Gebrannte Walnuss - Torte

winterliche Torte mit Walnüssen und leichter Quarkcreme
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
Ei(er)
125 g Zucker
100 g Walnüsse, gemahlene
100 g Mehl
2 TL Backpulver
  Zimt, nach Geschmack
100 g Butter, zerlassen
  Für die Füllung:
500 g Quark
2 EL Honig
400 ml Sahne
  Für die Garnitur:
75 g Zucker
1 EL Honig
100 g Walnüsse, gehackt
1 Prise(n) Zimt, nach Belieben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 328 kcal

Eine 26-er Springform fetten und kalt stellen.
Den Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Die Eier mit dem Zucker cremig schlagen. Walnüsse, Mehl, Zimt und Backpulver mischen, mit der Butter unter die Eiermasse rühren. Den Teig in die vorbereitete Form füllen. Im vorgeheizten Ofen etwa 20-25 min backen.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Inzwischen für die Garnitur den Zucker mit dem Honig karamellisieren lassen, die Walnüsse mit dem Zimt dazugeben und darin wenden. Anschließend auf Backpapier geben und auskühlen lassen.

Für die Creme Quark und Honig per Hand glatt rühren. Die Sahne steif schlagen, unterheben und die Creme kalt stellen.

Den ausgekühlten Walnuss-Boden nun einmal quer durchschneiden, die untere Hälfte auf eine Tortenplatte legen. Die Hälfte der Honigcreme darauf streichen und den zweiten Boden auflegen. Mit der übrigen Creme rundherum einstreichen und mit den karamellisierten Walnüssen verzieren.

Kommentare anderer Nutzer


baeckerin74

31.01.2008 08:23 Uhr

Nach gebacken und wie immer super Klasse!

Gruß Andrea

Chrissy1982

31.01.2008 10:35 Uhr

Hallo Alina,

der Kuchen war absolut super und kam auch bei den Essern super an. Er ist nicht zu süß und sehr leicht. Hab ihn aber als Blechkuchen gemacht und daher die 1/1/2-fache Menge genommen. Und nur einstöckig. Ging super.

Danke für das Rezept.

LG Chrissy1982

Kieselpüh

08.12.2008 11:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Alina!

Leckere Kuchen - leider schafft man nicht mehr als ein Stück! ;-)
Mir persönlich schmeckte der Krokant etwas zu sehr nach Honig, werde nächstes Mal weniger Honig nehmen, mal sehen.

Vielen Dank fürs Rezept!

Gruß

Kieselpüh

naginie

22.12.2008 18:18 Uhr

Hallo,

ich würde diese Torte gerne zu Weihnachten machen. Aber ich frage mich, was für Quark ich nehmen muss. Und muss da nicht sowas wie Gelantine mit ran, oder ist die Creme dann schon fest genug ?

LG Jana

alina1st

22.12.2008 19:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Jana

eigentlich ist das ganz einfach: Welchen Quark du nimmst ist egal, sonst hätte ich es genauer angegeben- das kannst du ganz nach Geschmack machen. Wenn du es lieber mil hättest, nimm Sahnequark, wenn die Creme auch ruhig inen frischen, leicht süuerlichen Geschmack haben darf, nimm Magerquark- nur diesen sehr weichen Cremequark solltest du nicht unbedingt verwenden.
Gelatine muss dann auch keine ran, sonst hätte ich es ja angegeben. Die Creme soll gar nicht schnittfest werden, sondern nur cremig- und das wird sie auch so :-)

Gutes Gelingen!
lg alina

naginie

22.12.2008 20:51 Uhr

Danke für die schnelle Antwort :D

naginie

24.12.2008 23:27 Uhr

Hallo nochmal.

So, die Torte fanden alle toll. Vielen Dank für das Rezept !

Ich wünsche allen frohe Weihnachten.

Liebe Grüße
Jana

esteemstyle83

29.11.2009 10:34 Uhr

mhhhhhhhhh......sehr lecker!
Habe die Torte am WE gebacken. Das war genau unser Geschmack.
Ich liebe nicht zu süße, quarkige Torten
;-)

Weiter so;-)

pisicuta

08.12.2009 09:10 Uhr

super lecker!!!!!!!!!!!!!!!!!!

narit

28.12.2009 00:45 Uhr

Supergenial! Genau richtig, da sie nicht schwer im Magen liegt, was ja um die Weihnachtszeit ja schnell der Fall ist. Das Beste daran ist, sie schmeckt auch noch nach drei Tagen genauso gut oder vielleicht sogar noch besser....war auf jeden Fall nicht das letzte Mal, das ich diese Torte gemacht habe!!

kathi2010

17.11.2010 19:44 Uhr

Hallo,

ich habe deinen Kuchen 2 mal nachgebacken. Das erste Mal habe ich Magerquark benutzt, was für mich persönlich aber ein bisschen zu säuerlich war, also einfach nicht sahnig genug. Das zweite Mal habe ich den fetten Quark benutzt und habe noch zusätzlich in die Creme 2 EL Rohrzucker reingetan. Ich fand das hat den Kuchen perfekt gemacht.
Sonst ist der Kuchen wirklich super lecker, aber ich bin eher der schnaddelig süße Typ.

LG Kathi

bommesbude

27.12.2010 09:23 Uhr

Hallo Alina1st

Habe deinen Kuchen zum ersten Mal direkt für die ganze Familie zu Weihnachten gemacht. Ist sehr gut angekommen !

Habe nur etwas mehr Zucker genommen ( Hab`mich da auf die vorangegangenen Kommentare verlassen ;-) und hatte auch "nur" Magerquark ). Außerdem habe ich noch Sahnesteif verwendet da ich ihn lieber etwas schnittfester haben wollte.
Die letzten übriggebliebenen Stücke habe ich später mit Amaretto beträufelt - das gab dem ganzen noch einen extra Pfiff.
Den Amaretto werde ich beim nächsten Mal dann direkt auf die komplette obere Kuchenhälfte geben.

Vielen Dank für das tolle Rezept :-)

hannehenzler

11.02.2011 12:06 Uhr

Habe die Torte für meinen Mann, der ein absoluter Walnussfan ist, gebacken. War ein toller Erfolg, vorallem, weil die Torte nicht so süß ist!
Musste gleich für eine Bekannte nochmals backen!
Den Boden habe ich mit wenig Weinbrand etwas angefeuchtet, dadurch war er "saftiger".
Danke für so ein tolles Rezept!

hannebande

15.02.2011 09:00 Uhr

Habe das Rezept nachgebacken, es ist wunderbar gelungen!
Die gebrannten Walnüsse habe ich in einem Plastikbeutel mit dem Nudelholz noch etwas zerkleinert, so dass ich eher "Krokant" hatte.
War zum dekorieren super, damit konnte ich auch den Rand verzieren.
Ist eine richtig tolle "Festtagstorte" geworden!
Musste gleich das Rezept mehrfach weiter empfehlen!

kerstin-63

19.04.2011 21:50 Uhr

Das Rezept ist köstlich!

VG

chococat87

09.01.2013 13:02 Uhr

Diese Torte war soo lecker, hätte mich am liebsten reingelegt und wird auf jeden Fall wieder gebacken.
Vielen Dank dafür!

Ela2809

20.08.2013 18:04 Uhr

Ist sehr lecker!Ich habe in die Sahne noch etwas Karamell von Grafschafter gegeben.

alpetrini

19.01.2014 11:20 Uhr

Hallo! :)
Für wie viele Leute ist ein Rezept?
Dankeschön!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de