Zutaten

250 ml Milch
500 g Mehl
1 TL Salz
 etwas Olivenöl
 etwas Hefe, frische
1 Prise(n) Zucker
2 EL Ajvar
2 TL Gewürzpaste (Harissa)
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Milch erhitzen, bis sie lauwarm ist. Eine Prise Zucker hinzufügen und etwas frische Hefe hineinbröckeln (je länger der Teig Zeit hat zum Gehen, desto weniger Hefe kann man nehmen - 1/4 Block Hefe sollte genügen). Gut verrühren und stehen lassen.

Das Mehl mit dem Salz in einer großen Schüssel mischen. Das Olivenöl hinzufügen, indem man zweimal mit der Ölflasche am Schüsselrand entlangfährt, das Öl mit dem Mehl bedecken, damit die Hefe nachher nicht mit dem Fett in Kontakt kommt.
Eine Mulde in das Mehl drücken und die Hefe-Milch hineinschütten. Den Teig gut verkneten, die Wände der Schüssel ein wenig bemehlen und die Schüssel mit einem Deckel oder einem feuchtem Tuch abdecken. Anschließend in den angewärmten Backofen oder an einen anderen warmen Ort stellen, damit der Teig in Ruhe gehen kann.

Das Ajvar mit Harissa mischen - je nachdem, wie würzig das Brot werden soll, kann man mehr oder weniger Harissa nehmen. Tipp: Wenn man mag, kann man auch noch etwas Knoblauch hineinpressen.

Sobald die Teigmenge sich verdoppelt hat, den Teig noch einmal gut durchkneten und die Ajvarmischung hinzufügen. Erneut gut durchkneten. Dieser Teil macht besonders Spaß, weil der Teig einfach nur noch glitschig ist. Ein bisschen hilft es dabei, wenn man die Hände bemehlt und auch auf die Ajvarmischung noch etwas Mehl gibt.

Sobald alles gut miteinander verknetet ist, formt man aus dem Teig längliche Brote. Backbleche mit Backpapier auslegen und die Brote darauf platzieren, die Oberflächen noch mit etwas Wasser anfeuchten. Die Backbleche in den warmen Ofen schieben, damit der Teig noch einmal ein bisschen gehen kann.

Nach etwa 10 Minuten den Backofen auf etwa 200°C Umluft stellen und die Brote ungefähr 15 - 20 Minuten backen.

Das Brot schmeckt super als Grillbeilage, als herzhaftes Brot zum Frühstück oder einfach für zwischendurch. Vor allem ist es durch die orangefarbene Marmorierung ein Hingucker.

Tipp: Man kann den Teig auch beliebig anders variieren. Dann nimmt man einfach Röstzwiebeln, Sesamkörnern, Speck und Oliven statt des Ajvar.
Auch interessant: