•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 kg Kartoffel(n)
6 EL Essig (Weißweinessig)
18 EL Öl, neutrales
  Salz und Pfeffer aus der Mühle
200 ml Gemüsebrühe
Zwiebel(n), rot, geschält und gewürfelt
200 g Speck, durchwachsen, in Würfel geschnitten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln mit Schale in reichlich Salzwasser gar kochen, pellen und gut auskühlen lassen. Am besten die Kartoffeln einen Tag vorher kochen. In dünne Scheiben schneiden, man sollte das Messer immer durch die Kartoffel sehen können, dann ist die Stärke richtig.

Die Kartoffelscheiben mit Essig, Salz und Pfeffer mischen und ein wenig ziehen lassen, weil Salz und Pfeffer dann besser würzen, anschließend das Öl hinzugeben. Noch mal gut durchmischen.

Ein wenig Öl in eine Pfanne geben, die Zwiebel darin glasig werden lassen, dann mit der Brühe ablöschen, aufkochen lassen und die Brühe noch warm über den Kartoffelsalat geben. Die Speckwürfel in der Pfanne auslassen und kross werden lassen, über Salat geben, untermischen und den Salat gut durchziehen lassen. Bei Bedarf noch mal etwas nachwürzen, es ist immer von der Kartoffelsorte abhängig, wie stark die Gewürze einziehen.

Tipp: Wenn man das Fett der Speckwürfel nicht mit verwenden will, nimmt man zwei Blatt Küchenpapier, legt die Speckwürfel dazwischen, packt das auf einen Teller und gibt es bei 600 Watt für 2 Minuten in die Mikrowelle, damit der Speck kross wird. Das Fett vom Speck ist nun in das Küchenpapier eingezogen.