Kartoffeln mit Grünen Bohnen vom Blech

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1500 g Bohnen, grüne
1500 g Kartoffel(n)
500 g Zwiebel(n)
100 ml Öl
Knoblauchzehe(n)
2 TL Salz
  Pfeffer, frisch gemahlen
  Salz zum Kochen
 evtl. Bohnenkraut
 evtl. Speck, mager, in Würfeln
 evtl. Cherrytomate(n)
 evtl. Paprikaschote(n)
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Grünen Bohnen putzen und in reichlich Salzwasser (am besten mit Bohnenkraut, wenn vorhanden) bissfest garen. Lieber etwas knackiger lassen, da sie später noch mal aufs Backblech kommen. Kartoffeln schrubben und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren oder vierteln, und in nicht zu dünne (0,5 cm) Scheiben schneiden.

Knoblauch in eine Schüssel pressen, die 2 TL Salz hinzu geben, kräftig miteinander verrühren. Dann das Öl zufügen und gut verrühren. Kartoffeln und Zwiebeln ebenfalls dazu geben, mischen. Die Kartoffel-Zwiebel-Mischung auf zwei geölte Backbleche geben und im vorgeheizten Backofen bei 220° C backen, bis sie schön gebräunt und fast gar sind. Das dauert je nach Kartoffelsorte und Herd unterschiedlich, Anhaltswert etwa 10 Minuten.

Nun die bissfet gegarten Bohnen obendrauf geben und nochmals für etwa 10 Minuten in den Ofen schieben. Wer mag, schaltet den Grill zu und lässt die Bohnen ebenfalls etwas Farbe nehmen. Zum Schluss kräftig mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Variante: gemeinsam mit den Bohnen klein gewürfelten, mageren Speck dazu tun (dann ist es natürlich nicht mehr vegetarisch), und/oder Cocktailtomaten. Oder bereits zu den Kartoffeln eine klein gewürfelte Paprikaschote.

Ein Dip aus griechischem Joghurt, glatt gerührt und mit Pfeffer, Salz und einem Hauch Knoblauch gewürzt schmeckt auch sehr gut dazu!

Kommentare anderer Nutzer


frau-antje

10.08.2009 19:24 Uhr

Liebe Kaffeetrinkerin,
dein Gericht hat uns super geschmeckt, danke!
Da das Gemüse eh auf 2 Blechen verteilt wurde, habe ich ein Blech mit Kartoffeln, Bohnen und Speck gemacht (für die Kinder) und auf das andere habe ich zusätzlich eine rote Paprika und einige Cocktailtomaten gegeben. Alle waren sehr zufrieden, sogar meine Jungs, die Bohnen nicht besonders mögen. Ich habe übrigens weniger Bohnen genommen (ich hatte nur 700g) und dafür was mehr Kartoffeln. Für die Menge fand ich 100 ml Öl etwas viel, das nächste Mal (wird es sicher geben) nehme ich weniger. Die Salzmenge stimmte, ich habe etwas mehr Knoblauch genommen, aber das ist ja Geschmackssache. Meine Kartoffeln haben 10 min länger gebraucht, also insgesamt 30 min, vielleicht habe ich sie auch zu dick geschnitten.
Der Dip war sehr lecker dazu, wäre aber nicht wirklich nötig gewesen, das Gericht kommt gut ohne Sauce aus.
Das Rezept ist unter meinen Favoriten gespeichert!
Liebe Grüße
Antje

krabbelkaefer

21.04.2013 18:42 Uhr

Hallo

meine Familie liebt dieses Rezept, ich muss jedoch zugeben, dass ich immer noch etwas Kassler mit reinwürfel.

Heute habe ich auch noch ein paar Tomaten mit dazu gegeben und zum Schluss noch ein Rest Feta mit dazu.

Ergebnis - meine Familie hat gefressen ^^

LG
krabbelkaefer

wiesnase11

02.07.2013 06:36 Uhr

einfach lecker...
Hatte alles auf einem Blech und kam auch gut an
Danke

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de