Bombay - Curry

Curry ohne Joghurt
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 EL Ghee oder Butterschmalz
2 m.-große Zwiebel(n), gehackt
Knoblauchzehe(n), zerdrückt
Chilischote(n), grüne, entkernt, gehackt
1 EL Ingwer, frisch, geraspelt
1 1/2 TL Kurkuma, gemahlen
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 EL Koriander, gemahlen
1 1/2 TL Chilipulver
1 kg Rindfleisch oder Lamm, in mundgerechte Stücke geschnitten
1 TL Salz
410 g Tomate(n) aus der Dose, in Stücke geschnitten
210 ml Kokosmilch, ungesüßt
 etwas Koriandergrün, zum Garnieren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ghee oder Butterschmalz in einem Topf erhitzen. Zwiebeln bei mittlerer Hitze unter Rühren glasig anschwitzen. Knoblauch, Chili, Ingwer, Kurkuma, Kreuzkümmel, Koriander und Chilipulver dazugeben und leicht unter Rühren anschwitzen, Vorsicht dass die Gewürze nicht verbrennen. Das Fleisch unterrühren und bei großer Hitze anbräunen, bis es mit den Gewürzen überzogen ist.
Die nicht abgegossenen Tomaten und das Salz zufügen und umrühren. Bei geschlossenem Topf und milder Hitze das Curry 1-1 1/2 Std. schmoren lassen, bis das Fleisch weich ist.
Kokosmilch dazu gießen und offen 5 Min. weiter kochen lassen, bis die Sauce dicklich ist.
Nach Belieben mit frischem Koriander bestreut servieren.

Kommentare anderer Nutzer


ptbenzi

20.07.2008 20:23 Uhr

Hallo feuervogel!

Das Bombay-Curry gab es heute mittag mit Reis und wir waren begeistert! Es schmeckt wie bei "unserem" Inder! Das Rezept habe ich sofort in meine Rezeptsammlung aufgenommen. Vielen Dank!

LG ptbenzi

feuervogel

21.07.2008 09:05 Uhr

Hallo ptbenzi,

vielen Dank für Deinen Kommentar. Schön dass Dir mein Rezept gefallen hat und Du es in die Rezeptsammlung aufgenommen hast.

LG feuervogel

camouflage165

21.07.2008 16:19 Uhr

Ein super leckeres Rezept -sehr empfehlenswert!
Ist abgespeichert für's nächste Mal!

LG
camouflage165

jakoby

21.10.2008 20:29 Uhr

Absolut genial, das Rezept. Muss gestehen, dass ich heute das erste mal indisch gekocht hab und net wirklich vergleichen kann, aber ist superlecker!
Habe es aus Mangel von Zutaten ein wenig abgeändert, statt den o. g. Gewürzen hab ich hot curry paste genommen und zusätzlich noch ne gelbe Paprika und Hähnchenfleisch statt Lamm genommen... wahrscheinlich nicht im Sinne des Inders, trotzdem super lecker.

feuervogel

28.10.2008 10:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Jakobi,

vielen Dankfür Deinen Kommentar.

Das nächste Mal solltest Du eventuell, wenn Du zu fertig Produkten greifst, lieber eine indische Currypaste verwenden. Die Thaipasten haben ganz andere Gewürze und damit auch einen anderen Geschmack.
Was für Fleisch Du in das Curry gibst ist reine Geschmacksache. Wir essen gerne Rind aber ich habe es auch schon mit Huhn gekocht.

LG feuervogel

KurushiX

26.01.2009 20:41 Uhr

Habs gestern gekocht... mit Hühnerfleisch.
Muß sagen . mhhhhhhhhhhhhhhhh .. extrem lecker.. super lecker.

Klar .. paar abwandlungen .. wie es halt jeder macht .. noch ne Zimtstange mit rein .. und bisschen dunkle Soyasauce um es \"salziger\" zu machen.

Gibts auf jeden fall bald wieder

jakoby

27.01.2009 06:40 Uhr

Hey,
also auf der Curry Paste stand drauf, sie sei indisch... nächstes mal werd ich aber mit \"echten\" Gewürzen kochen, machts wahrscheinlich noch besser!

feuervogel

27.01.2009 09:21 Uhr

Hallo Jakoby,

bei indischen Currypasten muss mal aufpassen da es da sehr verschiedene Geschmacksrichtungen gibt. Noch mehr als bei den Thaicurrypasten.
Versuch es mal mit den oben aufgeführten Gewürzen.

LG
feuervgel

JaneOConnell

01.02.2009 16:34 Uhr

Vielen Dank für dieses Rezept!

Das Kochen war der guten Beschreibung wegen einfach und problemlos. Das Curry habe ich mit Erbsen angereichert und mit Basmatireis serviert. Es hat einen angenehmen Geschmack, ist nicht zu scharf, nicht zu überwürzt und wohl für einen Indisch-Esser-Einsteiger wie mich und einen Indisch-Esser-Profi wie meinen Mann gleichermaßen bestens geeignet!

Viele Grüße,
Jane O'Connell

feuervogel

01.02.2009 16:41 Uhr

Hallo Jane,

vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Schön dass Dir mein Rezept gefällt und Ihr es lecker fandet. Schärfe kann man ja nach Geschmack variieren.

LG
feuervogel

camouflage165

08.03.2009 13:21 Uhr

Ich habe das Curry nun zum zweiten Mal gemacht, allerdings noch etwas "gestreckt" mit Lauch und Frühlingszwiebeln, weil die im Kühlschrank noch "rumlagen"... . Dann habe ich an Stelle des Chilipulvers noch rote Currypaste mit dazu gegeben, schön scharf und super lecker!
Ein Foto stelle ich auch noch ein.

LG
camouflage165

feuervogel

08.03.2009 13:32 Uhr

Hallo camouflage165,

vielen Dank für Deinen Kommentar.

Auf Dein Bild freue ich mich.

LG
feuervogel

JaBB

24.03.2009 18:49 Uhr

Hallo,

habe das ganze heute mal zubereitet und es hat mit sehr gemundet - auch wenn ich anstatt der grünen Chilischoten rote verwendet habe. Hat dem Geschmack aber keinen Abbruch getan, war wahrscheinlich nur etwas schärfer wie ich auch mag. Dazu gabs Basmati-Reis.

Ein Bild habe ich ebenfalls gemacht und hochgeladen - hoffe dass es bald freigeschaltet wird.

LG
JaBB

feuervogel

25.03.2009 09:09 Uhr

Hallo JaBB,

vielen Dank für Deinen Kommentar und das Bild.
Den Schärfegrad des Curries kann man selbstverständlich selbst bestimmen.

LG
feuervogel

Emmy-Ly

02.04.2009 11:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dieses Gericht schmeckte uns ausgezeichnet! Allerdings, ich habe Putenfleisch genommen, und das brauchte natürlich nicht so lange zum Garwerden.

Ein gutes Rezept! Danke!

LG Emmy - Ly

feuervogel

02.04.2009 20:20 Uhr

Hallo Emmy-Ly,

vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Da hast Du Recht, Puten-oder Hühnerfleisch, was auch sehr gut schmeckt, braucht nicht so lange wie Rind oder Lamm.

LG
feuervogel

Pepper86

19.04.2009 00:28 Uhr

hey ich hab mich hier extra angemeldet nur um dein Bombay Curry zu loben!
Also es war das erste mal das ich was Indisches gekocht habe und mir ist zu anfang gleich voll das Gewürz angebrannt, weil ich das Rezept falsch verstanden hatte. Nachdem ich ein bisschen geflucht hatte und den rest in einen topf ohne angebrannten gewürze umgefüllt hatte wurde es doch gut. Habs dann gegessen (wer hätte das gedacht) und muss sagen ich bin begeistert! Solch einen stark aromatischen geschmack hab ich ja noch nie erlebt.
Kann auch daran liegen das ich zum ersten mal was indisches gegessen hab und keine Ahnung habe wie es schecken muss aber mir schmeckt es super!

feuervogel

19.04.2009 12:07 Uhr

Hallo Pepper,

das ist aber nett, dass Du Dich extra hier für einen Kommentar angemeldet hast. Ich hoffe Du bleibst auch weiterhin in der Community.

Ja, mit den Gewürzen anschwitzen muss man sehr aufpassen sie verbrennen leicht und werden dann bitter.

Wenn man frisch gemörserte Gewürze verwendet ist so ein Curry immer sehr viel aromatischer als mit fertiger Paste oder schon gemahlenen Gewürzen. Außerdem kitzelt das Anschwitzen die Aromen noch besser raus.

LG
feuervogel

plumbum

28.04.2009 21:27 Uhr

Hallo feuervogel,
wir essen gerne solche Gerichte.
Hier finden sich viele Gewürze wieder, die man unbedingt mal in dieser Kombination probieren muß.
Sehr gut! Von mir ein Foto.
LG
plumbum

feuervogel

02.05.2009 21:07 Uhr

Hallo Plumbum,

vielen Dank für Deinen Kommentar und das Foto.

LG
feuervogel

Goldmannpark

09.06.2009 00:38 Uhr

Sehr lecker- vielen Dank!

Ich liebe indisches Essen und da es schnell gehen musste, nahm ich ebenfalls Huhn.
Da ich aus Versehen die ganze Dose Kokosmilch in den Topf goß, habe ich etwas mehr würzen müssen, mit dem Chilipulver hielt ich mich allerdings etwas zurück:)!

Eine einsame Paprika verirrte sich ebenfalls noch in den Topf und mangels frischer Chilischoten musste ich auf getrocknete zurück greifen...

Wie auch immer: es war köstlich!!! Die Bilder finden hoffentlich Gefallen!

Lieben Gruß - Karina

feuervogel

02.08.2009 16:31 Uhr

Hallo Karina,

vielen Dank für die Bilder. Eine interessante Variation des Currys.

LG
Babs

veronika1959

01.08.2009 15:50 Uhr

hallo,

das rezept schmeckt einfach köstlich. habe lammfleisch verwendet und rd. 2,5 stunden
bei niedrigtemperatur schmoren lassen. dazu gabs basmatireis und pita (hatte ich noch).

lg
veronika

feuervogel

02.08.2009 16:29 Uhr

Hallo Veronika,

freut mich wenn Dir mein Rezept gefällt. Mit Lammfleisch kann ich mir das Curry auch sehr gut vorstellen.

LG
Babs

Pelmeniegold

10.08.2009 09:02 Uhr

Moin!

Mich wuerde mal interessieren, ob man das Ganze auch mit Schweinefilet machen kann.

Rind und indisch geht fuer mich nicht ganz zusammen. (>lol

feuervogel

10.08.2009 22:18 Uhr

Hallo,

natürlich kannst Du für das Curry auch Schwein, Huhn oder Lamm verwenden.

Da ein Mitesser kein Lamm mag hatte ich mich für Rind entschieden. Aber Du hast schon Recht indisch und Rind ist schon etwas ungewöhnlich.

LG
Babs

JackyKocht

12.08.2009 23:47 Uhr

Ich habe es heute auch nach gekocht und muß sagen,wirklich super lecker.
Habe Hähnchebrust genommen,das scharfe weggelassen wegen der Kids und Kokosraspeln mit sahne dazugegeben anstatt Kokosmilch.
Echt himmlisch... dazu gab es Naan Brot

Lg,Jacky

feuervogel

13.08.2009 18:43 Uhr

Hallo Jacky,

vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich hoffe Deinen Kindern hat es auch geschmeckt.

LG
Babs

veronika1959

26.08.2009 09:11 Uhr

hallo,

muss mich nochmal melden, ich habe inzwischen das curry mit lamm, rindfleisch und mit schweinefleisch gekocht.

das nächste mal mach ich es mit hähnchen, dann hab ich alle fleischsorten durch.


meine gäste wollen nur noch das curry, es ist einfach perfekt.

liebe grüße
veronika

milian

18.10.2009 00:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Fantastisches Rezept und ein idealer Einstieg in die indische Küche. Ich hab dieses Gericht schon etliche male gekocht, fast identisch, allerdings mit Hühnerfleisch- als irgendein Chicken Khorma. Eine gute Prise ''jaggery" (Brauner Zucker) rundet das Gericht zusätzlich ab.

Wer Gäste erwartet sollte ggf. darauf achten, dass für Hindus Rind tabu ist, wie für Muslime Schweinesleisch ;-)

LG milian

feuervogel

18.10.2009 18:03 Uhr

Hallo,

auch Euch Beiden ein herzliches Danke für das nette Feetback und die Tipps.

LG
feuervogel

sunshine-1

22.10.2009 17:58 Uhr

Ich mach's immer mit Sahne anstelle Kokosmilch. Sehr lecker!

lalalalalalala

25.10.2009 19:24 Uhr

Hallo,

ich habe heute das Rezept nachgkocht.
Ich muss sagen es schmeckt super nur hab ich anstelle 1,5 Tel Chillipulver 1 Messerspitze verwendet ( wäre ja total scharf und nicht zum essen sonst) und die doppelte Menge Kokosmilch.

Danke für das Rezept gibt vier Sterne.

lG Elfi

feuervogel

26.10.2009 17:10 Uhr

Hallo Elfi,

das soll ja auch scharf sein, aber es ist natürlich kein Problem weniger Chilipulver zu verwenden je nach Gusto.

LG
feuervogel

mark_renate

04.11.2009 17:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, hab es gestern mit Hühnchen probiert und es war fantastisch, wie beim Inder! Hab noch eine Prise Zimt dazugegeben, schöne Schärfe, schönes Gewürzaroma! Das wirds jetzt öfter geben.

gygy3000

17.01.2010 11:47 Uhr

Genial, Volle Punktzahl für dieses aromatische Gericht. Ich habe Hähnchenbrust genommen und diese in recht große Stücke geteilt, damit sie beim Schmoren nicht hart wird.

wilde_biene

17.01.2010 13:55 Uhr

Tolles Rezept, schmeckt wie beim Inder. Werden es auf jeden Fall wieder kochen. Vielen Dank dafür!

chillilady

21.03.2010 09:25 Uhr

Hallo,

vielen lieben Dank für das leckere Rezept.
Ich hab das Curry mit Schwein gekocht und als Beilage Basmatireis.
Die Komposition der Gewürze ist schon beim Kochen ein Gedich
Werd´s auf jeden Fall auch noch mit Lamm probieren ;-)

chillilady

21.03.2010 09:26 Uhr

Hallo,

vielen lieben Dank für das leckere Rezept.
Ich hab das Curry mit Schwein gekocht und als Beilage Basmatireis.
Die Komposition der Gewürze ist schon beim Kochen ein Gedich
Werd´s auf jeden Fall auch noch mit Lamm probieren ;-)

chrissi64

09.06.2010 10:27 Uhr

sehr schönes, leckeres Rezept u. vor allen Dingen viiiel Soße.
LG

Artis2001

18.06.2010 17:56 Uhr

Hallo,

habe gestern das Curry nachgekocht, wobei ich nur 500g Rindfleisch hatte und statt der Dose Tomaten 3 frische (klein gewürfelt) + 2 EL Tomatenmark und etwas Wasser.

Außerdem habe ich statt der Chili einfach fertige Chilisoße verwendet. Leider hatte ich auch den Ingwer nur in Pulverform da, hat aber trotzdem wirklich super geschmeckt, vor allem die leichte Kokosnote, TOLL!!!!!!!

Chiliqueen

20.06.2010 08:25 Uhr

Super leckeres "Indisch"-Rezept! Gibt es ab sofort garantiert öfters. Danke!

nygirlJie

02.07.2010 15:20 Uhr

nachdem ich einen monat durch indien gereist bin, bin ich sehr auf das indische (scharfe!) essen gekommen und hab das rezept gleich ausprobiert.

leider ist es mir nicht so gut gelungen wie z.B. auf foto 1 mit schöner sosse. ich habe vor dem schmorren wohl zuviel wasser reingetan, sodass mit der kokosmilch fast wie ne suppengericht wurde :(. ich habe das tomatensaft von der dose in die pfanne getan, aber es hätte für das schmorren keine 30min. gereicht...

nach ca. 30min. hab ich auch das fleisch probiert und es war schon zäh... warum? hab dann den herd ausgemacht.

hoffe, tipps von euch zu hören :).
ich möchte es auf jeden fall nochmal probieren.

feuervogel

02.07.2010 16:11 Uhr

Hallo,

was für Fleisch hast Du denn verwendet? In dem Rezept wurde aber auch daraufhin gewiesen:

Bei geschlossenem Topf und milder Hitze das Curry 1-1 1/2 Std. schmoren lassen, bis das Fleisch weich ist.
Wenn bei Zubereitung ca. 20 Min. steht so handelt es sich hier immer um die Zubereitung ohne die Kochzeit. Also eigentlich nur die Vorbereitungszeit.

Von Wasser hatte ich aber auch nichts im Rezept geschrieben. Die Flüssigkeit von den Tomaten reicht eigentlich immer aus wenn man den Herd klein stellt nach dem das Fleisch angebraten wurde.

Ich hoffe Du wagst noch einen Versuch und es gelingt Dir dann besser.

LG
feuervogel

Kampfratte84

22.07.2010 19:31 Uhr

Hat uns super geschmeckt,
wird noch öfters nachgekocht!
5*****
Gruss,
Kampfratte84

Dagilein

28.10.2010 16:53 Uhr

Super Rezept, hat uns bombastisch geschmeckt, Fleisch super zart, Soße herrlich cremig, habe zum würzen gelbe Currypaste genommen und am Ende mit den angegebenen Gewürzen plus Zucker etwas nachgewürzt, einfach nur lecker
5 Sterne von mir
LG
dagilein

tortellini08

02.11.2010 18:41 Uhr

Hallo,

ich hab für morgen das Curry auf dem Speiseplan. Binschon sehr gespannt und hoffe es wird bei mir auch so gut wie bei den anderen Köchen. Ich habe aber noch eine Frage, hat schonmal jemand das Gericht im Schnellkochtopf gemacht oder sollte man das besser lassen? bei Rindergulasch funktioniert das ja auch ganz gut. Hat jemand Erfahrung damit.?

Gruß tortellini

feuervogel

05.11.2010 12:51 Uhr

Hallo tortellini,

sorry, dass ich mich jetzt erst melde.

Natürlich kannst Du das Curry auch im Schnellkochtopf machen. Es ist ja wenn Du so willst ein Rindergulasch nur mit anderen Zutaten.

LG
feuervogel

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


sylvi_e

28.02.2013 21:41 Uhr

Hallöchen,
bei uns gab's dein Rezept heute Abend, allerdings mit Huhn.
Es war superlecker :)
5* von uns...

mrxxxtrinity

02.03.2013 06:43 Uhr

Wirklich viel Geschnipple - hab mich später auch geärgert, dass ich das Ergebnis und die Einzelteile nicht fotografiert habe - aber es hat sich vollends gelohnt. Ich Idiot habe allerdings eine ganze Dose, also 400 ml, Kokosmilch reingegossen und mich dann gewundert, dass das Curry so "mild" wurde. Eigene Dummheit. Btw, ich habe Pute verwendet. Ein Traum!

gisa2804

20.04.2013 19:26 Uhr

Suuuuuuuuuuuuuuperlecker! 5 Sterne von mir. Ich habe es genau nach Rezept gekocht, und es war genau richtig so. Auch die Schärfe stimmte.

Danke für das tolle Rezept.

LG Gisa

josslyn

19.08.2013 18:42 Uhr

Auch 5 Riesen Sterne von mir!!! Super lecker!
Ich hab mich genau ans Rezept gehalten und es ist echt perfekt!!!!!!!

Lg janina

maxatmax

04.11.2013 16:15 Uhr

Servus Feuervogel ,

Ein Hammerrezept ! Habe allerdings 2 Dosen Tomaten genommen und den Inahalt durch den Mixer gelassen das gibt ne richtig schön cremige Sosse .

Danke für das super Rezept !

maxatmax

13.12.2013 21:22 Uhr

Mittlerweile hau ich noch 2 TL Garam Masala und 2 grosse scharfe Chillies mit rein ,
ein Traum das gibts die Woche einmal .
Probierts mal !

schmandi3000

22.01.2014 13:36 Uhr

Gestern probiert und für PERFEKT befunden! Ein sehr gutes Rezept, nicht zu scharf und nicht zu mild. Mit Naan-Brot und Reis wirklich ausgezeichnet.

frank732

01.02.2014 20:28 Uhr

Das ist mal richtig lecker,das gibts jetzt immer wenn meine Freundin nicht da ist (Sie mag nicht scharf).Astrein,bin echt überrascht gewesen ob dem geschmack.

sHawTiy

13.09.2014 21:36 Uhr

Ganz kurze Frage... kann man es wohl auch ohne Kokosmilch machen??? lg..

feuervogel

14.09.2014 12:34 Uhr

Natürlich kannst Du das Curry auch ohne Kokosmilch machen. Es schmeckt dann halt nicht nach Bombay Curry und hat eventuell auch eine andere Konsistenz.
Wenn Du keine Kokosmilch magst solltest Du eventuell nach einem Curry ohne Kokosmilch schauen.

LG
feuervogel

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de