Arme - Ritter - Auflauf

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

8 Scheibe/n Weißbrot, evtl. mehr
Ei(er)
400 ml Milch
80 g Zucker
80 g Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Ofen bei Unter- und Oberhitze auf 200 Grad vorheizen.

Die Eier mit der Milch in einer Auflaufform verrühren, dann den Zucker hinzufügen, ebenfalls gut unterrühren. Dann die Weißbrotscheiben hinlegen und zwar so, dass die gesamte Form ausgelegt ist. Bei einer runden Form einfach 2 Scheiben in Stücke reißen und an die Ränder legen. Dann mit einer Gabel vorsichtig die Weißbrotscheiben nach unten drücken, so ziehen sie schneller durch.

Nach ca. 5 Minuten haben sich alle Scheiben vollgezogen, es sollte nur noch ganz wenig Flüssigkeit zu sehen sein, wenn man die Scheiben zur Seite schiebt. Dann die Butter in Flocken darauf verteilen.

Den Auflauf in den heißen Ofen auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten garen. Der Auflauf ist fertig, wenn er schön hoch aufgegangen und goldbraun ist. Dazu schmeckt Apfelmus ebenso, wie Vanillesoße oder einfach pur.

Hinweis: ist noch zu viel Flüssigkeit vorhanden, einfach nochmal eine Scheibe Weißbrot in Stücke reißen und hinzufügen.
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


Feuersony

02.01.2009 17:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Lecker, lecker. Hatte nach einem schnellen Rezept für Arme Ritter gesucht und nun auch gefunden. Könnte nur ein bissl knuspriger sein oben drauf, geschmeckt hats mir trotzdem. Habe alles ratzeputz aufgefuttert, alleine ... ;-)

Kann garnicht verstehen, das dieses Rezept noch nicht kommentiert wurde!
Kommentar hilfreich?

panthera666

28.10.2009 15:54 Uhr

Freut mich dass er geschmeckt hat!
Kommentar hilfreich?

leane

05.06.2009 14:43 Uhr

Hallo ist mal ganz anders die Armen Ritter,Hat lecker geschmeckt.Danke!
LG Leane
Kommentar hilfreich?

panthera666

28.10.2009 15:54 Uhr

vielen Dank
Kommentar hilfreich?

ClaudiaSt

13.12.2009 08:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Tolles Rezept! Habe es zu einem herzhaften Brotauflauf abgewandelt; mit Zwiebeln und Speck. Ich war sehr überrascht wie sehr das ganze hoch geht. Bin begeistert; geht schnell, einfach und reicht für viele Esser!!
Kommentar hilfreich?

LoisLane-Kent

22.01.2010 14:08 Uhr

Meine Kinder waren schwer begeistert- und ich auch, da ich keine stinkende Küche hatte, wie sonst immer, wenn man sie in der Pfanne anbrät (das hasse ich auch bei Reibekuchen, Fischstäbchen usw.)

Mache ich glaube ich nie wieder anders :-D

Habe das Ganze noch mit Vollkornbröseln überstreut und die Hälfte an Butter genommen, das langte auch.

Vielen Dank für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

panthera666

22.01.2010 15:43 Uhr

Das freut mich zu hören! Man kann diesen Auflauf super eben abwandeln, lecker stelle ich mir auch kleingeschnitte Pfirsiche vor, die man in die Mitte legt oder herzhaft mit Tomaten und Mozarella.... muss ich, glaube ich, mal ausprobieren...
Kommentar hilfreich?

streifentigerlein

27.01.2010 19:55 Uhr

Uns hat es auch sehr gut geschmeckt :-)
Allerdings nur mit der Hälfte des angegebenen Zuckers.
Kommentar hilfreich?

panthera666

27.01.2010 20:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das freut mich! eine Anmerkung fällt mich noch, man kann auch einfach die Eier weglassen (für Ei-Allergiker), der Auflauf geht trotzdem hoch (wegen dem Quark), ich mache den häufig ohne Ei, weil ich selten welche dahabe!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Schmackofatz1973

29.06.2015 19:45 Uhr

Ich habe den Auflauf heute zum zweiten Mal gemacht und er war beim ersten Mal schon gut aber heute war er der absolute Hammer. Ich musste ihn etwas länger als angegeben im Backofen lassen aber es hat sich sowas von gelohnt. Er war am Ende superfluffig und saftig. Ich habe auch nichts dazu gemacht sondern wir haben ihn einfach so gegessen.

Den wird es jetzt auf jeden Fall häufiger geben.

Vielen Dank für dieses tolle Rezept :-)
Kommentar hilfreich?

Wolke4

19.09.2015 16:37 Uhr

Hallo,

uns hat dieser Arme-Ritter-Auflauf auch sehr gut geschmeckt! Habe allerdings weniger Zucker (nur 50g) und Butter (40g) verwendet und den Auflauf vor dem garen noch mit einer Zimt-Zucker-Mischung bestreut - köstlich! Dazu gab es eine Fruchtsoße

Rezept ist abgespeichert und wird´s mal wieder geben.

Liebe Grüße
W o l k e
Kommentar hilfreich?

HaseImSchafspelz

15.10.2015 16:04 Uhr

Vielen lieben Dank für das Rezept.

Ich liebe Arme Ritter und als Auflauf einfach ein Gedicht.
Zwar hatte ich zuwenig Weißbrot, also zuviel Flüssigkeit - aber das hat dem Ganzen kein Abbruch getan. Einfach super lecker, einfach und schnell.

Empfehle ich auf jedenfall weiter!
Kommentar hilfreich?

Krümel53

30.12.2015 08:12 Uhr

Hallo, ich habe den Armen Ritter schon tausendmal gemacht - allerdings immer nur knusprig in der Pfanne gebraten. Gott sei Dank habe ich dieses tolle Rezept entdeckt und gleich ausprobiert. Mein Mann und ich sind begeistert. Ich habe allerdings noch ein paar eingelegte Rotweinkirschen dazwischengeworfen und obenauf Butterflocken gegeben und Rohrzucker und Mandelblättchen darübergestreut.
Danke für das Rezept und volle Punktzahl dafür.
Alle Kochfans wünsche ich einen guten Rutsch und Glück und Gesundheit für 2016.
Liebe Grüße aus Bayern
Krümel53
Kommentar hilfreich?

Ms-Cooky1

03.02.2016 18:50 Uhr

Ich nahm 4 Tafelweckchen, die in Scheiben geschnitten wurden. Alles Andere nach Rezept, was für 3 Personen reichte. Die angegebene Flüssigkeitsmenge und Backzeit passte bei mir perfekt. Dazu gab es Vanillesauce.

Super! Danke!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Arme - Ritter - Auflauf
Wolke4
Anleitung von

Arme - Ritter - Auflauf

erstellt von Wolke4 am 19.09.2015

Schritt 1
Alle Zutaten bereit stellen
  • 8 Scheiben Weißbrot   ich habe 3 Tage alte Brötchen verwendet
  • 3 Eier
  • 400ml Milch
  • 80g  Zucker
  • 80g Butter                   ich habe weniger Butter (40g) und Zucker (50g) genommen wie hier im Rezept angegeben
  • Zimt&Zucker
Schritt 2
Eiermilch zubereiten

Eier, Milch und Zucker verrühren und in eine Auflaufform gießen.

Schritt 3
Weißbrot in die Eiermilch legen

Die Weißbrotscheiben hineinlegen. Mit einem Löffel oder einer Gabel vorsichig das Weißbrot nach unten drücken, dann zieht die Eiermilch schneller ins Brot ein. Die Scheiben anfangs ruhig mal wenden.

Schritt 4
Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen

Umluft funktioniert genauso gut

Schritt 5
Butterflocken drauf

Wenn die Eiermilch so gut wie aufgesogen ist, (es sollte nur noch ganz wenig Flüssigkeit zu sehen sein, wenn man die Scheiben zur Seite schiebt) die Butter in Flocken darauf verteilen.

Ich habe jetzt noch eine Zucker-Zimt-Mischung darüber gestreut.

Schritt 6
Ab in den Ofen

Auf der mittleren Schiene wird der Auflauf nun 20-25 Minuten gebacken. Fertig ist er, wenn er schön hoch aufgegangen und goldbraun ist.

Schritt 7
Guten Appetit !

                                             Wir haben eine Fruchtsoße dazu gegessen.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de