Zutaten

  Für den Teig:
175 g Butter
160 g Zucker
1 Pkt. Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
3 m.-große Ei(er)
70 g Schokolade, zartbitter oder Kuvertüre
200 g Mehl
1 EL Kakaopulver (kein Kaba)
1/2 Pkt. Backpulver (etwa 2 TL)
50 g Haselnüsse, gemahlene
2 EL Sahne evtl. etwas mehr
  Für den Belag:
250 g Schlagsahne
250 g Mascarpone
2 EL Zitronensaft
2 EL Zucker
2 Pkt. Vanillinzucker
400 g Apfelkompott, stückiges, selbstgemacht oder aus dem Glas
4 Blatt Gelatine
2 cl Amaretto, Rum oder Apfelsaft zum Tränken
  Zum Verzieren:
45 g Schokoflocken
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 400 kcal

Die Butter mit beiden Zuckersorten und der Prise Salz cremig rühren, die Eier einzeln je 1 Minute unterrühren. Die Schokolade schmelzen, langsam in den Teig gießen, weiterrühren. Mehl, Kakao, Haselnüsse und Backpulver mischen und portionsweise mit dem Rührlöffel unterheben, dann kurz mit dem Mixer verrühren. Die flüssige Sahne dazugeben, unterrühren.
Den Teig in eine gefettete Springform (26 cm) geben, bei E - Herd: 175°C oder Umluft: 150°C, Gas: Stufe 2, ca. 45 Minuten backen (Stäbchenprobe machen).

Den Boden etwas abkühlen lassen, auf eine Tortenplatte stürzen, mit Amaretto beträufeln und einen Tortenring darum stellen.

Für den Belag die Gelatine kalt einweichen, Mascarpone, Zitronensaft, Apfelkompott und Zucker verrühren. 2 EL davon in eine kleine Schüssel geben. Die Sahne mit dem Vanillinzucker steif schlagen. Die Hälfte der Sahne unter die Creme ziehen, die restliche Sahne kalt stellen.

Die Gelatine ausdrücken, in einem größeren Topf auflösen und mit den 2 übrigen EL Creme verrühren. Die restliche Mascarponecreme mit dem Schneebesen einrühren und die kühl gestellte restliche Sahne unterheben.

Die Mascarponecreme auf den abgekühlten Kuchenboden streichen, mit Schokoflocken verzieren und die Torte mindestens 1 1/2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
Auch interessant: