Knuspriges Brathähnchen mit Apfel - Knoblauch - Füllung

mit einer leckeren Rotweinsoße
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Hähnchen
Apfel
Knoblauchzehe(n)
100 ml Wein, rot, lieblich
3 EL Olivenöl
  Salz und Pfeffer
2 EL Petersilie
100 ml Hühnerbrühe
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Rezept reicht sicher auch für 3 Personen, aber wir essen gerne Hähnchen und haben es auch zu zweit geschafft.

Das Hähnchen auftauen lassen, mit Wasser abwaschen und trocken tupfen. Mit Olivenöl bestreichen und innen und außen gut salzen und pfeffern. Den Apfel entkernen und in Spalten schneiden. Die Knoblauchzehen enthäuten.

Das Hähnchen mit etwa 3 Apfelspalten und den Knoblauchzehen füllen und in einen Bräter legen (wir nehmen eine ovale Auflaufform, das geht auch). Über das Brathähnchen die Petersilie streuen. Die übrigen Apfelspalten um das Hähnchen legen und den Rotwein zugießen.

Nun das Hähnchen im vorgeheizten Backofen bei Umluft und 200 Grad etwa 100 Minuten braten lassen. Etwa alle 20 Minuten etwas von dem Fond über das Hähnchen pinseln, das schafft eine würzige Knusperhaut.

Nach der Bratzeit das Hähnchen aus dem Bräter nehmen und den Bratenfond mit den Äpfeln und der Hühnerbrühe zu einer Soße pürieren.

Kommentare anderer Nutzer


Wehdo

14.03.2008 21:52 Uhr

Die Soße war der Hammer! Dafür alleine schon 10 Punkte!

Das Hähnchen selbst kann ich nicht beurteilen, da ich von dem Rezept abgewichen bin und noch Rosmarin und Butter unter die Hähnchenhaut gegeben habe.

Soße aber unbedingt probieren!!

Wehdo

14.03.2008 21:53 Uhr

Die Soße war der Hammer! Dafür alleine schon 10 Punkte!

Das Hähnchen selbst kann ich nicht beurteilen, da ich von dem Rezept abgewichen bin und noch Rosmarin und Butter unter die Hähnchenhaut gegeben habe.

Soße aber unbedingt probieren!!

kladiku

27.11.2008 12:59 Uhr

War einfach nur lecker- auch für mich allein....

dannimaus

08.09.2010 12:47 Uhr

Ein sehr leckeres Essen-Vor allem wenn man Hühnchen mag. Super Soße, super Fleisch. Wenn man das Hühnchen wie beschrieben immer wieder einpinselt oder übergießt, dann wird es auch innen saftig. Dazu ein Fladenbrot und fertig!
Danke fürs Rezept.

Dannimaus

MrsMorgentau

20.11.2010 21:28 Uhr

Ich habs mit Hähnchenschenkeln statt dem kompletten Hähnchen gemacht, weil mein Schatz sonst nicht satt wird :D
Überragend lecker, allerdings, dadurch dass man ständig hinterher sein muss, finde ich dass "simpel" nicht ganz zutrifft. Also es ist nichts, was man mal so eben macht. Aber für sonntags, oder in unserem Fall ein gutes Samstagabend Essen perfekt. Dazu gabs diesen Reis http://www.chefkoch.de/rezepte/1430981247987687/Perfekter-Reis.html

Amlaruil

21.11.2010 00:12 Uhr

Schön das es euch geschmeckt hat. Wir essen auch gerne Reis oder Brot zum Hähnchen.
Und du hast schon recht: Das Gepinsele darf man nicht vergessen! ;)
Hier noch ein Reis-Tipp von mir: http://www.chefkoch.de/rezepte/576701156410132/Arabischer-Reis.html

dannimaus

25.11.2010 12:03 Uhr

Hallo!

Ein sehr leckers Rezept. Die Soße ist auch unglaublich lecker!!
Eigendlich passt zu diesem Essen fast alles als Beilage. Kartoffeln, Fladenbrot, Reis ... . Einfach toll.

Vielen Dank fürs Reinstellen!

LG
Dannimaus

frau-antje81

24.10.2012 22:23 Uhr

die rotweinsoße ist ein traum...sehr lecker das ganze...koche ich gern wieder

Aconitum

03.09.2013 23:20 Uhr

Also ich fand das Rezept wirklich perfekt.
Ich habe ein ganz frisches großes Hähnchen geholt und dazu Bandnudeln gemacht. Allerdings habe ich NICHT oft eingepinselt. Trotzdem war die Haut toll, das Fleisch war suuuuper zart und zu Nudeln schmeckt das Ganze auch super. Ich habe die doppelte Menge an Sauce dazu gemacht, weil ich extra einen Piccolo-Wein gekauft habe und deshalb eh mehr Wein hatte.

Tolles Rezept, kostengünstig und trotzdem (bei Bedarf) festlich und einfach zu machen. (Selbst wenn man nicht immerzu pinselt :-) )
Von mir ganz klar 5 Sterne und ein Platz in meinem Rezepteordner.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de