Zwiebelmarmelade

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Zwiebel(n), rote
50 g Butter
2 EL, gest. Zucker
250 ml Wein, rot
3 EL Honig
1 EL Balsamico, dunkel
1 TL Speisestärke
1 EL Zitronensaft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die gepellten Zwiebeln würfeln und im Sieb unter heißem Wasser waschen. Gut abtropfen lassen. In der erhitzten Butter andünsten, ohne dass sie Farbe annehmen. Zitronensaft und Rotwein angießen, Salz und Zucker zugeben und zugedeckt schmoren lassen bis die Zwiebeln noch nicht ganz weich sind. Dann auf starker Hitze den Rotwein fast ganz einreduzieren lassen. Den Honig dazugeben und evtl. mit in Rotwein gelöster Speisestärke abbinden.
Schmeckt prima als Zugabe zu Leber in Vorspeisen oder als raffinierte Füllung in Kotelett jedweder Art., z.B. Reh- oder Hirschkotelett.

Kommentare anderer Nutzer


Heinz_Hermann

29.10.2003 20:05 Uhr

Ich liebe Zwiebelmarmelade schmeckt zu jedem dunklen Fleisch
echt super.
Besonders zu Wild, kann ich jedem nur empfehlen.

Gruß

Heinz_Hermann

Bono

06.02.2004 11:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Und noch ein Tipp von einem Sternekoch (naa, nicht ich ;-)): statt des normalen Zuckers Gelierzucker nehmen, dann kann man sich die Stärke sparen!
Ist auch eine super Beilage zu Entenbrust!

Liebe Grüße Bono

4pattes

26.02.2005 16:45 Uhr

Hallo.... bei uns wird Zwiebelmarmelade zu Entenleber serviert... ich habe irgendow eine nicht rote Variante.... muss mal suchen...

LG Laurence

zenona

20.04.2005 12:15 Uhr

Hallo!
Kann man diese Marmelade genau wie jede andere heiß in Gläser füllen und über längere Ziet ungekühlt aufbewahren???
LG aus Wien
Zenona

Rosinenkind

16.08.2005 12:58 Uhr

Hallo,

das mit dem heiss einfüllen würde mich auch mal interessieren. Ich werds ausprobieren. Ausserdem werde ich Gelierzucker verwenden. Ich werde auf jeden Fall berichten.

LG Rosinenkind

Rosinenkind

30.08.2005 20:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

so nun hats endlich geklappt, die Zwiebelmarmelade herzustellen ;-) Ich habe Gelierzucker verwendet und die Marmelade heiss eingefüllt. Hat super geklappt, die Marmelade hat auch brav Vakuum gezogen. Das Rezept habe ich wie folgt verändert, da es mir persönlich ein wenig zu nüchtern war: 1Tl. Salz, Gemüsebrühe (Würfel, Menge nach Geschmack) und die doppelte Menge Essig habe ich hinzugefügt. Ausserdem habe ich weisse Zwiebeln frisch aus dem Garten genommen. Dann habe ich den Rotwein nicht ganz einkochen lassen, weil ich es lieber etwas *matschigflutschig* mag.

Danke für dies leckere Rezept. :-)

LG Rosinenkind

PettyHa

14.11.2005 16:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

habe das Rezept auch ausprobiert, zum Schluss gab ich noch etwas Chilipulver dazu, schmeckt super lecker!!

Danke für's Rezept!

PettyHa

Panamahase

11.04.2006 13:53 Uhr

Hallo,

es dauert zwar lange und die ganze Küche 'duftet' nach Essig und Wein,
aber das Resultat entschädigt für alles.
Unbedingt ausprobieren.
Liebe Grüße
Panamahase

AGibson

11.04.2006 19:17 Uhr

Hallo Guru,

super lecker. Hab die Zwiebelmarmelade zu einem wunderbaren, gegrillten, ganz einfachen Schweinekotelett serviert. Dazu ein edler Kartoffelpüree und grüne Böhnchen. Perfekt, danke!

LG,
Angelika

Kieler-Sprotte

08.06.2006 20:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe die Marmelade gerade fertig gekocht und natürlich schon einmal probiert. Ich muß sagen, sie schmeckt sehr lecker. Ich habe noch einen kleinen Zweig Rosmarin hineingetan und auch etwas nachgesalzen.

Liebe Grüße,
Katja

heike50374

20.11.2006 14:20 Uhr

Hallo,

habe heute diese Marmelade gemacht, allerdings gleich die doppelte Menge. Gewürzt habe ich noch mit Allerlei aus dem Garten, Salz und Pfeffer. Sie schmeckt sehr gut.

Danke für das Rezept
Heike

Bono

24.11.2006 12:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Da ich gerade einige Gläser zum Verschenken gemacht habe, noch eine Würzvariante von mir: etwas Lebkuchengewürz gibt einen wunderbar "runden" Geschmack!

dunkelwaelder

02.09.2007 11:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der Klassiker in der französischen Küche ist noch schlichter: Zwiebeln klein schneiden und wie Marmelade mit Gelierzucker herstellen. Wichtig: Die Zwiebeln möglichst lange im Zucker liegen lassen damit sie schön Saft ziehen. Schmeckt auch lecker zu Käse!

Dunkelwaelder
(http://www.ireneus-frost.de)

MFD

18.07.2008 08:45 Uhr

Hallo,

ich habe die Marmelade vor ein paar Tagen gekocht und wir sind begeistert. Ich habe statt des Honigs Ahornsirup beigemischt und mehr (Frucht-)Zucker genommen. Auch ich habe die Marmelade heiss in Gläser gefüllt und auch sie haben anscheinend brav Vakuum gezogen.

Am Wochenende wird es damit gefüllte Koteletts geben.

LG,
Martina

brithem

22.09.2008 21:31 Uhr

Zitrone vergessen. Trotzdem suuuperlecker. Ich habe den Zwiebeln 1 TL Salz und 2 Eßl. Balsamicoessig zugefügt. Den Honig ein wenig reduziert und das Ganze Chillie-Flocken und frisch gemahlenen Pfeffer abgeschmeckt. Perfekt!

mampf86b

23.04.2009 13:06 Uhr

Habe diese Zwiebelmarmelade diese Woche gemacht. Habe Sie schon probiert zu Kartoffeln und kurzgebratenem Fleisch. War sehr lecker.

LG mampf

LilyChef

08.07.2009 13:30 Uhr

tolles rezept und einfach herzustellen, war sicher nicht das letzte mal.

Ich habe es kräftig gesalzen und gepfeffert und zusätzlich noch einen guten halben TL englisches senfpulver und thymian hinzugefügt. ich fand den honig zu aromatisch, werde nächstes mal nur zucker verwenden. anstelle von balsamico essig hab ich balsamico-lack hinzugetan. speisestärke und zitronensaft hab ich weggelassen.

werde es für steak sandwiches benutzen und im herbst sicher zu wild!!!

Karamella

28.07.2009 13:31 Uhr

Hallo,

ich habe auch Gelierzucker genommen und 1 klein gehackte Thai-Chili. Schmeckt sehr fein und die Zutaten sind sehr gut miteinander abgestimmt!

LG
Kara

drummersepp

09.03.2010 01:53 Uhr

also ich nehme gern portwein statt rotwein *bzw am schluss noch einen kleinen schuss Málaga* als geschmacksvariante eine halbe nelke und rosenpaprika. könnt ihr mal testen ist sehr lecker zu wild *da die süße dann sehr gut harmoniert.

beste grüße

Maitre-de-la-maison

08.06.2011 12:25 Uhr

Hallo Guru,

danke für das Rezept.

Habe Portwein verwendet. Dazu noch einen Zweig Rosmarin.

LG Dieter

Chr2604

03.07.2011 14:09 Uhr

Hallo!
Ich habe heute die Zwiebelmarmelade gekocht. Schmeckt lecker!!! ****
Danke fürs Rezept.

Bild ist unterwegs

Liebe Grüße Christa

eflip

18.08.2011 13:01 Uhr

Einfach genial, haben noch einen Spritzer Tabasco reingegeben. Schmeckt uns zu Fleisch und Käse sehr gut, hab leider nur zu wenig gemacht. Nächstes Mal mehr, besten Dank für das tolle Rezept!

MacLag

20.09.2011 08:11 Uhr

Ich würde auf jeden Fall Olivenöl anstatt Butter verwenden, da die Butter beim Erkalten wieder fest wird.

Graf_Wronsky

09.10.2011 09:10 Uhr

Sehr lecker, auch die Konsistenz ist gut, habe keine Stärke benötigt.

Danke für das tolle Rezept!

LG, Jutta

Rübe1

11.10.2012 13:50 Uhr

Eine Frage zur Verwendung von Gelierzucker:
Welche Menge nehme ich da für laut Rezept 500g Zwiebeln? 1kg, 1/2kg? Und welchen? 1:1, 1:2 oder 1:3? Oder gleich 1kg Zwiebel zu einem Päckchen Gelierzucker?

Alrak

10.09.2013 18:10 Uhr

Wieviel Gelierzucker und welchen sollte man nehmen?
Danke schon mal für die Antwort

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de