Zucchini, eingelegt mit Paprika und Knoblauch

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

3 kg Zucchini
500 g Zwiebel(n)
4 Stück Paprikaschote(n), rot und/oder gelb
2 Zehe/n Knoblauch
3 EL Salz
4 TL Senfkörner
4 TL Kurkuma
2 TL Selleriesalz
3 Tasse/n Zucker
4 Tasse/n Essig
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucchini in halbe Scheiben schneiden (bei größeren - das Innenleben entfernen). Alles mischen und über Nacht ziehen lassen. In Gläser füllen und bei 90 Grad 30 Minuten einkochen.
Man kann auch grüne Paprika verwenden, das sieht dann nur farblich nicht so super aus, da Zucchini ja schon grün ist.

Kommentare anderer Nutzer


uteanke

03.07.2003 14:49 Uhr

Liest sich gut und wird ausprobiert. Danke!

sherrrmann

02.10.2003 15:30 Uhr

Dieses Rezept ist einfach oberlecker. Habe es heuer probiert und schon viele Gläser verschenkt. Ich musste dann das Rezept immer nachliefern. Echt super

Mortischa1983

06.10.2004 15:24 Uhr

Lecker probier ich gleich aus

tinchen-acryl

29.06.2005 20:07 Uhr

Hallo Aquana,

dumme Frage: Wie koche die Gläser ein?

Tinchen

medulin

22.07.2005 16:53 Uhr

hallo!
kann ich auch das ganze aufkochen und dann in gläser umfüllen?
MFG

Schnutzel

04.09.2005 15:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Also ich habe - wie ihr auf dem Foto seht - alte Marmeladengläser genommen, und zwar die, bei denen man oben den Deckel eindrücken kann, wenn sie schon einmal geöffnet worden sind. Diese habe ich dann auf ein Tuch in einen hohen Topf gestellt und nur die Deckel aus dem Wasser gucken lassen. Dann habe ich den Herd eingeschaltet, und zwar so, dass es nicht zu kochen beginnt. Wichtig ist, dass genug Flüssigkeit im Glas ist.

Klappt prima! Die Deckel sind danach nicht mehr einzudrücken. Ein Glas haben wir eben schon geöffnet und es duftet herrlich, ist aber noch zu heiß zum Essen.

Ich habe das Rezept halbiert, weil ich nur eine 1,5 kg Zucchini aus dem Garten hatte - und so viele Gläser sind es dann doch geworden!

Danke für das Rezept.

LG Schnutzel

Lorbär

06.10.2005 21:35 Uhr

Vielen Dank für das leckere Rezept!

Eine wunderbare Art, die Zucchinischwemme schmackhaft zu konservieren!!!

kgaul

04.01.2006 19:14 Uhr

Hallo Aquana,

im Sommer habe ich Dein Rezept ausprobiert, um der Zucchinischwemme herr zu werden. Jetzt endlich habe ich ein Glas aufgemacht: Superlecker!!!! Das wird in diesem Jahr sicherlich wiederholt!

Danke für das Rezept

kgaul

lette

27.08.2006 16:53 Uhr

Habe diese Rezept erst neulich von einer Freundin bekommen. Die Zutaten sind bis auf den Essig die gleichen, nur die Mengenangaben weichen etwas ab. Für den Essig empfehle ich Kräuteressig!!!
Ich liebe diesen "Salat"!!! Schneide alles in feine Streifen (sieht besser aus) und er wird dann gleich nach dem duchziehen gegessen. Sollte was übrig bleiben wirds dann eingekocht.
Einfach nur LECKER!!

eflip

31.07.2007 11:32 Uhr

Superlecker, hab nur den Kurkuma weggelassen, war grad nicht im Haus, schmeckt aber trotzdem sensationell!
Besten Dank!"!

Renate1

01.08.2009 17:27 Uhr

Hallo,
habe dieses Rezept ausprobiert.Kann nur sagen einfach Spitze.Es schon sehr gut,als es nicht eingeweckt war.Habe nur den Knoblauch weggelassen.

Bekommt von mir 5 Punkte.

LG
Renate

mangofrucht76

23.08.2010 07:39 Uhr

Wie kann ich Selleriesalz ersetzen? Gruß

ars_vivendi

14.08.2011 20:09 Uhr

Hallo,

wir haben ein Glas von den eingelegten Zucchini geschenkt bekommen und da es uns so gut schmeckte, nach dem Rezept gefragt. Überraschung, es dann hier zu finden ;-) !

Es wurde gleich selbst produziert, als einzige Abweichung noch etwas geriebenen Ingwer dazu gegeben. Beim Essig empfiehlt es sich, einen guten milden zu nehmen.

Danke für das Rezept!

Gruß Alex

carin

03.10.2012 18:01 Uhr

Hallo,

ich habe noch nie eingekocht.

Kann man das Ganze auch aufkochen und anschließend in Gläser füllen?

Gruß
carin

MToenhardt

27.07.2013 09:17 Uhr

Ich stimme mit ars_vivendi überein:sehr milden Essig verwenden! Ansonsten ist es perfekt, die Konsistenz des Gemüses stimmt genau!

Grüße, Marion

gabipan

22.10.2013 20:31 Uhr

Hallo!
Diese eingelegten bzw. eingekochten Zucchini habe ich heuer bereits 4 Mal gemacht, wobei ich mit den Gewürzen bzw. der Marinade immer ein wenig variiert habe. Am Vormittag habe ich alles zusammengemischt und abends im Dampfgarer eingekocht - Kostproben waren lecker. Jetzt hoffe ich, dass der Salat im Laufe der Wochen bzw. Monate nicht zu weich wird.
LG Gabi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de