Spinat - Ricotta - Crespelle

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

90 g Mehl
375 ml Milch
Ei(er)
30 g Butter, flüssige
30 g Butter
200 g Ricotta
400 g Blattspinat
1 EL Basilikum, fein geschnitten
4 Blätter Salbei, fein geschnitten
100 g Parmesan, frisch gerieben
1 Dose/n Tomate(n), gehackt
1 Zehe/n Knoblauch, fein geschnitten
1 EL Öl (Olivenöl)
2 Prisen Zucker
  Salz und Pfeffer
  Butterschmalz, zum Ausbacken
  Muskat
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

60 g Mehl mit 1/8 l Milch, den Eiern und der flüssigen Butter gut verrühren. Mit einer Prise Zucker und Salz den Teig würzen und 1/2 Stunde quellen lassen. Dann in einer beschichteten Pfanne mit etwas Butterschmalz nach und nach aus dem Teig dünne Crespelle
(Pfannkuchen) ausbacken. In einem Topf mit Olivenöl Knoblauch anschwitzen, die Tomatenwürfel zugeben, mit Salz und Zucker würzen und ca. 10 Minuten schmoren lassen. Den Spinat waschen, in einem großen heißen Topf zusammenfallen lassen, dann ausdrücken und fein hacken. Ricotta mit Spinat, 50 g Parmesan, Basilikum und Salbei vermengen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. In einem Topf 30 g Butter schmelzen lassen, 30 g Mehl dazugeben und mit der restlichen Milch aufgießen, gut verrühren, damit es keine Klumpen gibt. Die Sauce kurz aufkochen lassen und mit Salz und Muskat abschmecken. Die Crespelle mit der Ricottamasse füllen, aufrollen und in eine gebutterte Auflaufform schichten. Dann erst mit der Tomatensauce und der Bechamelsauce begießen. Restlichen Parmesan darüber streuen und im Ofen bei 220 Grad ca. 15 Minuten gratinieren.

Kommentare anderer Nutzer


Greta

30.01.2005 11:32 Uhr

Hallo !!

Ist bei uns ein Resteessen :-)

liebe Grüsse
Greta
Kommentar hilfreich?

prozac

11.02.2005 12:21 Uhr

Au fein, das wird mein Abendessen für heute.
Kommentar hilfreich?

SpaceKmet

06.09.2005 21:24 Uhr

Resteessen find ich eine sehr unglückliche Bezeichnung ... Einfach zu lecker ...
Kommentar hilfreich?

erdbeerblüte

01.01.2007 10:48 Uhr

Hallo Sivi,
wirklich sehr lecker! Da wir es noch pikanter lieben werde ich das nächste Mal Schafskäse statt Ricotta nehmen.
Danke für das schöne Rezept.
erdbeerblüte
Kommentar hilfreich?

Sivi

01.01.2007 13:04 Uhr

Hallo Erdbeerblüte,

stimmmt.... Schafskäse passt auch gut!

LG, Sivi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Laeuferin

24.04.2013 19:42 Uhr

Hallo!

Sehr leckeres Rezept!
Hab körnigen Frischkäse anstatt Ricotta genommen und ich hab auch Tk Spinat benutzt,, da der weg musste.

Gibts mal wieder!

LG Laeuferin
Kommentar hilfreich?

natifftoff

09.11.2013 08:42 Uhr

Auf meine häufig morgendliche Frage "was essen wir heute abend" hat mein Mann drei Standardantworten:
Schnitzel, Brot und Pfannkuchen. Nichts macht mich wirklich glücklich.

Das Wort Pfannkuchen hat mich jedoch inspiriert, mal über salzige Varianten nachzudenken und so kam ich auf Crespelle und auf dieses Rezept.

Also, eingekauft und losgelegt.

Ich muss sagen, der Arbeitsaufwand war höher als ich dachte. Wenn man in einer kleinen Küche alleine werkelt, reichen die angegebenen 40 Minuten nicht aus, vor allen Dingen, wenn man die Gratinierzeit mit einrechnet.

ABER: Es hat soooo lecker geschmeckt. Die Crespelle selbst durch die zerlassene Butter so saftig, aber dennoch fluffig, die Füllung toll, die Soßen prima.

Ein wirklich sehr, sehr gutes Abendessen, was bei uns jetzt zu den "Standardgerichten" aufgenommen wird.

Danke dafür!
Kommentar hilfreich?

mrxxxtrinity

12.12.2013 21:43 Uhr

Ich fand zunächst diese Zusammenstellung nicht sonderlich passend. Ich musste allerdings feststellen, dass mit jedem Aufwärmen der Geschmack und die Konsistenz besser wurde.
Kommentar hilfreich?

JoyWatson

14.12.2013 23:37 Uhr

Ganz lecker, fand's aber zu viel Spinat für meinen Geschmack.
Kommentar hilfreich?

Hexilein1581

01.07.2014 17:21 Uhr

Sehr lecker - da ich keinen Parmesan mag, haben wir Mozzarella genommen. Uns hat es sehr gut geschmeckt und ich freue mich schon, wenn es gleich die Reste gibt :-)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de