Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

150 g Crevetten (die Großen)
1 kleiner Zucchini
Schalotte(n)
1 TL Curry (Madras Curry)
1 Msp. Gemüsebrühe, gekörnte
4 EL Sahne, flüssig
1/4 Kopf Salat (Endivien oder 1/2 mittelgroßer Zuckerhut)
Kirschtomate(n)
2 EL Essig (Rotweinessig)
3 EL Balsamico
1 TL Zucker, gestrichen
5 EL Öl, neutrales
  Salz und Pfeffer aus der Mühle
1 TL Zitronensaft
25 g Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schalotte sehr fein würfeln und in der Butter hell anschwitzen. Die Zucchini waschen, halbieren und in feine Scheiben schneiden, zur Schalotte geben und mitbraten, den Curry hinzufügen und mit ca. 5 EL Wasser angießen. Die Sahne hinzufügen und mit der Gemüsebrühe abschmecken. Bei geringer Hitze die Zucchini nicht zu weich garen lassen.

In der Zwischenzeit den Salat putzen und in feine Streifen schneiden, in warmem Wasser (entzieht Bitterstoffe) waschen und gut abtropfen lassen, evtl. schleudern. Aus Essig, Salz, Zucker, Pfeffer, Zitronensaft und Öl eine mildes Dressing rühren, die gewaschenen und geviertelten Cherrytomaten hinzugeben und etwas marinieren lassen. Den Salat kurz vor dem Servieren dazu mischen und separat servieren.

Die gewaschenen und vom Darm befreiten Crevetten zur Zucchini-Curry-Mischung geben und nur kurz darin gar ziehen lassen. Den Crevetten-Zucchini-Curry auf Tellern anrichten, dazu Baguette reichen. Jeder Gast kann nach Belieben den Salat auf seinen Teller dazu nehmen und evtl. unter das Crevetten-Zucchini-Curry mischen.