Kohlrabi - Kartoffel - Auflauf

Räbchen - Auflauf
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Kohlrabi
600 g Kartoffel(n)
500 g Bratwurst, grobe oder Schweinemett
200 g Schlagsahne
30 g Schmelzkäse mit Kräutern
  Salz und Pfeffer
 evtl. Käse, geriebener
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 580 kcal

Kohlrabi und Kartoffeln schälen, beides in Stifte schneiden, mischen und in eine Auflaufform mit Deckel und ca. 3-Liter Fassungsvermögen geben. Bratwurst in Stücke schneiden oder aus der Pelle drücken (ich bevorzuge Schweinemett, dass lässt sich gleichmäßiger verteilen) und auf den Kartoffel- und Kohlrabistiften verteilen. Sahne und Schmelzkäse im Schüttelbecher mischen, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und über alles gießen.

Mit geschlossenem Deckel in der Mikrowelle 20 Minuten bei 800 Watt garen.

Wer gerne Käse isst, der streut 5 Minuten vor Ende der Garzeit noch etwas Käse darüber.

Kommentare anderer Nutzer


sun1969

02.04.2008 19:58 Uhr

Hallo,

ich habe dieses Gericht heute nachgekocht. - Vor allem, weil ich alle Zutaten im Haus hatte und die Vorbereitung sehr wenig Zeit in Anspruch nimmt. Außerdem kommt der "Ultra" bei mir nicht ganz so viel zum Einsatz.

Ich habe das "Bratwurstinnere" aus der Pelle gedrückt und auf den Kartoffeln/Kohlrabi verteilt, wie beschrieben (was übrigens sehr gut geht, es muß kein Mett sein). Leider war am Ende der angegeben Garzeit ein harter Klumpen Fleisch auf dem noch ungaren Gemüse.

Ich habe dann das Fleisch auseinandergepflückt und untergemischt...danach weitere 10 Minuten gegart.

Das Gericht haben wir gegessen und es hat uns auch einigermaßen gut geschmeckt.

Unter das Sahne-/Schmelzkäsegemisch habe ich noch Petersilie und Schnittlauch gegeben, weil mir irgendwie die Kräuter fehlten.

Ich würde beim nächsten Mal das Bratwurstbrät/Hackfleisch anbraten und zum Ende der Garzeit über den Auflauf geben, danach Käse drüber, kurz überbacken und fertig!

LG sun1969

selle1966

02.04.2008 20:28 Uhr

Hallo sun1969,

das mit dem \"Klumpen\" tut mir leid. Aber vielleicht war das \"Fleisch\" nicht
gut verteilt?

Habe das Rezept schon mehrmals gemacht, kommt bei meinen Männer immer gut an und wie bei dir, habe ich die Zutaten meist im Haus.

Evtl. ist es auch von der Leistung der Mikrowelle abhängig, den bei mir ist das
Gemüse zwar bissfest - aber gar.

LG Heidrun

tobyS1980

11.12.2008 15:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Funktioniert auch hervorragend im Backofen. 30 Minuten bei ca. 200°, Umluft. Sehr lecker.

Fusselhase

04.02.2009 15:40 Uhr

Hallo, also als ich das Rezept gelesen habe, musste ich es haben. Lecker! Lecker! noch mal Lecker! Ich werde es bei nächster Gelegenheit ausprobieren. Da ich unter meinen Freunden auch kleine Feinschmecker habe, kommt dieses Gericht bestimmt an. Lecker. Das Rezept habe ich bereits in mein Kochbuch verschwinden lassen und mit 5* bezahlt. Liebe Grüße Silke

selle1966

04.02.2009 15:58 Uhr

Hallo Silke!

Danke für die nette Bewertung. ; - ))

Wünsche gutes Gelingen und guten Appetit.

Gruß Heidrun

frageniemals

19.12.2010 02:17 Uhr

Sehr lecker...vielen Dank für das Rezept!

frageniemals

19.12.2010 02:17 Uhr

Sehr lecker...vielen Dank für das Rezept!

Pixie48

22.10.2011 08:02 Uhr

Da es hier keine Kohlrabi gibt, hab ich das Rezept mit Kartoffeln und Yams, gelbe Rueben, Kuerbis, auch schon mal mit Fenchel gemacht. Geht prima.

wusi-99

16.12.2011 19:06 Uhr

Habe heute das Rezept nachgekocht, nur mit Kräuterfrischkäse statt Schmelzkäse...
hat sogar meinen Gemüsehassern geschmeckt!

Danke dafür :-)

Volmemeise

03.08.2012 14:30 Uhr

Für mich als Kohlrabi- und Kartoffeljunki unbezahlbar! Volle 5* von mir! :-)))

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de