Spinat - Ricotta - Crespelle

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

90 g Mehl
375 ml Milch
Ei(er)
30 g Butter, flüssige
30 g Butter
200 g Ricotta
400 g Blattspinat
1 EL Basilikum, fein geschnitten
4 Blätter Salbei, fein geschnitten
100 g Parmesan, frisch gerieben
1 Dose/n Tomate(n), gehackt
1 Zehe/n Knoblauch, fein geschnitten
1 EL Öl (Olivenöl)
2 Prisen Zucker
  Salz und Pfeffer
  Butterschmalz, zum Ausbacken
  Muskat
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

60 g Mehl mit 1/8 l Milch, den Eiern und der flüssigen Butter gut verrühren. Mit einer Prise Zucker und Salz den Teig würzen und 1/2 Stunde quellen lassen. Dann in einer beschichteten Pfanne mit etwas Butterschmalz nach und nach aus dem Teig dünne Crespelle
(Pfannkuchen) ausbacken. In einem Topf mit Olivenöl Knoblauch anschwitzen, die Tomatenwürfel zugeben, mit Salz und Zucker würzen und ca. 10 Minuten schmoren lassen. Den Spinat waschen, in einem großen heißen Topf zusammenfallen lassen, dann ausdrücken und fein hacken. Ricotta mit Spinat, 50 g Parmesan, Basilikum und Salbei vermengen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. In einem Topf 30 g Butter schmelzen lassen, 30 g Mehl dazugeben und mit der restlichen Milch aufgießen, gut verrühren, damit es keine Klumpen gibt. Die Sauce kurz aufkochen lassen und mit Salz und Muskat abschmecken. Die Crespelle mit der Ricottamasse füllen, aufrollen und in eine gebutterte Auflaufform schichten. Dann erst mit der Tomatensauce und der Bechamelsauce begießen. Restlichen Parmesan darüber streuen und im Ofen bei 220 Grad ca. 15 Minuten gratinieren.

Kommentare anderer Nutzer


Greta

30.01.2005 11:32 Uhr

Hallo !!

Ist bei uns ein Resteessen :-)

liebe Grüsse
Greta

prozac

11.02.2005 12:21 Uhr

Au fein, das wird mein Abendessen für heute.

SpaceKmet

06.09.2005 21:24 Uhr

Resteessen find ich eine sehr unglückliche Bezeichnung ... Einfach zu lecker ...

erdbeerblüte

01.01.2007 10:48 Uhr

Hallo Sivi,
wirklich sehr lecker! Da wir es noch pikanter lieben werde ich das nächste Mal Schafskäse statt Ricotta nehmen.
Danke für das schöne Rezept.
erdbeerblüte

Sivi

01.01.2007 13:04 Uhr

Hallo Erdbeerblüte,

stimmmt.... Schafskäse passt auch gut!

LG, Sivi

Katzenmami

01.03.2009 06:57 Uhr

Ich möchte das Rezept gerne ausprobieren:

vorab folgende Fragen:

- man kann das Rezept doch sicher auch mit tiefgekühltem Spinat kochen, muss in diesem Fall etwas besonderes beachtet werden?

- lässt sich das Rezept insofern vorbereiten als dass man alles fertig macht, es aber erst ein paar Stunden später in den Ofen schiebt. sprich ich will es zu Hause vorbereiten und es dann woanders hinbringen und dort backen.

Wäre schön, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

LG Katzenmami

Sivi

01.03.2009 10:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Katzenmami,

natürlich kannst du acuh TK-Spinat nehmen. Ich nahem in so einem Fall den Blattspinat, lasse ihn auftauen und drücke ihn gut aus. Dann hacke ich ihn und mache daraus die Füllung.

Auch das Vorbereiten dürfte kein Problem sein. Es sind ja keine rohen Eier in der Füllung. Ich hab ihn auch schon am Morgen vorbereitet und dann am Abend schnell in den Ofen geschoben.

Guten Appetit! LG, Sivi

Katzenmami

01.03.2009 11:33 Uhr

danke für deine schnelle Antwort Sivi, hatte nur Bedenken, dass evtl. die Pfannenkuchen austrocknen könnten.

Sivi

01.03.2009 11:36 Uhr

Nein, das passiert nicht, wenn du entweder einen Deckel oder Frischhaltefolie darauflegst! ;-)

Koch-Muffel

02.03.2009 18:36 Uhr

Hallo Sivi,
welche Dosengröße verwendest du bei den Tomaten?
Liebe Grüße vom Koch-Muffel ;-)

Sivi

02.03.2009 19:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Koch-Muffel,

eine \"normale\" Dose Tomaten hat bei mir ca. 400 g.

LG von der Sivi ;-)

Koch-Muffel

04.03.2009 15:04 Uhr

Hallo Sivi, selbst die Spinathasser haben die Crespelle gegessen, sehr lecker! ;-)
Gruß vom Koch-Muffel

Puuhbaer82

07.04.2009 14:19 Uhr

Hi Silvi,

war sehr lecker, werd nächstes mal nur mehr Soße machen.

Gruß Puuhbaer

Steffi1975

10.10.2009 08:13 Uhr

habe keinen Ricotta ergattern können und deshalb Frischkäse genommen, was dem Geschmack keinen Abbruch tat. Die Bechamelsauce habe ich mit Parmesan, Sahne und Zitronensaft verfeinert und zum Gratinieren zusätzlich noch 50 gr. Gouda verbraucht. Es hat super geschmeckt und selbst die Crespelle waren gelungen, obwohl ich kein Pfannkuchenmeister bin... 5* von mir

Arsenik

21.10.2009 15:55 Uhr

Hallo Sivi,

ich bewerte zum ersten Mal ein Rezept, obwohl ich schon lange bei Chefkoch "nachschlage".
Deine Crespelle habe ich heute gekocht und sie sind mir die Mühe wert. Einfach wunderbar!!!!
Schon lange habe ich nach so einem Rezept gesucht - es schmeckt haargenau wie bei unserem Italiener.
Deine Rezeptanweisungen waren genau richtig. Vielen Dank. Ich werde damit bei meinen Freunden Eindruck
schinden :-))))

Liebe Grüße
Arsenik

Bali-Bine

24.07.2010 14:00 Uhr

Hallo Sivi!

Ich habe deine Crespelle heute mal wieder nachgemacht und entdeckt, dass ich sie noch nicht bewertet habe - das muss ich sofort nachholen, denn die Spinat-Ricotta-Crespelle sind sehr lecker!

Besonders fein finde ich den Salbei und das Basilikum in der Fülle, das passt ganz prima zu Spinat und Ricotta. Auch die Tomaten- und die Bechamelsauce darüber sind toll, schmeckt so schön, wenn die beiden sich vermischen... In die Bechamel gebe ich gerne noch zusätzlich 1-2 EL Parmesan und ich würze sie auch mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer. Man kann auch ein Lorbeerblatt mitköcheln lassen.

Habe TK-Spinat verwendet, den ich aufgetaut, ausgedrückt, gehackt und mit etwas Zwiebel und Knobi ganz kurz angeschwitzt habe.

Ein wunderbares Rezept, das ich immer wieder gerne nachmache. Ein Bild werde ich auch gleich noch hochladen. Danke und LG, Bali-Bine

veronika211

29.01.2011 20:29 Uhr

sehr schönes Rezept, gabs gestern bei uns, ich habe allerdings auch noch getrocknete Tomaten dazu gegeben, die Bechamel weggelassen und nur mit reichlich Parmesan gratiniert....sehr lecker...immer wieder gern;-))

Fotos sind hochgeladen....

Liebe Grüße, Veronika

gloryous

20.02.2011 07:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker und dabei einfach zuzubereiten, wenn man es mit Nudelteig machen vergleicht. Die fertigen Calleloni-Röllchen zum Selberfüllen mag ich nämlich nicht so genre und die Crispelle sind da die schnelle Alternative zu selbstgemachem Nudelteig und geschmacklich muss man keine Abstriche machen!

Ich habe jedoch für den Teig nur 3 Eier genommen, da ich 4 doch etwas viel fand.
Den Ricotta habe ich gegen Frischkäse ausgetauscht und TK-Spinat benutzt (aufgetaut und ausgedrückt).
Zudem habe ich in die Tomatensauce noch eine gehackte Zwiebel und getrocknetes Oregano getan.
Zu guter letzt habe ich alle mit einer Kugel Mozarelle (natürlich in Scheiben geschnittten) überbacken.

Alles in allem: Es schmeckt sehr frisch und lecker!

Grüße,
gloryous

Laeuferin

24.04.2013 19:42 Uhr

Hallo!

Sehr leckeres Rezept!
Hab körnigen Frischkäse anstatt Ricotta genommen und ich hab auch Tk Spinat benutzt,, da der weg musste.

Gibts mal wieder!

LG Laeuferin

natifftoff

09.11.2013 08:42 Uhr

Auf meine häufig morgendliche Frage "was essen wir heute abend" hat mein Mann drei Standardantworten:
Schnitzel, Brot und Pfannkuchen. Nichts macht mich wirklich glücklich.

Das Wort Pfannkuchen hat mich jedoch inspiriert, mal über salzige Varianten nachzudenken und so kam ich auf Crespelle und auf dieses Rezept.

Also, eingekauft und losgelegt.

Ich muss sagen, der Arbeitsaufwand war höher als ich dachte. Wenn man in einer kleinen Küche alleine werkelt, reichen die angegebenen 40 Minuten nicht aus, vor allen Dingen, wenn man die Gratinierzeit mit einrechnet.

ABER: Es hat soooo lecker geschmeckt. Die Crespelle selbst durch die zerlassene Butter so saftig, aber dennoch fluffig, die Füllung toll, die Soßen prima.

Ein wirklich sehr, sehr gutes Abendessen, was bei uns jetzt zu den "Standardgerichten" aufgenommen wird.

Danke dafür!

mrxxxtrinity

12.12.2013 21:43 Uhr

Ich fand zunächst diese Zusammenstellung nicht sonderlich passend. Ich musste allerdings feststellen, dass mit jedem Aufwärmen der Geschmack und die Konsistenz besser wurde.

JoyWatson

14.12.2013 23:37 Uhr

Ganz lecker, fand's aber zu viel Spinat für meinen Geschmack.

Hexilein1581

01.07.2014 17:21 Uhr

Sehr lecker - da ich keinen Parmesan mag, haben wir Mozzarella genommen. Uns hat es sehr gut geschmeckt und ich freue mich schon, wenn es gleich die Reste gibt :-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de