Schokoladenbrot

Weihnachtsplätzchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Margarine oder Butter
250 g Zucker
250 g Schokolade, gerieben
250 g Haselnüsse, gemahlen
100 g Mehl
Ei(er)
  Kuchenglasur (Schokoglasur)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter und Zucker schaumig schlagen, Eier hinzugeben und nochmal gut durchrühren. Mehl langsam unter Rühren dazu geben. Zum Schluss Nüsse und Schokolade unterrühren. Die Masse dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und ca. 20 min. bei 180 Grad backen.

Nach dem Erkalten in kleine Quadrate oder Streifen schneiden und mit Schokoladenglasur bestreichen.

Kommentare anderer Nutzer


Beyo

18.12.2007 13:09 Uhr

Hi Isabel85,
habe grad eben die Kekse gebacken, bzw. sind grad im Ofen. Wenn sie genau so lecker schmecken wie sie einfach zu zubereiten waren, dann können sie nur perfekt werden. Aus der Kücke zieht ein wahnsinns leckerer Duft hierher. Mhhhh..ich freu mich schon drauf sie zu probieren.
Liebe grüße und ein schönes Weihnachtsfest!!
Kommentar hilfreich?

Uewken

10.01.2008 13:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi!
Das Schokobrot war super lecker und einfach gemacht. Ich habe lediglich die Schokolade grob gehackt und nicht gerieben. Somit waren auch nach dem Backen größere Schokoinseln im Brot.
Wirklich klasse, wirds nächstes Jahr bestimmt wieder geben!
Kommentar hilfreich?

preußin

24.11.2008 22:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Guten Abend !
Das ist ein Rezept, daß ich wärmstens weiter empfehlen kann !
2 Änderungen von meiner Seite : nahm nur 180 g Zucker und, da ich von Natur aus faul bin, gab ich alle
Zutaten zusammen in die Küchenmaschine und ließ sie für mich arbeiten ( außerdem eine Prise Salz als Zugabe ). Das Ergebnis war ein super leckerer schmeckender Teig und das Backergebnis stand dem nicht nach.
Danke für das Rezept !
Johanna
Kommentar hilfreich?

alexandradugas

26.11.2009 20:59 Uhr

Hallo,

wielange ist das Schokoladenbrot haltbar?

Alex
Kommentar hilfreich?

steffifi90

29.11.2011 21:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen,
diese Frage habe ich mir auch gestellt....
Da das Schokoladenbrot sehr "feucht" ist, wohl durch den hohen Ei- und den niedrigen Mehlanteil, denke ich, dass es nicht wie übliche Kekse lange in Dosen aufbewahrt werden kann....
Wir haben es in einer Dose in den Kühlschrank gestellt, kalt schmeckt es besonders gut ;) und wegen der Haltbarkeit brauchte ich mir dann doch keine Sorgen zu machen...nach zwei Tagen waren schon alle vernascht^^
Kommentar hilfreich?

ManuGro

27.11.2009 10:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich backe dieses Schokoladenbrot schon seit mehreren Jahren und es darf in keiner Saison fehlen, da meine Familie extrem versessen auf Schokolade ist.

Ich schneide das Schokoladenbrot in dominostein-große Würfel und tauche sie dann einzeln in flüssige Kuvertüre ein. Dann trocknet es nicht so schnell aus und hält sich mehrere Wochen. Ist zwar eine mühselige Arbeit, lohnt sich aber.

5 ***** von mir und ein Foto ist auch unterwegs.

LG
ManuGro
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


sabrina58089

06.11.2015 00:07 Uhr

super lecker. Ich musste es sogar im sommer backen. Kommt bei jedem gut an. Ich mische immer zusätzlich 3 TL Lebkuchengwürz mit rein Nach dem Backen schneide ich es in kleine Würfel und tauche diese in flüssige Schokolade. Viel Arbeit aber lohnt sich.
Kommentar hilfreich?

--michi--

11.11.2015 20:04 Uhr

Hey, das hört sich ja super lecker an, wird auf jeden Fall probiert :)

Kann mir jemand sagen ob sich das bis Weihnachten hält, muss es im Kühlschrank aufbewahrt werden?
Habe etwas Angst das es trocken oder schlecht wird?

Danke schon mal für eure Hilfe :)
Kommentar hilfreich?

Kingsley

05.12.2015 12:33 Uhr

Hi Michi,

ich habe die Würfel die letzten Jahre immer ganz normal in einer Blechdose im Flur gelagert (Butterbrotpapier zwischen den einzelnen Lagen), schlecht geworden sind sie noch nie und es hat sich auch Mitte Januar noch nie jemand beschwert, dass sie trocken geworden wären.

Meiner Erfahrung nach halten sie schon ein paar Wochen
Kommentar hilfreich?

Mamsouris

19.11.2015 08:18 Uhr

Der Rest des Kommentares ist wohl verloren gegangen also
wir backen das Schokoladenbrot auch schon seit einigen Jahren und durch abwandeln der Schokolade, oder Mandeln oder Kokosnuss, anstatt gemahlenen Haselnüssen entsteht noch schnell eine "neue" Sorte!
Natürlich 5 Sterne
Liebe Grüße
Mamsouris
Kommentar hilfreich?

heimkuhle

19.11.2015 15:14 Uhr

am rand schwarz geworden und in der mitte noch nicht durch. sonst klappt hier meistens alles ganz gut. komische sache.
Kommentar hilfreich?

bopper

19.12.2015 14:50 Uhr

Gerade habe ich das Rezept ausprobiert, es ist super schnell gemacht und man kann es auch noch nach Belieben abändern. Ich habe statt Haselnüssen, Mandeln genommen, noch 2 Messerspitzen Nelken, 1/4 Fläschchen Orange, 2 EL Kakao (als Ersatz für die Schokolade), 60 g Rotwein noch rein und 2 TL Zimt, mal sehen wie es geschmacklich wird. Das Bild werde ich sobald das Brot fertig ist, hoch laden. :-) Danke für dieses Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de