Eingelegte Curry - Zucchini

der Einlegesud ist auch für anderes Gemüse zu verwenden
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Liter Wasser
1 Liter Essig (Einmachessig)
1/2 Liter Apfelsaft
200 g Zucker
4 TL Salz
2 TL Curry
2 TL Senf, scharfer oder süßer oder Senfkörner
2 kg Zucchini
1/2 kg Paprikaschote(n), rote
1/2 kg Zwiebel(n)
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die flüssigen Zutaten und die Gewürze in einem großen Topf aufkochen, das Gemüse würfelig schneiden und in die kochende Flüssigkeit geben.

Sobald das Gemüse leicht weich gekocht ist (10 - 2 0 min., je nach Wunsch, allerdings nicht zu weich, es soll noch alles knackig sein), heiß in die vorbereiteten Gläser füllen. Vor dem Verzehr mind. 2 Wochen ziehen lassen.

Schmeckt zu jeder Brotzeit, oder auch zum Kochen für pikante Gerichte oder Salate.

Kommentare anderer Nutzer


Padora

15.11.2008 18:11 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept vor etwa 3 Wochen ausprobiert. Da ich nicht so gerne Zucchini esse, habe ich nur Paprika und Zwiebeln eingelegt.
Heute kam der große Probiertest und ich bin begeistert. Es ist nicht zu sauer und vor allem kommt das Curryaroma sehr gut durch. Ich liebe Curry in allen Variationen und freue mich über dieses tolle Rezept.

Das wird jetzt einen festen Bestandteil haben und bestimmt noch mit anderen Gemüsen ausprobiert.

LG Padora

Rockangel

02.08.2009 20:25 Uhr

Hallo Padora,
ich mochte früher auch keine Zucchini, aber ich hab sie immer angebaut und dann verschenkt. Als ich mal zu große Zucchini hatte, weil ich sie urlaubsbedingt nicht abnehmen konnte, hab ich sie so eingelegt, da ich sie so groß nicht mehr verschenken konnte. Und die haben mit dann so gut geschmeckt, dass ich sie jetzt doch mag, lach. Außerdem mag ich sie jetzt auch noch mit Hackfleisch überbacken, mhh lecker!!! Vielen Dank für Deinen Kommentar und noch gutes Gelingen!
LG Rockangel

Friesin

07.07.2009 14:47 Uhr

Hallo,

ich habe gestern nach diesem Rezept die doppelte Menge hergestellt .
Ich nehme allerdings Apfelessig, dann nur die Hälfte Wasser, etwas mehr Curry, noch 1/2 TL süßes Paprikapulver, und ansonsten wie im Rezept angegeben. Eine Hälfte mit gelbem Paprika und die andere Hälfte mit gemischten Paprika.
Sind super lecker geworden und danke für das gute Rezept.
Liebe Grüße von der Küste
Elly

Rockangel

02.08.2009 20:28 Uhr

Hallo Friesin,

ja genau da hast Du recht. Kann mal auch alles variieren, jedem so wie es ihm schmeckt. Danke für Dein Bild. Ich hab auch noch zwei hochgeladen!
Lass es Dir weiterhin gut gehen!

LG Rockangel

Simone1965

15.08.2009 10:45 Uhr

Hallo Rockangel, ich habe sehr viele Tomaten im Garten geht da dein Sud auch? Was meinst du mit Einmachessig, den fertigen den man zu Gurken nimmt?


LG Simone

Rockangel

15.08.2009 16:27 Uhr

Hallo Simone!
Für Tomaten geht der Sud bestimmt auch, allerdings darf man die Tomaten da glaub ich nicht kochen. Magst du keine Tomatensuppe machen?Kochen, durch ein Sieb passieren würzen und Frischkäse dran, mhh lecker. Oder kochen, häuten und in Gläser füllen, für alle italienischen Gerichte!!! Mit Einmachessig ist der Gurkenmeister gemeint, ja.

Gutes Gelingen
LG Rockangel

Renate1

02.09.2010 00:33 Uhr

Hallo,
habe dieses Rezept in diesem Jahr wieder gemacht.Schmeckt sogar mein Mann und das will was heißen.
Habe Bild von 2009 noch hochgeladen.

LG
Renate

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de