Vanillekipferl

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Mehl
1 Msp. Backpulver
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Eigelb
200 g Butter
125 g Mandel(n), gerieben
  Puderzucker
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten mit einem Handrührgerät mit Knethaken vermischen, dann auf der Tischplatte zu einem festen Teig kneten. 1Std. in den Kühlschrank stellen. Vom Teig „nussgroße“ Stückchen abteilen und daraus kleine Hörnchen formen.

Bei Ober- und Unterhitze würde ich 175 - 200°C 10 - 15 min. empfehlen.

Die Vanillekipferl mit Puderzucker bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


hdgdlfiueawdwug

17.02.2008 12:52 Uhr

Vanillekipferl! ich liebe dieses rezept und kann es nur weiter empfehlen.
5***** und noch ein dankeschön fürs rezept

drinxofkinx

17.02.2008 13:30 Uhr

*****schmecken wie omas plätzchen!
die waren immer die besten

hubit87

21.11.2009 21:02 Uhr

Ich mache das Rezept auch schon ewig, aber egal was ich hernehme, jedes Mal kann ich keine Kipferl formen, der Teig ist so brüchig. Habe diesmal die Kugeln einfach plattgedrückt :(

FrauMausE

25.11.2009 19:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo -

von mir gibt es auch glatte 5 Sterne!

ich habe schon so einige Rezepte probiert - dies hier ist das Beste!!!

@hubit - irgendwas läuft da nicht -> da ist nichts brüchig. Kleine Würste rollen und dann biegen und aufs Blech legen...


Die Kipferl sind bei knapp 175°C bereits nach 9-10 min. durch.



LG


FrauMausE

Michaela57

24.11.2010 15:07 Uhr

Beim Puderzucker fehlt die Mengenangabe, kann mir jemand schreiben, wieviel ich davon nehmen muss?
MfG

3ngelchen

27.11.2010 11:54 Uhr

Der Puderzucker ist nur zum Bestäuben...

Beerchen84

16.12.2010 17:34 Uhr

Hallo,

also der Geschmack von den Keksen ist super lecker, allerdings hatte ich auch das Problem das der Teig zu brüchig war. Nur ich habe leider keine Ahnung warum ?!?!

Und dadurch sehen die Kekse nicht aus wie Kiperfl, denn sie sind sehr breit geworden !!

Gruß Beerchen84

blacksoul78

25.11.2011 13:39 Uhr

Wenn man das Gefühl hat das der Teig zu brüchig ist,kann man ein bißchen Milch dazu geben,bis der Teig glatter ist.Und anstelle des normalen Vanillinzuckers nehme ich meistens Bourbon-Vanillezucker.Dann schmecken sie auch intensiver nach Vanille.

Gruß Blacksoul78

U62

01.11.2011 13:44 Uhr

Möchte dieses Rezept ausprobieren, habe aber vorher noch eine Frage :)

Für wieviel Kipferl reicht diese Mengenangabe, zumindest in etwa :D

Im Vorraus schon Danke für die Antwort

LG U62

Kannichkochen

30.12.2011 13:46 Uhr

Ich habe 2 Bleche raus bekommen

Levina23

04.12.2011 18:06 Uhr

Das rezept ist echt einfach und schnell. und für alle mit nussallergie: ich habe einfach die mandeln weggelassen und mehr mehl genommen und für den geschmack ein bisschen mandelaroma reingemacht. das ist total künstlich und kaum mit mandeln

Antin13

10.12.2011 16:37 Uhr

Super Rezept,
schmeckt sehr lecker und der Teig war überhaupt nicht krümelig wie das oft bei Vanillekipferl der Fall ist.
Gerne wieder!

Kannichkochen

30.12.2011 13:45 Uhr

Da dies meine ersten Vanillekipferl sind die ich gebacken habe, bin ich völlig begeistert! Von der Einfachheit her und vom Geschmack (warm schmecken sie besonders gut) Und da bei mir alles schnell gehen muß, habe ich den Teig noch nicht mal in den Kühlschrank gestellt (Wobei ich auch gar nicht weiß, warum man den Teig kühl stellen muß?!) Danke für´s Rezept und einen guten Rutsch. L.g. Jenny****

teetucker74

07.12.2013 13:11 Uhr

Das mit dem Kaltstellen macht man, damit die Butter wieder anziehen kann und die Kipferl besser in Form bleiben. ;)

abuwei

18.11.2012 13:38 Uhr

Ich backe diese Kipferl schon das zweite Jahr nach diesem Rezept,hatte mein eigenes verbummelt und muß sagen,lecker!
Ich mache immer eine ca.3-4 cm dicke Rolle,schneide dann ca.1-2 cm dicke Scheiben ab und forme diese zu einem Hörnchen.Geht schnell und wird gut.
Wenn die Hörnchen aus dem Ofen kommen,also noch warm sind,wälze ich sie in einer Vanillepuderuckermischung.Neben gemahlenen Mandeln,gebe ich auch immer noch einige ganz klein gehackte dazu.
Schöne Vorweihnachtszeit wünscht
abuwei

teetucker74

07.12.2013 13:13 Uhr

Hab deine Methode angewand und ups, da kamen jumbo mega Kipferl bei raus, bei der zweiten Hälfte hab ich dann die Rolle noch einmal durchgeschnitten und dann waren sie \"normal\" groß. :-)

teetucker74

07.12.2013 13:15 Uhr

Rezept ist super zur Eigelbnutzung wenn man auch Makronen macht/machen will. Außerdem geht es recht flott (auch wenn die 5 Minuten etwas übertrieben angesetzt sind) und vor Allem sie schmecken super. Bin sonst nicht so der Vanille Fan, aber die sind wirklich sehr fein und edel.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de