Schinken in Zwiebelteig

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1200 g Schweinefleisch aus der Nuß, gepökelt
3 EL Milch
20 g Hefe
100 g Butter oder Margarine
  Salz
Ei(er)
500 g Mehl
500 g Champignons
2 EL Öl
1 Bund Petersilie
4 EL Zwiebel(n), geröstet
  Milch zum Bestreichen
  Pfeffer, weiß
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Fleisch mit heißem Wasser bedeckt ca. 1 Stunde köcheln lassen. Milch erwärmen. Hefe darin auflösen. Fett zerlassen. Mit Hefemilch, ½ TL Salz, Eier und Mehl zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt ca. 40 Minuten gehen lassen. Für die Farce Champignons putzen, hacken. Im heißen Öl anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie waschen, hacken, unterrühren. Fleisch abtropfen lassen. Teig und Zwiebeln verkneten und ca. ½ cm dick ausrollen. Mit Pilzen bestreichen. Fleisch daraufsetzen und mit Teig umhüllen. Ränder fest zusammendrücken. Mit Milch bestreichen und mit Teigresten verzieren. Im vorgeheizten Backofen (200° / Umluft 180°) ca. 40 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


bonnie0815

01.03.2004 13:27 Uhr

liest sich sehr lecker, muß ich unbedingt mal ausprobieren.
LG Bonnie0815
Kommentar hilfreich?

engelsgesicht

18.08.2006 11:56 Uhr

Hallo!

Keine weiteren Gewürze zum Fleisch, wenn es ins Kochwasser kommt? Pfeffer, Lorbeer, Knobi...? Laugt es dann nicht zu sehr aus?
Würde mich sehr über eine Antwort von Euch freuen!

Grüße vom Engelsgesicht
Kommentar hilfreich?

lucky33

20.02.2012 21:07 Uhr

Es ist zwar schon lange her mit deiner Frage..... aber:

Ich würde den Pökelschinken mit Pfefferkörnern,Lorbeerblatt,hakbe
Zwiebel mit Schale,1 Knoblauchzehe zerdrückt und evtl.Suppengemüse kochen.Da behält und bekommt er ein schönes Aroma.

Dann weiterverfahren wie im Rezept beschrieben.

Hoffe ich konnte helfen.

LG lucky
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de