mit Basilikum statt Petersilie. So hatten wir das beim letzten Mal. Fondor lassen wir aber total weg. Das muss auch wirklich nicht sein, die Spagetti haben auch so einen herrlichen Geschmack. Das schmeckt nach Urlaub!

Selbst meine Tochter liebt diese Spagetti.

Viele Grüße,

Der Korsar

powerelse

17.10.2008 19:45 Uhr

Liebe Jolina!
Endlich ein Aglio e Olio Rezept OHNE Chilli oder Peperoncini,die ich nicht mag! Superlecker!
Vielen Dank für das Rezept!
Viele Grüße

jolina1976

19.10.2008 16:54 Uhr

Hallo Powerelse,
Freut mich das es Dir geschmeckt hat :-)
Ich mag es auch Lieber hne Chili oder ähnliches.
Liebe Grüsse
Jolina

pollux9999

03.08.2009 15:07 Uhr

Hatte plötzlich Lust auf Spagetti. Aber nicht immer mit Pesto Genovese, was auch ausgezeichent schmeckt, sondern eben einen anderen Geschmak.
Klasse das Rezept. Aber ich habe anstelle von Fondor eben doch gemahlenen Chili verwendet. Braucht dann wirklich keinen Pfeffer mehr.
Gruss
pollux

FrankenFeinschmecker

20.02.2010 17:08 Uhr

Hallo Jolina, das Rezept ist sehr lecker. Weiter so

jolina1976

20.02.2010 21:32 Uhr

Hallo,
danke,das freut mich natürlich,das es euch geschmeckt hat :-)
vielen dank

lg
jolina

247maria

31.05.2010 21:57 Uhr

ich liebe es :)

Petse13

24.01.2011 18:56 Uhr

Mein Schmankerl hierzu:
500 g Spaghetti mit aufgepasst: Klarer Rinderbrühe al dente abkochen (wirklich al dente, die dürfen gerne noch ein wenig hart sein) da erspart man sich das unnötige salz, welches in verbindung mit den kohlenhydraten ohnehin schon auf den Leib schlägt ;-).
Sauce: 4 Koblauchzehen, nicht pressen sondern feinst schneiden und mit salz überstreuen (abrassiv) dann mit Messer blattdrücken. 5-6 getrocknete Chilli-Schoten im Öl leicht erhitzen (Knofi nicht braun werden lassen) dazu 500 g abgekochte Meermuscheln oder Meeresfrüchte andünsten, davor natürlich waschen, zitrone drüber und gut abtrocknen. Ca. 5 Minuten ziehen lassen, dann Spaghetti drüber und gut durchmischen... Die üblichen Gewürze wie Basilikum, Oregano (frisch) Salz, grober, schwarzer Pfeffer und Petersilie (frisch oder tiefgefroren aber nicht getrocknet) natürlich reichlich dazu - HERRLICH

rakin

15.02.2011 19:22 Uhr

Suuuuper lecker 5*****

Tombstone5

06.10.2011 09:59 Uhr

Hallo,

auch uns haben die Spaghetti letzte Woche sehr gut geschmeckt.
Dazu passt ein kleiner grüner Salat.

LG
Tombstone

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de