Muffins

mit getrockneten Früchten

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 Tasse/n Mehl (Dinkelvollkornmehl)
1 Tasse/n Sojamilch
1/2 Tasse/n Öl (Rapsöl)
2 EL Malz (Gerstenmalz)
Banane(n)
Datteln, getrocknete
Aprikose(n), getrocknete
1 TL Natron
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bananen mit einer Gabel fein zerdrücken und mit der Sojamilch und dem Rapsöl vermengen. Mehl, Natron und Gerstenmalz hinzufügen und einen dickflüssigen Teig rühren. Datteln und Aprikosen in kleine Würfel schneiden und zum Teig hinzufügen.

Den Teig in 12 Muffinförmchen füllen und bei 180°C 20 - 25 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


dariosmama

09.03.2011 21:26 Uhr

Hallo,
so die Muffins sind im Ofen.
Beim Lesen des rezeptes war es mir garnicht aufgefallen, erst beim Zusammenrühren. Es werden ja garkeine Eier dazugegeben und kein Zucker?

Eine kleine Abwandlung habe ich gemacht. 1. ich hatte kein Gerstenmalz. Habe aber etwas Honig genommen. Und Schokosojamilch genommen, zusätzlich etwas Kakaopulver. Datteln und Aprikose habe ich weggelassen.

Mal sehen wie die werden.

Liebe Grüße
dariosmama

dariosmama

10.03.2011 07:29 Uhr

Hallo,
also es tut mir Leid, aber diese Muffins waren für die Tonne.
Sie sind zusammengefallen, nicht aufgegangen, geschweigedenn fluffig geworden. Sie waren zäh und pappsig. Ich hatte mich so darauf konzentriert, das ich ein Vollkornmuffin mit Sojamilch backen wollte, das ich glat überlesen habe, das wichtige Muffinzutaten fehlten, wie Backpulver, Eier und Joghurt oder Quark.

Schade.

Liebe Grüße
dariosmama

himmel_ueber_uns

18.01.2012 02:06 Uhr

Entschuldige mal bitte, dariosmama!!

Du hast kein Gerstenmalz verwendet und fragst dich, warum die Muffins nicht aufgingen. Du hast aber auch keine Trockenfrüchte genommen zum Süßen und fragst, warum da kein Zucker hineinkommt.
Ich glaube, es war Dir auch nicht bewußt, dass Du gerade vegane Muffins zubereitest, da du nach Eiern, Joghurt,... rufst, was man aber für vegane Muffins nicht benötigt, wenn man sonst alles auch nach Rezept verwendet, wie beispielsweise Malz (sehr wichtig)!

Aber in Deiner Unwissenheit nörgelst Du und bewertest das Rezept schlecht, obwohl eigentlich alles schief gelaufen ist und das lag nicht (das muß ich dir leider sagen) am Rezept.

Sowas finde ich schade!

Moonalisa

26.02.2012 19:24 Uhr

Hallo

Also mir war bewußt dass es vegane Muffins sind, und ich hatte auch (fast) alle Zutaten daheim. Die muffins sind super aufgegange..ist ja eh Natron drinnen... war ganz überrascht als sie beim 1. mal in den Ofen schauen schon sooo riesig waren.. super.

Leider waren sie nicht süß genug. Ich hatte die Banane durch Birnen und die Aprikosen durch Pflaumen ersetzt. Aber ich glaube nicht dass es mit Bananen und Aprikosen so viel süßer gewesen wäre. ich würde also empfehlen ein bisschen mehr malz dazuzugeben oder anderes süßungsmittel.

Außerdem werde ich beim nächsten mal weniger Öl verwenden, 1/2 Tasse ist doch recht viel und ich weiß von anderen Rezepten, dass man auch mit weniger auskommt. vor allem Das Rapsöl riecht sehr eigen in Kuchen finde ich.

Aber auf jedenfall ein tolles veganes Rezept dass man auf jeden Fall auprobieren sollte und dann ja nach eigenen Vorstellungen anpassen kann.

Vielen Dank
lg. Lisa

le_chaim

04.06.2013 21:28 Uhr

Wegen diesem Rezept musste ich mich auf Chefkoch anmelden. Wenn man GENAU nach dem Rezept vorgeht, hat man im Ergebnis WUNDERBARE Muffins. Bananen lieber nicht mit in den Teig rühren, sondern mit den Trockenfrüchten dazu geben. Sonst wird der Teig gummig. EIN SUPER REZEPT FÜR VEGANE MUFFINS ! ! !

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de