Sauerkraut - Spaghetti

ungewöhnlich - aber schnell und lecker!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

350 g Spaghetti
500 g Sauerkraut
200 g Sahne
2 TL Gemüsebrühe, gekörnte
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Spaghetti bissfest kochen.

In einer großen(!) Pfanne die Sahne erhitzen. Die Gemüsebrühe einrühren und das gut ausgedrückte Sauerkraut hinzugeben. Unter Rühren auf kleiner Flamme ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Die abgetropften Spaghetti dazugeben und gut vermischen.

Kommentare anderer Nutzer


zimberli

20.05.2008 11:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Ich hätte nicht gedacht daß so ein eifaches Rezept doch so gut schmecken kann.
Ich habe nur noch etwas Zucker mit drangemacht.

sunny2304

07.06.2008 14:03 Uhr

Ich hätte auch nicht gedacht das dieses Rezept so lecker schmeckt! Und dann noch so schnell und einfach! Selbst mein Mann (Sauerkraut-Muffel) hat es gegessen,und sogar einen Nachschlag geholt!Danke für das tolle Rezept!

Lost-Hope

16.03.2009 09:54 Uhr

hab das Rezept jetzt schon 2 mal gekocht,einfach total lecker!!
Ich habe statt der Gemüsebrühe 1 Suppenwürfel genommen,hat genauso lecker geschmeckt!!
tolles Rezept!!

galu1905

24.03.2009 17:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich habe das Rezept auch ausprobiert und war angenehm überrascht. Ich konnte mir nicht so recht vorstellen, dass die Kombination Nudeln/Sauerkraut wirklich schmeckt (ich hatte schon ein Alternativ-Essen im Tiefkühlfach, für alle Fälle...)
Aber es war überraschend gut. Vor allem ist das Essen Ruck-Zuck fertig.
Statt Sahne habe ich Rama-Cremefine genommen. Hat nicht ganz so viele Kalorien.

Vielen Dank für das einfache aber originelle Rezept !

LG, Gabi

buddelinchen

11.04.2009 19:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Es freut mich, daß das Rezept (positiv) überrascht :-). Ich selbst habe es übrigens auch schon einmal mit Rama ausprobiert, fand es allerdings nicht so gut wie die Version mit Sahne - obwohl ich diese sonst auch bei vielen Gerichten gerne durch Rama ersetze.

Ich würde deshalb empfehlen, das Rezept zumindestens das erste Mal mit Sahne zu kochen, weil man sonst eventuell enttäuscht sein könnte. Da sonst ja nichts Fettes darin ist, \"verteilen\" sich die Sahne-Kalorien ja auch gleichmäßig auf 4 Personen :-)).

Anastasiarosalia

29.05.2009 13:48 Uhr

Habe das Rezept gestern ausprobiert.(obwohl ich so meine Zweifel hatte) Sogar meinem Sohn, der normalerweise kein Sauerkraut mag, hat es geschmeckt. Danke für das schnelle, preiswerte Rezept!

LG Anastasiarosalia

Liura

06.06.2009 11:55 Uhr

...meine Mutter hat mich gerade am Telefon fast ausgelacht, als ich ihr erzählte, dass ich "Sauerkraut-Spaghetti" mache... aber mir schmeckt es auch sehr gut!! Ich habe leider die Brühe vergessen, und grade noch schnell am Tisch etwas nachgesalzen.
vielen Dank für dieses Rezept!

Liura

Stöfie

07.08.2009 00:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept ist genial! Meine Familie war begeistert.

Es ist außerdem so schön alltagstauglich, schnell gemacht und dabei super lecker.
Und auch preislich sehr studentenfreundlich :)

Danke für dieses tolle Rezept!

LG
Stöfie

gotreg

26.08.2009 15:32 Uhr

Hallo,

ich habe heute das Rezept ausprobiert, obwohl ich sehr sehr sketisch war. Es war ganz okay, absolut alltagstauglich (weil günstig und schnell gemacht), aber so begeistert wie die vorherigen Kommentare waren, bin ich nicht.

Ist okay aber das wars dann auch.

Gruß Gotreg

Michaela3141

08.10.2009 19:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wow... Chefkoch.de ist einfach immer wieder der Hammer!

Einfach alles was man an Essens-Resten hat in Google einhacken - den Chefkoch-Link wählen... und schon hat man sein Abendessen gefunden ;-)

Als ich diesmal "Nudeln" und "Sauerkraut" eingab, gab es unter anderem dieses Rezept zur Auswahl.... und um mich meinen Vorrednern anzuschließen, ich war seeeeehr skeptisch!

Absolut positiv überrascht! Wird es öfters geben!

Anstatt Sahne (hab ich einfach zu selten im Kühlschrank) gab´s bei mir H-Milch mit etwas Butter als Ersatz.

Geht schnell, ohne viele Zutaten, sehr einfach und absolut lecker!!

cats4alex

25.10.2009 19:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab noch Ananas, Schinkenwürfel und zum Würzen Chilli, Piment und gemahlenen Kümmel reingegeben. Außerdem etwas Zucker erst in der Pfanne karamelisiert und mit Ananassaft aufgegossen. Lecker und Sauerkraut-Spaghetti de Lux ;-)
LG
Alex

Chilarin

05.11.2009 17:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Grade alles aufgefuttert, selbst mein Freund, der vor dem Essen schon fast den Telefonhörer zum Pizza bestellen in der Hand hatte, hat sich noch einen Nachschlag geholt!
Bei uns gabs noch gebratene Speckwürfel dazu, würd ich auch nächstes Mal wieder so machen, das gibt noch den finalen Kick!
Leckeres, günstiges und suuuuuuper schnelles Gericht - DANKE dafür!

-schokopudding-

19.11.2009 18:08 Uhr

extrem leicht zuzubereiten + lecker = perfekt für studenten wie mich, die nicht immer nur nudeln mit tomatensoße essen wollen :)
danke für das rezept!

Berna322

11.12.2009 23:01 Uhr

Hallo!
Klingt sehr gut, liebe Spaghetti und Sauerkraut sowieso :-)
Hab jedoch mit Milche gemacht, da Sahne net da hatte. Mjam riecht gut, aber gibts erst morgen. Wunderbar vorzubereiten.
Vielen Danke dafür!
Grüße Berna

bschuetter

16.12.2009 13:15 Uhr

Was habe ich bei diesem einfachen Gericht falsch gemacht???

Uns hat es leider überhaupt gar nicht geschmeckt. Die ganze Familie hat ein langes Gesicht gezogen...

Sorry...

issnich

02.01.2010 17:54 Uhr

war okay ^^
nicht mehr und auch nicht weniger
und wg der einfachen Zutaten und der simplen Zubereitung
ist das auch vollkommen das, was man erhoffen kann
passte auf jeden gut zu meiner Kochmuffel-Mentalität und meiner Sauerkraut-Leidenschaft
Gruss ^^

kittyini

11.01.2010 19:08 Uhr

Hallo werde das Rezept jetzt ausprobieren.
Hört sich ja etwas verwegen an aber das ist ja der kick (Bratwurst mit Senf gibts überall).
Melde mich wieder mit meiner (Meinung) Bewertung.

kittyini

11.01.2010 21:52 Uhr

Kann nur sagen seeeeehr sehr lecker.
Ich habe etwas rote Zwiebel + Knobi in Olivenoel + Butter angedünstet.
danach mit Milch abgelöscht(da Sahne nicht da war) mit etwas Pfeffer + Chilli abgeschmeckt.
Das Sauerkraut hab ich c.a. 20!!!!!! Minuten köcheln lassen!
(ich finde die Garzeiten sind oft zu kurz oder koch ich alles Tod?)
Geschmeckt hat es allen (sogar Sohnemann) und das ist nicht selbstverständlich!
Mach ich 100%ig wieder!
Probiere es auch mal mit Schinken oder Rauchfleisch.

cschoenbrodt

26.01.2010 00:16 Uhr

Ich habe vor Kurzem Dein Rezept ausprobiert. Nach anfänglicher Skepsis hat mich dann der Geschmack überzeugt. Wirklich lecker! Ich habe aus Mangel an Sahne zu Schmand gegriffen. Vielen Dank für dieses Blitz-Rezept.
Constanze

Sidibeck

08.03.2010 11:56 Uhr

Hatte gerade riesigen Hunger auf Sauerkraut und habe noch einen Rest Spaghetti im Kühlschrank gefunden und siehe da, es hat super geschmeckt!

Eleonore283

21.03.2010 15:09 Uhr

Eins der schnellsten, einfachsten und auch billigsten Rezepte, die ich kenne, und dazu auch noch lecker! :)
Vielen Dank für das Rezept!

Biggy66

16.04.2010 18:38 Uhr

Schmeckt super und geht schnell.
Habe noch Speckwürfel dazugegeben!!!
Meiner Familie hat es sehr gut geschmeckt. Ich mache es wieder!

Bernd46NRW

16.05.2010 11:49 Uhr

Ich kenne das Rezept, habe es mal gesehen beim Zacherl als er mit Kindern gekocjht hat.
Da eins der Kinder sagte es wäre sein Lieblingsgericht habe ich es nachgekocht mit dem unterschied lasse die Brühe weg und nehme Speck den ich auslasse das Kraut darin anschmore dann die Spaghetti dazu und mit 2 Becher sahne ablöschen.

buddelinchen

23.05.2010 13:44 Uhr

Der Mälzer war\'s :-). Ich habe das Rezept aus dieser Sendung mit den Kindern und war sehr verwundert, daß es ein Lieblingsrezept eines der mitkochenden Kinder war. Noch erstaunter war ich, als mein Sohn, der die Sendung mitschaute, es unbedingt einmal essen wollte!!! Schon komisch, dass Kinder bei \"normalen\" Essen ein langes Gesicht ziehen und eine für mich eher seltene Mischung Begeisterung hervorruft... Mit Speck- oder Schinkenwürfel schmeckt es in der Tat auch sehr gut!

hexebabajaga

28.09.2010 16:48 Uhr

Ich muß sagen das mich bisher selten ein Rezept so überrascht hat wie dieses hier.

Als mein Mann hörte was es gibt verzog er das Gesicht und meinte schon: "ist noch was von gestern da für die kinder und mich?" Auch ich habe mit dem Gedanken gespielt es ist noch was von gestern da für alle Fälle.

Aaaaaber... nix mit Essen von gestern. Selbst die Kinder haben nachgeholt und die essen normalerweise gar kein Sauerkraut! Ich habe vorher noch Speck ausgelassen und dann das Sauerkraut noch etwas mit angebraten. Wegen dem Speck habe ich vorsichtshalber die Brühe weggelassen und vor dem servieren kurz mit Salz nachgewürzt (aber nur wenig)

Das Essen gibt es sicher nochmal. Es geht schnell, ist günstig und superlecker. :)

Auch auf die Version mit Ananas und Schinken freut sich die Familie schon. :)

lg
hexebabajaga

mmengelkamp

12.10.2010 18:06 Uhr

Mmh.. Echt lecker! Vor allem sehr praktisch, wenn der Kühlschrank sonst nicht viel hergibt;) Ein Tipp (da auch keine Sahne da war..): Ersetzt die Sahne durch Frischkäse und Milch. Schmeckt klasse!

Ottos_Mops

26.10.2010 16:30 Uhr

Dieses Rezept ist schon seit längerem mein Standardessen, wenn man mit einem Bärenhunger nach Hause kommt.

Die Kombi ist natürlich ungewöhnlich, aber wenn man sich einmal getraut hat - LECKER!

Vielen Dank für das schöne Rezept!

Monikche

18.12.2010 19:13 Uhr

Nach meinem anfänglichen Bedenken, wirklich sehr sehr lecker! :)

amymouse

15.01.2011 20:11 Uhr

hallo,

anfangs war ich ein bisschen skeptisch aber so neugierig, dass ich es ausprobieren musste - und es hat uns suuuper geschmeckt!

DANKE!!

lg amy

Sweety666

03.02.2011 14:07 Uhr

Hallo,

mir ging es wohl wie ein paar Anderen auch, am Anfang war ich wirklich skeptisch...aber ich muss sagen es hat wirklich lecker geschmeckt und das nicht nur mir, sondern auch meinem Freund.
Allerdings habe ich zusätzlich noch eine Zwiebel fein gewürfelt und vorher angedünstet, dann noch 125g fein gewürfelten Bacon mit ausgelassen, noch eine Knoblauchzehe feingewürfelt und dazu gegeben und am Ende habe ich alles nochmals mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
Aber die Grundidee ist wirklich lecker und abwandeln kann das jeder nach seinem Geschmack, ich bin begeistert und in Zukunft wird es das sicherlich öfters geben...Hmm, vielleicht auch mal mit Hackfleisch....

Danke =)

KrueBroe

12.02.2011 10:46 Uhr

Hallo,
eine Frage: nehmt ihr hierzu Sauerkraut aus einem Glas oder wie handhabt ihr das?
Viele Grüße,
Broe

buddelinchen

12.02.2011 14:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich nehme immer das aus dem Beutel von Aldi Nord. Ist aber völlig egal, ob Beutel, Glas oder Dose! Einfach fertiges in der angegebenen Menge (Abtropfgewicht) nehmen, wobei es dabei auf ein paar Gramm nicht ankommt.

Viele Grüße

buddelinchen

KrueBroe

13.02.2011 12:25 Uhr

Hallo Buddelinchen,
Herzlichen Dank für die schnelle Antwort - ich hab mir dann welches aus der Dose geholt.
Das Rezept geht wirklich flink und ist sehr lecker :)
Viele Grüße,
Broe

breitmaul

23.05.2011 21:49 Uhr

Auch ich habe es mein Sauerkrautmuffel vorgesetzt ! Hatte aber zur Sicherheit ein Rest von sein Leibgericht im Kühlschrank .
Dies Gericht haben wir 2 Tage gegessen.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


kleinemama3

16.11.2013 13:42 Uhr

Hallo buddelinchen,

bei uns gab es Reste zu verwerten: Spaghetti und auch Sauerkraut... Also war ich auf der Suche nach einem passenden Rezept und habe mich für Deine Sauerkraut-Spaghetti entschieden.

Ich habe dafür aber zuerst eine kleine Zwiebel und eine rote Paprika (beides klein gewürfelt) angebraten, mit Sahne (mengenmäßig deutlich reduziert) abgelöscht, dann das Sauerkraut und etwas Brühe dazu und alles ein Weilchen köcheln lassen. Anschließend kamen die Spaghetti und auch noch etwas gekochter Schinken mit in die Pfanne, zur "Deko" noch etwas Petersilie darüber, alles gut vermischt und fertig war ein wirklich leckeres Mittagessen... :-)

Vielen Dank für dieses schöne Rezept.

Liebe Grüße
kleinemama3

Jenpatmama

19.11.2013 11:36 Uhr

Ich habs heute schon zum 2.ten mal gemacht, und es ist noch besser geworden.
Ich hab allerdings doch Kassler mit den Zwiebeln angebraten.
Die Teller wurden wie beim letztenmal wieder alle geleert. Und Die Kinder holten sich nachschlag

Lolob

11.12.2013 03:00 Uhr

Vor 2 Tagen gab's Deine Sauerkrautspaghetti und ich bin begeistert! Da ich beide Komponenten liebe, ist das ein sehr gutes Rezept für mich. Außerdem ist es schnell gemacht und preiswert!

Ich habe mich genau ans Rezept gehalten und es hat schon prima geschmeckt. Am nächsten Tag beim Aufwärmen habe ich noch schwarzen Pfeffer und Knoblauch untergemengt. Hat auch riesig geschmeckt!
Neben Schinkenwürfeln könnte ich mir auch angebratene Bratwurstcheiben darin vorstellen. Auch mit den Gewürzen kann man noch experimentieren.
Ein sehr schönes Rezept, was man toll abwandeln kann, wenn man mag.

Danke dafür! :)

laborantin

26.01.2014 19:05 Uhr

Ich fand dieses essen auch gut und wir haben alles weggeputzt, aber mit (fertigen) Schupfnudeln find ichs noch mal eine Spur leckerer und einfacher. Da brauchts dann auch nur eine Pfanne :-).
Ans Sauerkraut machen wir dann neben Sahne noch gern Schinkenwürfel und ein bisschen Apfelsaft.

kuchenlady

18.02.2014 08:41 Uhr

Hallo,

die Kombi Sauerkraut mit Spagetti kannte ich gar nicht.
Es schmeckt gut und man kann es ja noch mit Schinkenwürfeln verfeinern.
LG Kuchenlady

MarcHage

20.03.2014 22:24 Uhr

Habe es auch ausprobiert! Sehr lecker!!
Habe noch zwei Zwiebeln vorher mit etwas Zucker angedünstet bzw. karamellisiert und dann mit Sahne abgelöscht.

kochlieselchen

21.03.2014 11:55 Uhr

Hab es schon öfters gemacht, weil es einfach lecker schmeckt!
Gebe meistens noch gebratene Schinkenwürfel dazu.

Ein klasse Rezept!

Wecke

23.04.2014 12:52 Uhr

Sehr lecker!

Hatte leider keine Sahne, deshalb habe ich passierte Tomaten genommen. *njam*

LadyArctica

11.05.2014 20:02 Uhr

Sehr lecker! Ich hab noch eine Paprika dazugeworfen und mit Chilli und Räucherpaprikapulver ordentlich gewürzt... njam!

icouldntcareless

13.07.2014 13:01 Uhr

Habe das Sauerkraut gut ausgedrückt (so hatte es Tim Mälzer auch in seinem Originalrezept stehen) aber leider hat es micht nicht überzeugt. Zuerst habe ich eine Variante mit Vollkornnudeln und Hafersahne probiert, dann nochmal mit Weißmehlpasta und Kuhsahne - beides mal leider nicht mein Geschmack. Aber Geschmack ist ja zum Glück subjektiv :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de